Claudia Effenberg - 'Leider habe ich kein Kind mit Stefan'

Zurück im Kellerverlies schüttet sie Aaron Troschke ihr Herz aus

Claudia Effenberg, 48, hat sich mit ihrem pöbelhaften Verhalten bei "Promi Big Brother" nicht gerade Freunde gemacht. Die Zuschauer haben ihr doppeltes Spiel erkannt und die Ex-Spielerfrau zur Strafe ins Kellerverlies verbannt. "Unten" angekommen, berichtet sie von ihren vergangenen Beziehungen und wie sehr sie sich ein Kind mit Ex Stefan Effenberg, 46, gewünscht hatte. 

Beziehungsratespiel am Frühstückstisch

Claudias lautstarkes Gezeter hinterlässt auch bei ihren WG-Kollegen in der oberen Etage einen bleibenden Eindruck. "Ich würde mich ja freuen, wenn der Effenberg hier mal auftaucht, um seine Frau abzuholen", äußert Sänger Hubert Kah beim gemeinsamen Frühstück.

Offenbar ist er, was den Liebestatus der Designerin angeht, nicht auf dem neuesten Stand. 

Wie war das mit dem Strunz und Effe? 

Ronald Schill, 55, klärt auf: "Die sind gar nicht mehr liiert! Der ist doch schon wieder fremdgegangen ..." Ex-Bachelor Paul Janke ergänzt: "Mit einer Transe - das war doch der Skandal!" (HIER das Video sehen!)

Währenddessen hakt Aaron Troschke im Keller nach, wie es damals zum ersten Treffen mit Thomas Strunz gekommen sei. 

Claudia verrät: "Ich sollte für 'Verstehen Sie Spaß?' einen Fußballer von der Nationalmannschaft reinlegen. So habe ich dann den Thomas kennengelernt. Aber da war er für mich tabu. Er hatte ja eine Frau, ein Kind und war auch gar nicht mein Typ. Aber wir haben dennoch Nummern ausgetauscht. Ich war ja Single. Irgendwann hat er dann gesagt, ich trenne mich von meiner Frau. Dann haben wir uns verliebt und dann schnell unsere Lucia bekommen. Wir sind wir nach Köln gezogen und so langsam ist unsere Ehe dann den Bach runter gegangen."

"Ich habe keinen Kontakt" zu Thomas

Ob er seine Kinder noch regelmäßig sähe? "Nein und das seit 1000 Jahren nicht", erklärt sie verbittert. "Er ist jetzt irgendwie wieder verheiratet und hat das fünfte Kind von der dritten Frau. Ich habe keinen Kontakt. Ich wünschte nur, dass er Kontakt zu seinen Kindern hätte, die leiden sehr. Stefan ist da ganz anders. Obwohl ich ihn verlassen habe, schreibt er mit meinen Kindern, ruft an, wenn sie Zeugnisse kriegen."

Stefan "ist ein ein toller Familienmensch und Vater!"

Allgemein lässt sie, wenn es um ihren Noch-Ehemann geht, kein schlechtes Haar an dem Ex-Kicker: "Leider habe ich kein Kind mit Stefan. Wir haben es mal versucht, aber es sollte nicht sein. Er ist ein total lieber Mensch, ein toller Familienmensch und Vater!"