Schlager: Angelo Kelly - Ehrliche Alkohol-Beichte

Schlager: Angelo Kelly - Ehrliche Alkohol-Beichte

Die wichtigsten Schlager-News der Kalenderwoche 3 im aktuellen Ticker von OKmag.de +++ Angelo Kelly, 41, spricht über den Grund seiner Alkohol-Abstinenz. +++ Startet Menderes Bagci, 38, bald eine Schlagerkarriere? +++ Das Album-Cover von Andrea Berg, 56, wird heftig kritisiert. +++ Wolfgang Petry, 71, lüftet ein Geheimnis über seine Ehe. +++ Schlagersänger Matthias Carras (†58) ist verstorben. +++

20. Januar: Angelo Kelly hat dem Alkohol abgeschworen

Angelo Kelly hat sich vorgenommen, dass er kein Alkohol mehr trinken möchte. Seit über einem Jahr zieht er diesen Vorsatz nun schon durch. In der MDR-Talkshow "Riverboat" verriet er, was ihn zu dieser Entscheidung verleitete:

Weil es mir zu sehr gefallen hat, deswegen.

Es ist allerdings auch anzunehmen, dass seine Abstinenz auch etwas mit seiner Kindheit zu tun hat, denn nachdem seine Mutter verstorben ist, griff der Vater teilweise zum Alkohol. 

19. Januar: Wird Menderes nun ein Schlagerstar?

Siebzehn Mal hat Menderes Bagci es versucht bei "Deutschland sucht den Superstar" durchzustarten. In den ersten Jahren bekam er reinste Ablehnung zu spüren, doch der Castingshow-Kandidat verbesserte sich stetig und schaffte es somit von Poptitan Dieter Bohlen den begehrten Recall-Zettel zu bekommen. Zum "Superstar" schaffte der 38-Jährige es aber nicht. Das könnte sich nun aber ändern, denn Menderes hat endlich seinen ersten Plattenvertrag in der Tasche und das ausgerechnet beim Label "Telamo", welches auf Schlager fokussiert ist. Geht der Sänger nun etwa in diese musikalische Richtung? Darüber sprach er noch nicht, aber der DSDS-Kultkandidat freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit dem Label, so sagte er gegenüber "Telamo":

Ich habe immer daran geglaubt, dass ich meinen musikalischen Traum verwirklichen werde. Mit TELAMO habe ich einen engagierten Partner an meiner Seite, der mich auf diesem Weg unterstützen wird.

Allzu lange müssen die Fans auch nicht darauf warten, Musik von Menderes zu hören, denn am 27. Januar erscheint vorab die erste Single "Er liebt dich nicht" aus seinem Debütalbum, welches im April erscheint. 

18. Januar: Andrea Berg erhält eine negative Auszeichnung

Auf diese 'Auszeichnung' hätte Andrea Berg sicher verzichten können! Im vergangenen Jahr brachte sie anlässlich ihres 30-jährigen Bühnenjubiläums das Album "Ich würd’s wieder tun" auf den Markt. Viele Fans freuten sich über dieses besondere Album und können gar nicht aufhören, es abzuspielen. Nun rückt ihre Platte allerdings in die Kritik, denn das Portal "Laut.de" reiht es im Ranking der "Hässlichsten Alben-Cover des Jahres 2022" ein. Autsch! Hier einmal das besagte Cover:

Ob diese Kritik gerechtfertigt ist, lässt sich stark bezweifeln, immerhin sind die Geschmäcker ja verschieden. Es gibt jedenfalls eine ganze Menge Fans, die begeistert von dem Cover sind.

17. Januar: Wolfgang Petry heiratete "wegen des Geldes"

Seit über fünfzig Jahren ist Schlagerstar Wolfgang Petry mit seiner Ehefrau Rosie glücklich verheiratet. Allerdings spielte nicht nur ihre Liebe bei ihrer Heirat eine Rolle. Im Interview mit "Meine Melodie" verriet der 71-Jährige nämlich:

Ich musste meinen Wehrdienst ableisten, und da haben wir wegen des Geldes geheiratet.

Trotz des formalen Grundes für die Eheschließung lieben die beiden sich abgöttisch. Der "Weiss der Geier"-Interpret kommt aus dem Schwärmen von seiner Herzdame schließlich gar nicht mehr heraus: "Meine Rosie war ab Mitte der 90er Jahre bei jedem Auftritt dabei (...) Ich mag an Rosie alles. Sogar die Sachen, die mir an ihr auf den Geist gehe."

16. Januar: Matthias Carras erlang seinem Krebsleiden

Diese Nachricht erschüttert die Schlagerwelt: Sänger Matthias Carras ist verstorben. Der Schlagerstar veröffentlichte in den 1990er-Jahren seine Songs "Ich krieg nie genug von dir" und "Ich bin dein Co-Pilot" und schaffte es damit in die renommierte "ZDF-Hitparade". Später war er auch als Fernsehmoderator bei den Sendern 9Live und Super RTL bekannt. Im Jahr 2015 zog er sich aus dem Showgeschäft aufgrund einer Depression zurück. 2020 folgte dann ein weiterer Schock, als bei ihm Krebs diagnostiziert wurde. Dennoch ließ sich Carras nicht unterkriegen, kämpfte gegen den Krebs und wagte 2021 sogar einen Comeback-Versuch. Nun veröffentlichte seine Plattenfirma "Fiesta Records", dass der Musiker am 14. Januar 2023 seiner Krebserkrankung erlag:

Wir haben die traurige Nachricht erhalten, dass unser Freund und Künstler Matthias Carras gestern Abend im Beisein seiner Familie verstorben ist. Mit Unterstützung seiner Ehefrau und seinen Kindern hat Matthias jahrelang gegen seine Krebserkrankung gekämpft. Nach seinem Comeback waren wir als Label unglaublich stolz darauf, mit Matthias als Künstler und seinem Produzententeam Christoph Seipel und Felice Pedulla zusammenarbeiten zu dürfen.
Unser ganzes Team ist traurig und bestürzt, dass du von uns gegangen bist. Wir halten dich als starken Kämpfer in Erinnerung und hoffen, dass du deinen Seelenfrieden jetzt finden kannst.

Allen Angehörigen wünschen wir in dieser schweren Zeit viel Kraft!

Hier liest du die wichtigsten Schlager-Themen aus der vergangenen Woche: Schlager: Maite Kelly - Pure Begeisterung bei ihren Fans!

Verwendete Quellen: Instagram; Meine Melodie; Laut.de; Telamo; MDR-Talkshow "Riverboat"

Lade weitere Inhalte ...