Fürst Heinz & Sylwia: Wie ernst meint er es wirklich?

Der "Goodbye Deutschland"-Star zweifelt an der gemeinsamen Zukunft

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein, 64, trennte sich nach 30 Jahren von seiner Ehefrau Andrea. Der Grund: eine neue Dame! Sylwia, 45, aus Krakau hat das Herz des ehemaligen Mallorquiners im Sturm erobert - aber hat die Liebe eine Zukunft?

Fürst Heinz ist frisch verliebt

Fürst Heinz ließ seine Wahl-Heimat Mallorca hinter sich und zog nach Berlin. "Goodbye Deutschland" begleitet den 64-Jährigen bei seinem Neuanfang in Deutschland. Aber alles auf Anfang: 

Fast 30 Jahre waren Fürst Heinz und seine Noch-Ehefrau Andrea ein Herz und eine Seele, thronten mit Haushälterin und ihren Katzen in der Villa Colani auf der Sonneninsel. Doch plötzlich verliebte sich der Pleite-Millionär in die hübsche Polin Sylwia und trennte sich für sie von seiner Frau. Dabei stand der Fürst seiner Verflossenen in einer schwierigen Krise bei: 2012 erkrankte Andrea an Leukämie. Doch trotzdem hielt die Beziehung nicht. 

"Ich weiß nicht, ob das mit Sylwia Zukunft hat"

Inzwischen ist Heinz seit mehreren Monaten mit der Polin liiert - und schwebt "eigentlich" auf Wolke sieben. Er mietete sich in Berlin sogar ein Luxus-Appartment und richtete es komplett neu ein - in der Hoffnung, dass es seiner Liebsten gefällt. Die Wohnung ist so groß, dass auch Sylwias beiden Kinder ein eigenes Zimmer haben. Doch trügt der Schein?

Während die 45-Jährige vor lauter Glück im Vox-Interview anfängt zu weinen, scheint sich Fürst Heinz nicht sicher zu sein, ob die Beziehung ewig hält.

Für mich ist das ganze Leben umgestürzt. Ich weiß ja noch nicht mal, ob das mit Sylwia eine Zukunft hat,

erklärte er. Glaubt Heinz etwa nicht an eine gemeinsame Zukunft?

Kein Wunder - schließlich ließ der Rentner sein Leben auf Mallorca hinter sich. Außerdem arbeitet die Polin in Krakau als Managerin im Familienunternehmen.

Sie will, dass ich nach Polen komme. Ich hätte ja einen an der Murmel. Es fällt mir schwer, in ihre riesige Villa einzuziehen, damit sie ihrem Job nachgeht und ich abends auf sie warte,

stellte Heinz klar. Deswegen bevorzuge er vorerst noch seine Wohnung in Berlin. Eine Fernbeziehung sei allerdings auch nichts für ihn - lässt Sylwia ihr Leben in Polen nun etwa für ihn hinter sich? 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

"Goodbye Deutschland": Fürst Heinz zeigt seine neue Freundin

Krass! So sehr hat sich "Goodbye Deutschland"-Caro verändert!

„Goodbye Deutschland": Baby Yuna endlich krebsfrei

Glaubst du, die Beziehung von Fürst Heinz und Sylwia hat eine Zukunft?

%
0
%
0