Melissa Damilia: Jetzt bricht sie ihr Schweigen zum "Bachelor"-Skandal

Niko Griesert sorgte für feinstes TV-Drama

So ein Drama gab es beim RTL-"Bachelor" noch nie! Niko Griesert, 30, sorgte mit seinem Hin und Her für heftige Diskussionen. Auch Ex-"Bachelorette" Melissa Damilia, 25, hat eine klare Meinung zum Entscheidungschaos des Rosenkavaliers, wie sie im exklusiven Interview verrät.

Melissa Damilia über das "Bachelor"-Chaos: "Man steht unter Druck"

Was für ein Gefühlschaos beim diesjährigen RTL-"Bachelor"! Erst holte TV-Junggeselle Niko Griesert die Drittplatzierte Michèle de Roos, 27, ins Finale zurück, kickte Stephie Stark, 25, kurzerhand raus, um sich dann letztendlich doch für Finalistin Mimi Gwozdz, 26, zu entscheiden  – die er laut einem Medienbericht jedoch bereits wieder abserviert haben soll, um zu Michelle zurückzukehren. Drama pur!

Was bereits beim Zuschauen extrem unangenehm ist, dürfte auch für alle Beteiligten der Kuppelshow mehr als aufwühlend gewesen sein. Wer einen Blick auf den Instagram-Account des Rosenkavaliers Niko wirft, stellt schnell fest, dass er sich mit seinem Liebeswirrwarr nicht unbedingt Freunde gemacht hat. "Falsche Entscheidung", kommentieren einige Follower seine letzten beiden Beiträge. "Vom Sympathikus zum Luftikus! Unglaublich", so ein enttäuschter Fan. Doch wie sehen das eigentlich andere Stars und Promis?

Melissa Damilia suchte im vergangenen Jahr als "Bachelorette" im TV nach der großen Liebe – und kennt das Gefühlschaos, das vor laufender Kamera auf einen hineinbrechen kann, nur zu gut. Im Interview mit OK!mag.de auf das Dilemma um Niko Griesert und seine Finalistinnen angesprochen, zeigt sie jedoch Verständnis für den 30-Jährigen. "Man steht als Bachelor oder Bachelorette ständig unter Druck die richtige Entscheidung für sich zu treffen. Ich finde es dennoch mutig, denn ich denke, er wusste, dass jenes beim Zuschauer eventuell Verwunderung auslösen könnte. Allerdings ist es seine Entscheidung und diese sollten wir akzeptieren."

Das könnte dich auch interessieren:

Melissa Damilia: "Niko musste auf sein Herz hören"

Doch wie hätte sie reagiert, wenn sie an Mimis Stelle gewesen wäre? Schließlich hat er im Finale still und heimlich die bereits ausgeschiedene Michelle zurückgeholt. "Ich weiß nicht, wie man anders darauf reagieren sollte, als es zu akzeptieren. Es ist ja Nicos Entscheidung und er musste auf sein Herz hören", so Melissa.

Die ehemalige "Love Island"-Kandidatin (2019) kann eben deshalb genau nachvollziehen, wie schwierig die Situation sein kann, weil sie im vergangenen Jahr in derselben Position war. Doch anders als Niko fiel ihre finale Entscheidung klar aus: Mit Leander Sacher, 23, ist die TV-Schönheit seit Ende der Show glücklich liiert. Damit sind die beiden das einzige, noch intakte Paar, das die Sendung hervorgebracht hat. Alle anderen Beziehungen, zuletzt die von Ex-Bachelor Andrej Mangold, 34, und Jennifer Lange, 27, sind bereits zerbrochen. Ob sie als Liebespaar das Gefühl hat unter Druck zu stehen? Schließlich wird jeder Schritt von der Öffentlichkeit begutachtet. "Nein, wir lassen uns diesbezüglich nicht unter Druck setzen. Wir genießen einfach die Zeit zusammen", so Melissa Damilia.

 

 

Melissa Damilia: Liebesnest mit Leander

Bislang führen die beiden zwar eine Fernbeziehung zwischen Aachen und Stuttgart, doch die Pläne zusammenzuziehen, werden für beide immer konkreter. Ob das Paar schon ein Liebesnest für sich gefunden hat? "Wir sind aktuell noch auf der Suche", erklärt Melissa im Gespräch. "Aber auch hier setzen wir uns nicht unter Druck. Alles kommt zu seiner Zeit."

Wie groß die Liebe der beiden ist, zeigt auch Leanders jüngster Liebesbeweis. Da Melissa gerade für "Love Island: Aftersun – Der Talk danach" auf der Insel Teneriffa dreht, ist der 23-Jährige seiner Liebsten hinterhergeflogen, um bei ihr zu sein. Dort werden die beiden die nächsten zwei Wochen gemeinsam die spanische Insel unsicher machen können. Hach, kann Liebe schön sein ...

 

 

Glaubst du, dass Bachelor Niko im Finale die richtige Entscheidung getroffen hat?

%
0
%
0