Costa Cordalis (†75): Die Todesursache steht fest

Costas Tochter Kiki bringt Licht ins Dunkel

Am 2. Juli ist Costa Cordalis im Alter von 75 Jahren auf Mallorca verstorben. Nun steht die Todesursache fest.

Costa Cordalis starb mit 75 Jahren

In den vergangenen Monaten ließ sich der Vater von Lucas Cordalis immer wieder regelmäßig im Krankenhaus behandeln. Die Fans des Schlagerstars sorgten sich um ihr Idol. Nachdem Costa dann aber wieder nach Hause geschickt wurde, stieg die Hoffnung, der Malle-Star könnte sich wieder erholt haben.

Doch am 2. Juli hörte das Herz des sympathischen "Anita"-Interpreten dann für immer auf zu schlagen.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

❤️ Mein Babako ❤️ ich liebe dich und du fehlst uns sehr ❤️ Wenngleich du dich auf eine neue abenteuerliche Reise begeben hast, wird deine Liebe hier noch lange zu spüren sein! ❤️ Mein Vater hätte keine Beerdigung gewollt, auf der wir traurig sitzen und um ihn weinen. Auch hätte er nicht gewollt, dass sich viele mit seinem Tod beschäftigen. Der Tod ist etwas, an das er nicht glaubte. Ich kann es noch nicht so richtig fassen, dass er fort ist. Mein Herz schmerzt auf eine Art, die ich nicht für möglich gehalten hätte. Tränen fließen aus meinen Augen, weil ich gefüllt bin mit dem größtmöglichen Gefühl des Verlustes das ich je erlebt habe. Mag es auch falsch sein, worauf mein Geist besteht, was ich in diesem Chaos und Durcheinander fühle, so bin ich auch an sehr viele Ideen, die mein Vater mich und viele auf dieser Welt lehrte, erinnert. Ich hatte großes Glück, einen solch wundervollen Menschen meinen Babako nennen zu dürfen ❤️ Ich bin gesegnet und dankbar über alle Maßen 🙏🏻❤️ Ich liebe dich, Babako, und ich weiß, dass du für immer an meiner Seite gehst. Ich weiß, du gehst mit mir und es beruhigt mich so sehr. ❤️ . „Wenn du einen Unterschied machen willst, dann brauchst du die Courage, Dinge zu verändern. Handle jetzt! Die Zukunft ist keinem gewiss!“ - Dr. Wayne Dyer

Ein Beitrag geteilt von Kiki Cordalis (@kikicordalis) am

Costa starb an Organversagen

Nachdem sich bereits Costas Schwiegertochter Daniela Katzenberger und Sohn Lucas Cordalis zu Wort gemeldet hatten, äußerte sich nun auch Costas Tochter Angeliki "Kiki" öffentlich.

 

 

Bisher wurde über die Todesursache des Sängers nur spekuliert, doch die 45-Jährige brachte jetzt gegenüber RTL Licht ins Dunkel:

Nach seinen Bandscheibenvorfällen musste er seit Jahren sehr viele Schmerzmittel und Cortison nehmen,

verriet sie. Costa sei am Ende an Organversagen gestorben, das bestätigte Kiki. Sie sei glücklich, dass ihr Papa jetzt keine Schmerzen mehr habe. Kurz vor seinem Tod soll der Musiker noch bei Bewusstsein gewesen sein. Angst vor dem Sterben habe er nie gehabt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Costa Cordalis ist tot

Costa Cordalis (†75): Seine letzten Minuten