"ZDF-Fernsehgarten": Konsequenzen nach "Layla"-Diskussion

"ZDF-Fernsehgarten": Verklagt! Bittere Konsequenzen nach "Layla"-Diskussion

Kein Lied hat in diesem Sommer für so viele Schlagerzeilen gesorgt wie "Layla" von DJ Robin, 26, und Schürze, 30. Trotz wochenlanger Diskussionen durfte das Schlager-Duo seinen Song schließlich Ende Juli im "ZDF-Fernsehgarten" bei Andrea Kiewel, 57, präsentieren. Ihr Auftritt zieht nun jedoch bittere Konsequenzen für die beiden Musiker nach sich. 

"ZDF-Fernsehgarten" sagt 'Ja' zu "Layla"

Dass in Schlagersongs neben dem großen Thema Liebe auch Erotik eine große Rolle spielt, wurde bereits mehrfach bewiesen. Doch die Art und Weise, wie pikante Szenen in den Songtext eingebaut werden, entscheiden die Musikerinnen und Musiker ganz unterschiedlich. Während Maite Kelly und Roland Kaiser in "Warum hast du nicht nein gesagt" auf dezente Anspielungen setzen, geht es in manchen Ballermann-Songs schon plumper zu. Besonders viel Aufmerksamkeit erregte in dieser Hinsicht der Song "Layla" in diesem Jahr. DJ Robin und Schürze singen in ihrem Lied über eine Puffmutter namens Layla und zierten sich nicht, einige obszöne Wörter zu benutzen. Für viele Menschen sind die Lyrics zu viel des guten. Aufgrund des "sexistischen" Textes wurde das Abspielen des Titels sogar in einigen deutschen Städten verboten. Ein Schachzug, den Branchenkollegen wie Mickie Krause und Kerstin Ott nicht nachvollziehen können. Auch der "ZDF-Fernsehgarten" stieg nicht auf den Verbannungs-Zug auf. So kündigte Moderatorin Andrea Kiewel Ende Juli voller Freude das Schlager-Duo mit ihrem Mega-Hit an: 

Machen wir, weil wirs können!

Mit der Präsentation von "Layla" sorgten DJ Robin und Schürze für große Begeisterung bei den Zuschauern. Viele freuten sich, dass der Song endlich unzensiert im Fernsehen vorgetragen werden durfte, wie ein User nach der Sendung auf Twitter schrieb: 

Na endlich darf Layla an den Start.

Neben vielen positiven Stimmen zu dem "ZDF-Fernsehgarten"-Auftritt stieß jener jedoch auch auf allerlei Unmut. Jetzt zeigt sich, wie weit die Konsequenzen für die Performance von den Schlagerstars reichen. 

"Layla"-Duo aus ZDF-Silvester-Show wieder ausgeladen!

Schon direkt nach der Sendung konnte man aus einigen Kommentaren auf den sozialen Netzwerken darauf schließen, dass der Auftritt von DJ Robin und Schürze mit ihrem Song "Layla" nicht jedem gepasst hat. Allerdings ging das Entsetzen einiger Zuschauer so weit, dass bei dem "ZDF-Fernsehgarten" Klagen aufgrund der Performance eingingen, wie die "Bild" berichtete. Um den juristischen Konflikt klein zu halten, soll der Sender nun eine folgenreiche Entscheidung für das Schlager-Duo getroffen haben: Sie wurden aus der ZDF-Silvester-Show "Willkommen 2023" wieder ausgeladen. Wie "Layla"-Produzent Ikke Hüftgold gegenüber "Bild" verriet, war der Auftritt der beiden Musiker bei dem Mega-Event eigentlich schon in trockenen Tüchern:

Wir hatten bereits die Gage mündlich verhandelt, und die Jungs hätten um 0.30 Uhr am Brandenburger Tor auftreten sollen. Nun wurde alles abgesagt.

Nun wurde den beiden Jungs ihr "ZDF-Fernsehgarten"-Auftritt, für den sie von so vielen Menschen gefeiert wurden, zum Verhängnis. Wie bitter! 

Verwendete Quellen: ZDF-Fernsehgarten; Twitter; Bild

Lade weitere Inhalte ...