Kanye West: Porno-Skandal!

Zerbricht die Ehe mit Kim Kardashian nun endgültig?

Kanye West, 41, hat ein schmutziges kleines Geheimnis! Und das stürzt Ehefrau Kim Kardashian, 37, jetzt in eine schwere Krise ...

Kanye West: „Ich gucke immer noch Videos auf Pornhub“

Zwei Töchter sind offenbar nicht genug, um einen echten (Gangster-)Rapper zu zähmen. Denn im Interview mit Jimmy Kimmel antwortete Kanye West auf die Frage, ob sich sein Frauenbild als Vater von zwei kleinen Mädchen verändert habe:

Nö, ich gucke immer noch Videos auf Pornhub.

Am liebsten seien ihm Sex-Clips „mit farbigen Männern und weißen Frauen – wie in meinem echten Leben.Ooookay ...

 

 

„Kim war entsetzt, als sie das Interview im Fernsehen sah“

Das Publikum kriegte sich kaum ein – doch bei Gattin Kim Kardashian kam die Porno-Beichte überhaupt nicht gut an. „Sie war entsetzt, als sie das Interview im Fernsehen sah“, heißt es aus dem Bekanntenkreis des Realitystars. Dass Kanye sich online Schmuddel-Filmchen anschaut, hatte sie noch nicht mal im Entferntesten geahnt.

Kim dachte wirklich, er würde sich mit privaten Fotos und Videos von ihr begnügen, wenn sie getrennt voneinander sind. Schließlich macht sie die sexy Selfies hauptsächlich seinetwegen!

 

 

Dass sich der Rapper beim Anblick von fremden Frauen beim Sex in Stimmung bringt, verletzt sie extrem. „Kim fühlt sich von Kanye betrogen“, heißt es weiter. Doch anstatt seine Frau zu beruhigen, setzt der Musik-Mogul noch einen drauf!

Porno-Kollaboration

Er macht jetzt nämlich gemeinsame Sache mit dem Porno-Portal. Nach seinem TV-Geständnis nahmen die Verantwortlichen Kontakt zu Kanye auf und schlugen ihm verschiedene Kollaborations-Möglichkeiten vor. Das Resultat: Bei den ersten Pornhub-Awards letzte Woche performte Kanye nicht nur auf der Bühne, sondern stattete sämtliche Porno-Darsteller mit seiner Mode-Kollektion aus und entwarf obendrein noch die Sieger-Trophäen. Und fast hätte es niemand bemerkt! Denn Kims PR-Team wollte das ganze Spektakel bewusst verheimlichen, um potenzielle Image-Probleme zu verhindern.

Sie hat Angst, dass sie dadurch in ein schlechtes Licht gerückt wird,

so eine Vertraute. Schließlich macht die Reality-TV-Queen neuerdings auf seriös und setzt sich für die Freilassung von Strafgefangenen ein. Da kann sie sich einen Sexfilm-Skandal nicht (noch einmal) leisten.Sie möchte ernst genommen werden und ihre Prominenz nutzen, um Gutes zu tun“, weiß die Freundin.

 

 

Zerbricht die Ehe von Kimye nun endgültig?

Dass sie durch Kanyes Porno-Engagement von ihrer eigenen schmuddeligen Vergangenheit eingeholt wird, nervt den Kurvenstar. „Kim hat damit abgeschlossen. Doch jetzt kommt alles wieder hoch.“ Wie ignorant von Kanye, dass er null Rücksicht auf seine Frau nimmt! „Die beiden fetzen sich nur noch“, berichten Nahestehende. Denn das Porno-Drama ist nicht das einzige Streitthema! Zuletzt ging es um die Wahl der richtigen Schule für Tochter North, 5.

Während Kanye einen Privatlehrer engagieren oder das Mädchen zumindest auf eine exklusive Schule schicken will, plädiert Kim für eine öffentliche Einrichtung.

Der Inner Circle wettet schon, wer sich durchsetzen wird. Bislang liegt Kim vorne, denn Kanye hat nach dem Porno-Skandal dringend etwas wiedergutzumachen ...

Text: Julia Zuraw

Noch mehr Star-News liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu am Kiosk!

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Kim Kardashian: Heimliche Affäre mit Rapper Drake?

Kim Kardashian & Kanye West: Baby Nr. 4 - und es wird ein Junge!

Kim Kardashian & Kanye West: Trennung wegen DIESER Frau?