Tochter Paris nach Jacko-Doku "am Boden zerstört": Zusammenbruch!

Vater Michael Jackson wird in "Leaving Neverland" an den Pranger gestellt

Sorge um Paris Jackson, 20: Nachdem die umstrittene Doku mit neuen Missbrauchs-Vorwürfen gegen Michael Jackson (†50) vor wenigen Tagen Premiere beim Sundance Film Festival gefeiert hatte, soll die Tochter des verstorbenen Superstars zusammengebrochen sein. "Sie ist am Boden zerstört", heißt es. 

"Leaving Neverland"-Premiere: Entsetzen, Tränen, Sanitäter!

Wir können nicht ändern, was uns passiert ist, aber vielleicht hilft unsere Geschichte anderen Opfern. Es war Zeit, die Wahrheit zu sagen.

Mit diesen Worten wandte sich Augenzeugen zufolge James Safechuck an die erschütterten Kino-Zuschauer, die bei der Premiere am 25. Januar in Park City, Utah, mit den schwer verdaulichen Details der Dokumentation "Leaving Neverland" zu kämpfen hatten.

Safechuck ist neben Wade Robson einer der beiden Männer, die in der Doku gegen Jackson aussagen. Von geheimen Zimmern mit Betten, ausgeklügelten Warnsystemen und weiteren schauerlichen Einzelheiten auf Michael Jacksons einstigem "Kinderparadies" Neverland ist darin die Rede.

Regisseur Don Reed (55, Mitte) sorgt mit seiner Dokumentation „Leaving Neverland“, in der Wade Robson (l.) und James Safechuck (r.) über Missbrauch auf der Neverland-Ranch sprechen, für einen Eklat beim Sundance Filmfestival in den USA. ©dpa Picture-Alliance

Harter Tobak, der offenbar so schwer zu verarbeiten war, dass sich einzelne Premierenbesucher die Augen zuhielten, in Tränen ausbrachen oder den Kinosaal verließen. In der Kino-Lobby sollen laut "Sun" gar Sanitäter auf die traumatisierten Zuschauer gewartet haben. 

Paris Jackson: Drogensucht & Suizid-Versuche

Doch wie muss es erst Jackos Tochter Paris damit gehen, wenn schon Unbeteiligte zu kämpfen haben? Paris, die zwar erfolgreich als Model arbeitet, aber für ihre Labilität bekannt ist. Die schon in frühen Teenager-Zeiten in die Drogensucht abstürzte und dreimal versucht haben soll, sich das Leben zu nehmen. Gerade erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass sie erneut in eine Rehab eingecheckt habe. 

 

 

Freunde: Paris Jackson habe einen "totalen Zusammenbruch" erlitten

"Völlig verstört" beschreiben Quellen die 20-Jährige nach der Ausstrahlung der explosiven Doku auf dem Sundance Film Festival. Wie die "Sun" und der britische "Express" berichten, soll die Tochter des "King of Pop" einen "totalen Zusammenbruch" erlitten haben - so sehr machten ihr die Anschuldigungen gegen ihren Vater zu schaffen. Derzeit ist Paris abgetaucht und habe sich selbst in eine Klinik eingewiesen. Sie möchte mit niemandem sprechen.

 

Embed from Getty Images

 

Sie wird früher oder später wieder auftauchen, aber sie ist sicher nicht bereit, vor die Kameras zu treten und über ein Thema zu sprechen, das ihr fortwährend das Herz bricht,

wird eine Freundin des Models zitiert. 

 

 

Paris Jackson: "Sie erinnert sich daran, dass ihr Vater viel Zeit mit Jungs verbracht hat"

Schon im Vorfeld der Premiere sei die Tochter des "King of Pop" im Zwiespalt gewesen, berichtete ein Insider dem Portal "Radar Online". Sie habe ihren Vater zwar immer in der Öffentlichkeit verteidigt, aber "es ist schmerzhaft für sie, weil sie sich daran erinnert, dass ihr Vater Zeit mit Jungs verbracht hat", so die unbekannte Quelle.

Sie fand es immer seltsam, deswegen macht es sie auch so fertig.

 

Embed from Getty Images

Tragischer Verlust ihres Vaters: Bei der Trauerfeier für Michael Jackson am 7. Juli 2009 brach die damals erst Neunjährige Paris Jackson in bittere Tränen aus. 

 

Obwohl Paris die frühere Situation nicht richtig hätte einschätzen können, unterdrücke sie FÜR ihren Vater die Zweifel und plädiere noch immer für seine Unschuld. "Sie glaubt nicht, dass ihr Vater diese Dinge getan hat und versteht auch nicht, warum die Vorwürfe jetzt wieder zur Sprache kommen", erzählt ein Insider aus dem Umfeld der Promi-Tochter.

Jackson-Familie erklärt: "Michael ist nicht mehr da, um sich zu verteidigen"

Mitglieder des Jackson-Clans gehen wegen der neuen Michael-Jackson-Doku auf die Barrikaden. In einem Statement ließen sie laut „Washington Post“ verlauten:

Wir können nicht einfach dabei zusehen, wie dieses öffentliche Lynchen weitergeht. Michael ist nicht mehr da, um sich zu verteidigen, sonst wären diese Anschuldigungen nie gemacht worden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Neue Michael-Jackson-Doku: Kino-Besucher verlassen entsetzt den Saal

Paris Jackson: Ist sie ihm hörig?

Michael Jackson: Was wurde aus seinen Kindern Prince, Paris und Blanket?

Michael Jackson: Die 5 größten Verschwörungstheorien

Missbrauchs-Skandal um Michael Jackson: Seine eigene Tochter zweifelt

Michael Jackson: Das Todes-Protokoll

Glaubst du, dass Paris über die Anschuldigungen gegen ihren Dad hinwegkommt?

%
0
%
0