Er verteidigt Michael Jackson nicht: Paris Jackson sauer auf Macaulay Culkin

Nach 10 Jahren steht der King of Pop in der Doku "Leaving Neverland" erneut am Pranger

Kaum vorstellbar, was Paris Jackson, 20, aktuell durchmacht. Die Missbrauchsvorwürfe gegen ihren Vater Michael Jackson (†50) wurden in einer Dokumentation neu aufgerollt. Die vermeintlichen Opfer behaupten, der King of Pop habe sie über Jahre in einem Sexzimmer unsittlich berührt. Paris soll am Boden zerstört sein – ihre Wut richtet sich jetzt auch gegen Macaulay Culkin, 38. Der "Kevin – Allein zu Haus"-Star lernte Michael als kleinen Jungen kennen.

"Leaving Neverland"-Premiere: Entsetzen, Tränen, Sanitäter!

Am 25. Januar wurde die heiß diskutierte Doku über Michael Jackson beim Sundance Film Festival das allererste Mal gezeigt. Darin behaupten Wade Robson und James Safechuck, dass sie in jungen Jahren von Jacko sexuell missbraucht wurden. Die schrecklichen Details schockten die Zuschauer. Von geheimen Zimmern mit Betten, ausgeklügelten Warnsystemen und weiteren schauerlichen Einzelheiten auf Michael Jacksons einstigem "Kinderparadies" Neverland ist darin die Rede. Einige Zuschauer sollen sich die Augen zugehalten haben und in Tränen ausgebrochen sein. In der Lobby sollen Sanitäter auf die verstörten Menschen gewartet haben.

Wir können nicht ändern, was uns passiert ist, aber vielleicht hilft unsere Geschichte anderen Opfern. Es war Zeit, die Wahrheit zu sagen,

sagt James Safechuck nach der Premiere zum Publikum. Ob die Geschichten in der Doku wirklich der Wahrheit entsprechen, bleibt ungewiss, da Michael Jackson nicht mehr da ist, um sich zu verteidigen. Für die Tochter des Sängers, Paris, soll die Veröffentlichung der absolute Horror gewesen sein ...


Quelle: Getty Images, dpa Picture-Alliance

Paris Jackson: "Völlig verstört"

Die Tochter des King of Pop hatte in der Vergangenheit immer wieder mit Alkoholproblemen zu kämpfen und war mental instabil. Sie soll sogar versucht haben sich das Leben zu nehmen! "Völlig verstört" beschreiben Quellen die 20-Jährige nach der Ausstrahlung der explosiven Doku. Wie die "Sun" und der britische "Express" berichten, soll Paris einen "totalen Zusammenbruch" erlitten haben - so sehr machten ihr die Anschuldigungen gegen ihren Vater zu schaffen. Kurz danach ließ sie sich selbst in eine Klinik einweisen. Über die Gründe schweigt sie bis heute.

Sie wird früher oder später wieder auftauchen, aber sie ist sicher nicht bereit, vor die Kameras zu treten und über ein Thema zu sprechen, das ihr fortwährend das Herz bricht,

so eine Freundin aus ihrem Umfeld. Fürsprecher von Michael Jackson sucht man jetzt vergebens – und genau DAS ist Paris ein Dorn im Auge. Ihre Wut darüber richtet sich nun an Macaulay Culkin. Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit und früher viel Zeit miteinander verbracht. Geht es nach Paris, muss Macaulay jetzt seinen Mund aufmachen!

 

Michael Jackson & Macaulay Culkin: Eine ungewöhnliche Freundschaft

Mit seinem Film "Kevin – Allein zu Haus" wurde Macaulay Culkin über Nacht weltberühmt. Sein ganzes Leben änderte sich schlagartig – mit nur 10 Jahren. Zu viel für den kleinen Jungen!

Ich war zu dem Zeitpunkt in einer katholischen Schule und wirklich niemand hatte eine Ahnung, was ich durchgemacht habe. Aber Michael war derjenige, der das genau wusste. Er hat genau das gleiche durchgemacht und wollte einfach sicher gehen, dass ich nicht alleine war,

erzählt Macaulay, der heute 38 Jahre alt ist, Michael Rosenbaum in seinem Podcast "Inside Of You". Es war damals der Anfang einer langen Freundschaft. Bis zu seinem Tod wich Macaulay nicht von der Seite des Musikers. Der Schauspieler ist sogar Patenonkel von Paris und Prince Jackson. 

Er hat sich um mich gekümmert. Das war eine verrückte Zeit, es ist viel passiert. Ich glaube, er konnte sich einfach gut mit mir identifizieren.

Macaulay beschreibt Michael in dem Interview als "nett""liebenswert" und "total witzig". Die beiden amüsierten sich im Disneyland, wurden häufiger in Restaurants gesichtet und Macaulay war Dauergast auf der Neverland Ranch. Die Öffentlichkeit beäugte die Freundschaft jedoch sehr kritisch. Ein Grund: der Altersunterschied von 22 Jahren.

 

Embed from Getty Images

"Paris ist so sauer auf Macaulay Culkin!"

James Safechuck und Wade Robson waren im ähnlichen Alter wie Macaulay Culkin, als sie Michael Jackson kennenlernten. Ist der Schauspieler jetzt die richtige Person, um Michael zu verteidigen? Wer weiß! Bisher hat er sich jedenfalls noch nicht zu der Dokumentation geäußert – laut Paris ein schwerer Fehler:

Paris ist so sauer auf Macaulay, weil er zur gleichen Zeit wie die Ankläger dabei war, und er tut nichts dagegen,

sagt eine unbekannte Quelle dem Portal "Radar Online". Dabei kommentierte der Hollywood-Star seine Beziehung zu Michael erst vor Kurzem in einem Interview.

Es wäre einfach zu sagen, dass es eine komische Beziehung war. Aber das war sie nicht. Am Ende des Tages waren wir einfach nur Freunde (...) Ich weiß, alle machen ein riesen Ding daraus, aber für mich war es eine normale Freundschaft.

Dieses Statement scheint Paris Jackson nicht zu reichen ...

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Tochter Paris nach Jacko-Doku "am Boden zerstört": Zusammenbruch!

Neue Michael-Jackson-Doku: Kino-Besucher verlassen entsetzt den Saal

Missbrauchs-Skandal um Michael Jackson: Seine eigene Tochter zweifelt

Kannst du Paris verstehen?

%
0
%
0