Kolumne von vany.schreibt: Braucht wirklich jeder Reality-Star eine 2. Chance im TV?

Kolumne von vany.schreibt: Braucht wirklich jeder Reality-Star eine 2. Chance im TV?

Bei ihr wird geroastet, analysiert und gelacht: Auf ihrem Instagram-Account "@vany.schreibt" beschäftigt sich Vany vor allem mit Reality-TV und anderen Unterhaltungsshows. Für uns schreibt sie jeden Freitag eine Kolumne über das, was euch die Woche aus der TV- und Medienwelt beschäftigt hat … Top-Thema diese Woche? Die angebliche Dschungelcamp-Teilnahme von Andrej Mangold, 35, und Lisha, 36, und die Frage, ob das wirklich sein muss.

© RTL, Imago, Getty Images, Vany.schreibt
Bloggerin Vanessa, besser bekannt als "@vany.schreibt", stellt sich nach der Enthüllung der angeblich ersten Dschungelcamp-Kandidaten in ihrer neuesten Kolumne die Frage, ob man wirklich jeder Reality-Star eine zweite Chance verdient hat.

Andrej Mangold & Lisha im Dschungelcamp: Braucht wirklich jeder Reality-Star eine zweite Chance im Fernsehen?

Im "Sommerhaus" 2020 fielen vor allem Andrej Mangold sowie auch Lisha durch ihr unerträgliches Verhalten gegenüber ihrer Mitbewohner Eva und Chris auf. Diese wurden aufs Übelste beleidigt und ausgegrenzt und ich möchte fast sagen … unmenschlich behandelt. Es war eine unerträgliche Staffel, die man nur sehen konnte, wenn man bereit war, dafür Bauchschmerzen in Kauf zu nehmen.

Mein Sinn nach Gerechtigkeit (und auch Harmonie) lechzte damals nach einer aufrichtigen Entschuldigung. Doch sie kam nicht. Im Gegenteil: Lisha und Andrej befeuerten das Narrativ vom "schlechten Schnitt" immer weiter, keiner von beiden stand für seine Aussagen und Taten gerade und man bedauerte eher sich selbst und den Verlust seiner Werbepartner als sein Verhalten, das gerade ganz Deutschland schockiert hatte. Teilweise wurde sogar auf Social Media weiter gehetzt.

Und dann lese ich diese Woche, dass genau Lisha und Andrej angeblich in den Dschungel einziehen sollen. Es sind nur Gerüchte, aber für mich kam dadurch die Frage auf: Braucht wirklich jeder Reality-Star eine zweite Chance im Fernsehen?

Ich sage (wie immer): Es kommt darauf an. Es kommt natürlich zuallererst auf den Härtegrad des Fehlverhaltens an. Mal etwas "verschnitzeln" ist was anderes, als jemanden in Grund und Boden zu mobben. Und dann – und das ist das Wichtigste - ob sich jemand ehrlich für seine Taten entschuldigt hat, bereit war, dafür gerade zu stehen und man ihm diese Entschuldigung auch wirklich abnimmt. Dann sage ich: Ja, lasst diese Person noch einmal vor Publikum eine andere Seite von sich zeigen, denn jeder verdient generell eine zweite Chance. Fehlt all das oben genannte, sage ich das, was ich schon in meiner Kolumne von letzter Woche gesagt habe: Stop making stupid people (more) famous. Und diese Leute haben auch keine zweite Chance in der Öffentlichkeit verdient, denn sie würden es wieder tun: Unmenschliches Verhalten an den Tag legen und uns allen damit den Spaß an Formaten verderben.

Wir brauchen kein Happy Land in Formaten, denn Drama ist gut. Aber Drama hat Grenzen und ich würde mir wünschen, dass gewisse Grenzen eben nicht überschritten werden. Und wenn schon manch ein Teilnehmer nicht bereit ist, aus seinen Fehlern zu lernen, dann doch bitte Sender und Produktionsfirmen.

Ihr wollt das nächste Thema von Vanys Kolumne mitbestimmen? Schaut ganz einfach auf ihrem Instagram-Account "vany.schreibt" in ihrer Story vorbei! Hier geht's lang!

Lade weitere Inhalte ...