Gesichtspflege ab Ü50: Diese Produkte halten reife Haut jugendlich-frisch

Mit diesen Tipps erzielst du die beste Anti-Aging-Effekte

Je älter wir werden, desto mehr verliert unsere Haut an Spannkraft und Elastizität. Hauteigenes Kollagen, Hyaluron und Elastin nehmen in der Menopause ab. Klar, dass du deine Gesichtspflege ab Ü50 dementsprechend anpassen solltest. Wir verraten, mit welchen Produkten du die besten Anti-Aging-Effekt erzielst …

Hautpflege ab Ü50: Auf diese Anti-Aging-Stoffe solltest du jetzt setzen

Ab dem 50. Lebensjahr werden die Falten tiefer und lassen sich nicht mehr so schnell wegschminken. Zudem können einzelne Gesichtspartien wie beispielsweise Wangen anfangen zu hängen. Mit den Jahren bildet sich außerdem das Unterhautfettgewebe weiter zurück. Zusätzlich lässt die Kollagenproduktion nach. Kurzum: Die Haut wird immer dünner und empfindlicher, sodass ab dem 60. Lebensjahr nicht nur erste rote Äderchen sichtbar werden können, sondern auch die Pigmentflecken zunehmen. 

Damit deine Haut trotz zunehmenden Alters weiterhin frisch und strahlend bleibt, solltest du auf Produkte mit Perlen-Extrakten, Calcium, Soja oder Bioxilift setzen. Diese Anti-Aging-Wirkstoffe sind besonders effektiv bei reifer Haut ab 50 und 60. 

Cremes mit Argan-Öl und Calcium versorgen deine Haut mit Feuchtigkeit. Beauty-Produkte mit Perlen-Extrakten können die Haut hingegen kräftigen. Anti-Aging-Produkte mit Bioxilift regen die hauteigene Kollagenproduktion an. Pigmentflecken lassen sich wiederum durch Produkte mit Soja-Extrakt und Lumicinol sichtbar reduzieren.

 

 

So sieht die perfekte Hautpflege ab Ü50 aus 

1. Reichhaltige Gesichtsreinigung

Ob mit Mitte 20 oder mit Ü50 – das A und O bei der Hautpflege ist eine gründliche Gesichtsreinigung. Mit zunehmendem Alter solltest du bei der Reinigung auf milde Waschlotionen setzen. Noch besser ist eine reichhaltige Reinigungsmilch. So verhinderst du, dass die Haut weiter austrocknet. 

Unser Favorit:

Weleda "Mandel – Wohltuende Reinigungsmilch", hier für ca. 7 Euro shoppen

2. Reife Haut richtig klären

Mit einem Gesichtswasser, das speziell auf die Bedürfnisse reifer Haut abgestimmt ist, kannst du die Poren von Staubpartikeln und Rückständen der Waschlotion ganz sanft entfernen. Die pflegenden Beauty-Wasser sorgen für ein weiches und gepflegtes Hautbild.

Unser Favorit:

Rosense "Rosenwasser", hier für ca. 13 Euro shoppen

3. Intensivpflege in Form von Seren

In diesem Schritt geht es an die intensive Hautpflege ab Ü50. Die holst du dir in Form von Anti-Aging-Seren, die speziell auf die Bedürfnisse reifer Haut eingehen. Sie spenden zum einen jede Menge Feuchtigkeit und können zum anderen den Teint verbessern. Produkte, die beispielsweise noch Vitamin C oder Q10 enthalten, haben einen straffenden und aufhellenden Effekt. 

Unser Favorit:

Marie Jardin "Hyaluronic Acid Serum", hier für ca. 30 Euro shoppen

4. Hautpflege ab Ü50: Die besten Tages- und Nachtprodukte

Nun geht es ans Pflegen: Greif am besten auf reichhaltige Tagescreme mit hohem UV-Filter zurück. So schützt du deine Haut zum einen vor lichtbedingter Hautalterung, zum anderen schenken diese Anti-Aging-Produkte noch zusätzliche Feuchtigkeit. 

Für einen strahlenden Blick sind reichhaltige Augencremes unverzichtbar. Die versorgen die dünne Haut rund um die Augen mit ausreichend Feuchtigkeit und Pflege. Damit deine Haut über Nacht richtig regenerieren kann, ist eine Nachtcreme perfekt. 

Unsere Favoriten: 

1. Hildegard Braukmann "Hyaluron Sun Lift Tages Creme mit LSF 25", hier für ca. 23 Euro shoppen
2. sebamed "Anti-Ageing – Augencreme", hier für ca. 7 Euro shoppen
3. Cosphera "Hyaluron Performance Creme", hier für ca. 30 Euro shoppen

5. Peeling für Zellerneuerung

Da reife Haut nur langsam die abgestorbenen Hautschüppchen abstößt, braucht sie ein wenig Unterstützung. Mit einem milden Peeling kannst du die Hautschüppchen sanft entfernen. Gleichzeitig regt es die Durchblutung und Zellerneuerung an, sodass dein Teint wieder strahlen kann. Für optimale Ergebnisse solltest du deine Haut einmal wöchentlich peelen. 

Unser Favorit:

Greendoor "Peeling Zucker", hier für ca. 15 Euro shoppen

6. Beauty-Booster: Reichhaltige Crememasken

Was darf bei der Hautpflege ab Ü50 ebenfalls nicht fehlen? Eine reichhaltige Gesichtsmaske, die die reife Haut verwöhnt. Ein bis zweimal die Woche ist solch ein Treatment ideal. Lass die Maske 10 bis 15 Minuten einwirken und entferne die Rückstände mit einem Kosmetiktuch. 

Unser Favorit:

Dr. Hauschka "Reichhaltige Crememaske", hier für ca. 40 Euro shoppen

7. Hals und Dekolleté nicht vergessen!

Last but not least solltest du bei der Hautpflege ab Ü50 noch zwei weitere Körperpartien nicht außer Acht lassen – und zwar benötigen sowohl der Hals auch das Dekolleté ein Pflegeprogramm. Im Prinzip kannst du sämtliche Schritte, die du bei deiner Gesichtspflege beachtest, auch an diesen beiden Bereichen anwenden. 

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Hautpflege ab 40: Mit diesen Anti-Aging-Produkten siehst du 10 Jahre jünger aus

Anti-Aging: Die 5 wirkungsvollsten Cremes und Seren