"Adam sucht Eva": Janina Youssefian packt über Bohlen-Affäre aus

Das "Teppichluder" wickelt Normalo Kushtrim beim Sex-Talk um den Finger

Janina Youssefian mischt die Inselbewohner auf und plaudert über ihre Bohlen-Affäre. Normalo Kushtrim hat Gefallen an Janina Youssefian gefunden und wäscht ihr sogar die Füße. Peer Kusmagk ist weniger begeistert von Janina Youssefians Diva-Allüren als Kush.

Als Neuling auf der „Insel der Versuchung“ hat sich Janina Youssefian, 33, mit ihren Diva-Allüren bereits bei dem ein oder anderen „Adam sucht Eva“-Kandidaten unbeliebt gemacht. Stets zur Stelle war in der fünften Folge der Nackt-Show jedoch Normalo Kushtrim, der zeitweise zum persönlichen Diener des „Teppichluders“ wurde. Beim Sex-Talk verrät Janina Youssefian unter anderem, wie sie zu ihrem Spitznamen gekommen ist.

Nackig im Inselparadies? Für „Teppichluder“ Janina Youssefian ist das kein Grund, auf Bedienung zu verzichten. Doch der Einzige, der auf ihre Diva-Allüren anspringt, ist Kush. Er holt ihr nur zu gerne einen Becher Wasser, um ihr die Füße zu waschen. Peer Kusmagk hat dafür kein Verständnis. „Ich hab noch nie eine Frau kennengelernt, die sich abends die Füße hat abputzen lassen. Das macht man doch selber“, findet der Moderator.

Janina Youssefian sorgt für Regungen bei Kush

Wie sehr dagegen Normalo Kush Gefallen am „Teppichluder“ gefunden hat, zeigen gewisse Regungen bei Kush, als dieser ihre Füße wäscht. „Ist doch wunderbar, dann funktioniert’s da unten“, findet Janina, die ihren neuen Verehrer liebevoll "Kuss" nennt.

Mit der neuen „Eva“ Janina Youssefian scheint auch der Sex-Talk so richtig in Gang zu kommen. Am Lagerfeuer werden die Promis und Normalos gesprächig und plaudern offen über die schönste Nebensache der Welt. Janina erzählt von ihrer Affäre mit Pop-Titan Dieter Bohlen, der sie ihren Spitznamen „Teppichluder“ zu verdanken hat.

"Teppichluder" ganz offen über Bohlen-Sex

Dabei war es gar nicht so, dass sie inflagranti in einem Teppichladen erwischt worden sind. „Ich habe in einer Boutique gearbeitet und da hat Dieter immer angerufen, weil er mich sehen wollte. Einmal hat er mich dann besucht und wir sind in meiner Pause in einen Raum gegangen, wo es einen Zuschneidetisch gab“, erzählt Janina Youssefian.

Als wir zugange waren, wurden wir dann von einem Arbeitskollegen erwischt, der reinkam. Aber uns war das egal, wir haben einfach weitergemacht, als der wieder gegangen ist. Ich hatte ja noch Pause.

So kam es zu ihrem Spitznamen

Pause hin oder her, Janinas Kollege verpetzte sie beim Chef, welcher die Story an die Presse verkaufte. Zu ihrem Spitznamen „Teppichluder“ kam es schließlich vermutlich aufgrund ihrer Herkunft. „Den haben sich die Medien ausgedacht. Boutiqueluder war wohl zu langweilig. Perserin gleich Teppich, deshalb Teppichluder“, erklärt Janina.

Dass sie so offen im TV darüber spricht, scheint für sie keine große Sache zu sein. „Man muss sich ja kennenlernen und daher auch ein bisschen von sich preisgeben“, findet Janina Youssefian.

Janina Youssefian und Kush schliefen sogar Händchenhaltend ein. Wird aus den beiden vielleicht mehr als nur ein Flirt?