Royals: Mary von Dänemark - überraschender Auftritt

Royals: Mary von Dänemark - Überraschender Solo-Auftritt

Die Royal-News der Woche im Okmag.de-Ticker +++ Mary von Dänemark wurde solo in Australien gesichtet +++ Wird König Harald sich je erholen? +++ Madeleine von Schweden bekommt neues Familienmitglied +++ Amalia der Niederlande macht Praktikum +++ Weiter Sorge um König Harald +++ 

1. April: Prinzessin Mary solo unterwegs

Mary von Dänemark ist endlich wieder in ihrer Heimat angekommen. Zwei Jahre lang konnte sie wegen der Pandemie nicht nach Australien reisen. Jetzt ist sie überraschend in Down Under gesichtet worden. Unter anderem veröffentlichte die "Daily Mail" Bilder, die die Kronprinzessin mit ihrer besten Freundin in Melbourne zeigen. Dort schlenderten die beiden Frauen ganz entspannt durch einige Geschäfte und machten Pause in einem Café. 

Dass Prinzessin Mary sich plötzlich in Australien aufhält, dürfte Royal-Fans überraschen. Zuletzt war sie im Jahr 2017 in dort. Ob Prinz Frederik seine Frau begleitet, ist nicht bekannt. Für ihn steht am 4. April allerdings ein Termin in Dänemark an, vermutlich ist Mary also allein gereist. 

31. März: Wie steht es wirklich um König Harald?

Diese Meldung aus dem norwegischen Königshaus beunruhigt. Nachdem sich König Harald vor Kurzem mit dem Coronavirus infiziert hat und deswegen unter anderem seine Teilnahme an der Gedenkfeier für Prinz Philip absagen musste, verkündet der Palast nun erneut schlechte Neuigkeiten. Royal-Reporter Oskar Aanmoen zufolge ist der König weiter krankgeschrieben. Für wie lange König Harald ausfällt ist noch nicht bekannt, sein Sohn Haakon wird weiter für ihn einspringen. Wir wünschen dem König nach wie vor gute Besserung! 

30. März: Prinzessin Madeleine begrüßt neues Familienmitglied

Prinzessin Madeleine verkündete auf ihrem Instagramprofil süße Nachrichten: Ihre Familie hat Zuwachs bekommen. Seit Kurzem gehört der kleine "Teddy" zur Familie, ein süßer Hund mit weißem Fell. Der kleine Vierbeiner blickt auf dem Bild, das Madeleine auf Instagram postete, so treuherzig in die Kamera, dass man meinen könnte, er habe den "Hundeblick" selbst erfunden. Wie unglaublich knuffig. Madeleine, Ehemann Chris O’Neill und die drei Kinder werden sich ganz bestimmt riesig über das neue Familienmitglied gefreut haben. 

29. März: Wichtige Erfahrung für Amalia der Niederlande

Amalia der Niederlande hat im letzten Jahr ihren Schulabschluss gemacht und im Dezember ihren 18. Geburtstag gefeiert. Doch als direkte Nachfolgerin von König Willem-Alexander sahen ihre erste Schritte im Erwachsenenleben natürlich etwas anders aus als bei ihren Altersgenossen. Nach ihrem Schulabschluss wollte Amalia, wie so viele junge Leute nicht direkt studieren, sondern sich erst einmal im Arbeitsleben ausprobieren. Nachdem der Palast sich lange darüber ausschwieg, welche Praktika Amalia absolviert, ist nun doch etwas durchgesickert.

Die Prinzessin schnuppert aktuell beim "Oranje Fonds" in das Arbeitsleben hinein. Die Stiftung hilft Familien, Rentnern und Kindern mit verschiedenen sozialen Projekten und wurde angesichts der Hochzeit von Amalias Eltern im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Dass ihre Tochter sich ausgerechnet diesen Ort für ein Praktikum aussucht, macht ihre Eltern mit Sicherheit sehr stolz.

Gleichzeitig ist es eine tolle Vorbereitung für die Thronfolgerin, denn als Königin wird sie eines Tages ebenfalls vor allem soziale Projekte unterstützen. Wie gut, dass sie darin schon einmal Erfahrungen sammeln kann.

28. März: König Harald muss sich zurückziehen

Es war die Schock-Nachricht der vergangenen Woche: König Harald von Norwegen wurde positiv auf Corona getestet. Wegen seines hohen Alters gehört der König definitiv zur Risikogruppe, für die eine Infektion mit dem Virus besonders gefährlich ist. Zunächst hatte es geheißen, der König sei nur für ein paar Tage krankgeschrieben und plane wie vorgesehen an der Gedenkfeier für Prinz Philip in London teilzunehmen. Doch die Gesundheit des Monarchen scheint schlechter zu sein als erwartet. Nun wurde bekannt, dass Königin Sonja und er nicht nach London reisen werden. Wir wünschen König Harald weiterhin alles Gute. 

Was letzte Woche in den Königshäusern Europas loswar, kannst du hier nachlesen.

Lade weitere Inhalte ...