Jürgen Drews: Bitterer Abschied stimmt traurig

Jürgen Drews: "Mein Herz weint" - Bitterer Abschied stimmt traurig

Die Hoffnungen der Schlagerfans, Jürgen Drews, 77, in diesem Jahr endlich wieder am Ballermann zu erleben, wurden vor einigen Wochen wohl ein für alle Mal zerstört. Dazu äußern sich nun auch viele traurige Kollegen ...

Jürgen Drews: Endgültiges Ballermann-Aus?

Ganze zwei Jahre mussten die Ballermann-Fans wegen der Corona-Pandemie auf den "König von Mallorca" verzichten. In diesem Jahr sollte endlich alles anders werden: Die Urlaubssaison auf der beliebten Baleareninsel ist längst gestartet und viele Besucher freuten sich, auch Jürgen Drews endlich wieder live erleben zu dürfen - doch daraus wird nun wohl nichts.

Kurz nach seiner Teilnahme an Florian Silbereisens "XXL-Schlagerfest"-Tour sagte der 77-Jährige nämlich plötzlich weitere geplante Konzerte ab - und lieferte wenig später mit einem ehrlichen wie emotionalen Instagram-Statement auch den Grund dafür:

Leider musste ich aber (nach der vorherigen Bühnenabstinenz durch Corona) während dieser Zeit festellten, dass mich die Begleiterscheinungen des Älterwerdens immer schneller einholen und der schleichende Prozess meiner Polyneuropathie leider nicht völlig aufzuhalten sind. Ich bin nicht mehr so belastbar, wie ich es früher war und wie man es von mir gewohnt ist. Aus der Presse konnte man ja auch schon mehrfach entnehmen, dass ich nicht mehr ganz so gut zu Fuß bin. Aus diesem Grund, vor allem aber um mein gesundheitliches Wohlbefinden weiterhin zu erhalten, musste ich schweren Herzens die Entscheidung treffen, einige anstehende Termine abzusagen, um wieder Energie tanken zu können. Bitte habt Verständnis dafür, dass ich vorerst bis Anfang Juli keine weiteren Live-Auftritte (bei denen ich länger auf der Bühne stehen muss) mehr wahrnehmen kann.

"Es macht mich unfassbar traurig"

Damit steht wohl auch fest, dass sich Jürgen Drews nicht dem Stress des Ballermanns aussetzen wird. Eine Tatsache, die nicht nur die Schlagerfans, sondern auch etliche Mallorca-Kollegen sehr bedauern. Im Gespräch mit "Bild" erklärte Lorenz Büffel beispielsweise:

Dass Jürgen Drews seine Auftritte absagen musste, macht mich unfassbar traurig. Gesundheit geht vor, aber mein Ballermann-Herz weint! Er fehlt hier in jeder Sekunde!

Und mit dieser Meinung ist er nicht allein. Auch Sängerin Loona erklärte, dass der "König von Mallorca" einfach fehlen würde: "Ich hoffe, dass es einen Moment geben wird, wo er zumindest Shows mit zwei, drei Songs machen kann. Früher hat er immer lange Shows gemacht, das muss ja gar nicht mehr sein. Er gehört aber einfach dazu und das ist gut auch für ihn, das stärkt ihn. Wir wollen ihn noch lange dabei haben, er ist der absolute König!"

Auch Ikke Hüftgold, der sich vor einigen Wochen schon einmal zu Jürgen Drews' Konzertabsagen geäußert hatte, fand liebevolle Worte für den "Ein Bett im Kornfeld"-Interpreten: "Seitdem ich Jürgen persönlich kenne, ist er menschlich gesehen eines meiner größten Vorbilder. Mallorca ist ein Knochenjob! Ich finde es gut, dass er sich schont. Er hat mit über 60 Jahren Bühne ja auch immer alles für sein Publikum gegeben."

Und die Ballermann-Stars sind nicht allein: Auch Rapper Eko Fresh, "Kampf der Realitystars"-Kandidat Jan Leyk, DJane Giulia Siegel oder aber Livestreamer Knossi bezeichneten Jürgen Drews im Gespräch mit der Zeitung als "Legende" oder "Instituion" und machten klar, dass er kaum ersetzbar sei. Worte, die der 77-jährige Schlagerstar gerne hören dürfte - und wer weiß: Vielleicht dürfen sich die Ballermann-Fans ja doch schon ganz bald wieder über ihren "König von Mallorca" freuen!

Verwendete Quellen: Bild, Instagram

Lade weitere Inhalte ...