Ryan Gosling und Eva Mendes: Schwanger mit Zwillingen

Von wegen Trennung: “Sie erzählen Freunden, es ist das Wunder, das sie nie erwartet hätten”

Eva Mendes und Ryan Gosling machten eine schwere Ehekrise durch. Doch statt für eine Trennung entschieden sie sich offenbar für weiteren Nachwuchs ...  Geheime Schwangerschaft: Eva Mendes soll erneut alles dafür tun, damit niemand ihr Babybäuchlein entdeckt. Eva Mendes und Ryan Gosling in ihrem gemeinsamen Film Laut einem US-Insider erwarten Ryan und Eva zum ersten Mal auch einen Jungen, den sie nach Mendes' verstorbenen Bruder benennen wollen: Carlos. 

Ihre ersten beiden Schwangerschaften konnte sie bis kurz vor den Geburten geheim halten - jetzt soll Eva Mendes, 44, erneut alles dafür tun, damit niemand ihr Babybäuchlein entdeckt. Angeblich erwarten sie und ihr Partner Ryan Gosling, 37, nämlich Zwillinge ...

Zwillinge für Eva Mendes und Ryan Gosling: "Das Wunder, das sie nie erwartet hätten"

Glaubt man einem Insider der US-OK!, ewarten Ryan und Eva doppeltes Baby-Glück. Und: Es sollen ein Junge und ein Mädchen werden. Die beiden haben bereits zwei Töchter: Esmeralda im Alter von drei und Amada (zwei Jahre). “Sie freuen sich ungemein”, verrät die Quelle. Und weiter:

Sie erzählen Freunden, es ist das Wunder, das sie nie erwartet hätten.

Es werden ein Mädchen und ein Junge, der nach Evas verstorbenen Carlos benannt wird

Noch soll sie nach einer künstlichen Befruchtung in den ersten Wochen der Schwangerschaft sein. Das Paar überlege sich bereits Namen, orakelt das Magazin weiter. “Sie denken an Viviana für das Mädchen und Carlos, nach Evas Bruder, der gestorben ist”, so der Insider. Der 53-Jährige starb im Mai 2016 an Krebs. In der gleichen Woche brachte Eva die kleine Amada zur Welt. 

Danach kriselte es heftig zwischen den beiden Schauspielern, weil Mendes sich um den Nachwuchs kümmerte, während der 37-Jährige seine Karriere vorantrieb und für “La-La-Land” sogar einen Golden Globe bekam.

 

Ryan Gosling und Emma Stone in "La-La-Land"

 

Beinahe wöchentlich machten Trennungs-Schlagzeilen die Runde. 

 

 

"Sie hatten nicht realisiert, wie hart künstliche Befruchtung sein würde"

Nachdem sie sich Zeit für Dates als Paar genommen hatten, kamen sich die beiden wieder näher und entschieden sich für ein weiteres Kind.

Sie wussten, dass sie Schwierigkeiten haben könnten wegen Evas Alter, aber sie hatten nicht realisiert, wie hart künstliche Befruchtung sein würde,

verrät der Insider. “Selbst als Eva aufgeben wollte, sagte Ryan ‘Eins noch.’ Und das klappte - und Eva hat ihm seitdem ständig gedankt.”

 

 

 

 

 

Melde dich beim OK!-Newsletter an, und die Star-News kommen exklusiv zu dir!

Glaubst du, Eva ist wirklich schwanger?

%
0
%
0
Artikel enthält Affiliate-Links