Dieter Bohlen: DSDS-Comeback? Er spricht Klartext!

Dieter Bohlen: DSDS-Comeback? Er spricht Klartext!

Die aktuelle DSDS-Staffel steht nach Dieter Bohlens, 68, Aus quotentechnisch unter keinem guten Stern. Doch würde der Pop-Titan 2023 zu zurückkehren, wenn RTL anfragen würde?

  • 2021 musste Dieter Bohlen sein DSDS-Jury-Posten räumen
  • Viele Fans wünschen weiterhin ein Comeback des Pop-Titanen
  • Nun verriet der 68-Jährige, wie wahrscheinlich eine Rückkehr zu DSDS wirklich ist

Dieter Bohlen: DSDS im Quotentief

DSDS ohne Dieter Bohlen? Das war für die meisten Fans der RTL-Castingshow wohl lange Zeit unvorstellbar. Fast zwanzig Jahre lang saß der Pop-Titan auf dem Jury-Sessel, bis im März 2021 plötzlich bekannt wurde, dass der 68-Jährige seinen Platz räumen muss.

Der Sender wollte das Konzept der Show, die schon in den Jahren zuvor mit sinkenden Einschaltquoten zu kämpfen hatte, komplett überarbeiten. Zusätzlich kündigten die Verantwortlichen an, "familienfreundlicher" werden zu wollen - und hier passte Dieter wohl einfach nicht mehr ins Konzept.

Würde Dieter Bohlen zu DSDS zurückkehren?

Eine neue Jury war schnell gefunden: In der aktuellen DSDS-Staffel sitzen Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad auf den Jury-Plätzen, doch quotentechnisch läuft es immer noch nicht berauschend - im Gegenteil: "DWDL.de" berichtete vor wenigen Wochen sogar von einem historischen Tief, auch die Gastjuroren Thomas Anders und Sarah Engels konnten hier offenbar nicht wirklich helfen.

RTL entschied sich dennoch dazu, dass es auch 2023 wieder eine Suche nach Deutschlands neuem Superstar geben wird. Ob der Sender an der aktuellen Jury festhalten wird oder, ob sich die Zuschauer auf völlig neue Stars freuen können, ist bislang ungewiss. Fakt ist aber: Dieter Bohlen wird definitiv nicht mehr zu DSDS zurückkehren.

Eindeutiges Statement

Bei Instagram wollte ein User nämlich wissen, ob sich der Pop-Titan ein Comeback vorstellen könnte: "Kommst du nächstes Jahr zurück zu DSDS, wenn RTL dich noch mal fragen würde?" - und Dieters Antwort fiel zwar kurz und knapp, aber ziemlich eindeutig aus:

Zwischen Dieter Bohlen und RTL scheint das Tischtuch auf alle Fälle zerschnitten zu sein. Schon vor wenigen Tagen betitelte er die schlechten Einschaltquoten schadenfroh als "Gerechtigkeit" und machte damit wohl deutlich, dass eine Zusammenarbeit mit dem Sender wohl ausgeschlossen ist.

Bleibt abzuwarten, wie sich DSDS weiterhin entwickeln wird.

DSDS läuft samstags um 20:15 Uhr auf RTL und jederzeit bei RTL+.

Verwendete Quellen: Instagram, RTL, DWDL.de

Lade weitere Inhalte ...