Willi Herren (†45): Erschütternde Nachricht nach seinem Tod

Willi Herren (†45): Erschütternde Nachricht nach seinem Tod - "Es passierte ohne vorherige Anzeichen"

Vor knapp einem Jahr verstarb Willi Herren (†45) unerwartet in seiner Wohnung – jetzt erlitt seine Ex-Partnerin Jana Windolph einen Herzinfarkt.
  • Am 20. April 2021 verstarb Willi Herren ganz unerwartet in seiner Wohnung 
  • Jasmin Herren sprach im Dschungelcamp über ihre Beziehung 
  • Jetzt sorgte eine weitere Schock-Nachricht für Aufsehen: Jana Windolph, die jahrelang die Frau an Willis Seite war, hatte einen schlimmen Herzinfarkt

Willi Herren (†45): Hiobsbotschaft für seine Familie

Es war wohl die traurigste Nachricht des Jahres, als am 20. April 2021 bekannt wurde, dass Kult-Entertainer Willi Herren völlig unerwartet verstorben ist. Der 45-Jährige wurde damals leblos in seiner Wohnung in Köln aufgefunden – die genaue Todesursache blieb allerdings bis heute unter Verschluss.

Die Anteilnahme von Fans und Kollegen war riesig. Um den Tod des beliebten Reality-Stars ranken sich jedoch bis heute viele Gerüchte. Unter anderem sprach Jasmin Herren im Dschungelcamp über ihre Beziehung und behauptete, dass sie und Willi sich gar nicht wirklich getrennt haben sollen. 

Für die Familie und Angehörigen des Entertainers scheinen die Hiobsbotschaften auch nach knapp einem Jahr kein Ende zu nehmen. Erst kürzlich wurden die Ermittlungen wegen Brandstiftung eingestellt – kurz vor seinem Tod hatte Willi Herren einen Foodtruck in Frechen eröffnet, der nur kurz nach seinem Tod in Flammen aufging. 

Jana Windolph: Herzinfarkt!

Jetzt sorgte eine weitere Schock-Nachricht für Aufsehen. Wie bekannt wurde, erlitt Jana Windolph, die von 2009 bis 2016 die Frau an der Seite des Entertainers war, einen schlimmen Herzinfarkt. Die Künstlermanagerin erklärte gegenüber "Bild": 

Es passierte ohne vorherige Anzeichen, obwohl ich tatsächlich vorher sehr viel Stress hatte. Ich spürte einen starken Druck im Brustkorb. Dazu kamen Atemnot und eine starke Übelkeit. Ich konnte mich kaum mehr bewegen!

Daraufhin habe ihr Sohn den Krankenwagen alarmiert – in einer Klinik sei Jana dann behandelt worden, wie sie erklärte: "Ich wurde am 24. Februar notoperiert, ausgerechnet an Weiberfastnacht und erhielt einen Stent eingesetzt. Ein großer Schock.“

Den Tod von Willi Herren scheint Jana bis heute nicht richtig verkraftet zu haben, wie sie abschließend klarstellte: "Ich kann bis heute kaum realisieren, dass er nicht mehr da ist. Immerhin waren wir neun Jahre fast täglich zusammen. Fast erscheint es mir, dass er noch da ist und jede Minute um die Ecke kommen würde."

Verwendete Quelle: Bild

Lade weitere Inhalte ...