König Charles III.: Erste Worte nach Tod der Queen

König Charles III.: Erste Ansprache - "Ich teile die Trauer der Menschen"

Auf diesen Moment hat die Welt gewartet: Am Abend des 9. September wandte sich König Charles III., 73, mit seiner ersten Ansprache nach dem Tod von Queen Elizabeth II. (†96) an die Nation.

König Charles III.: Tapfer nach dem Tod von Queen Elizabeth II.

Wie schwer muss König Charles III. dieser Auftritt fallen? Gerade einmal 24 Stunden ist es her, dass seine geliebte Mutter, Queen Elizabeth II. im Alter von 96 Jahren auf Balmoral verstarb. Sie sei "friedlich eingeschlafen", hieß es in dem offiziellen Statement, das der Palast am Abend des 8. Septembers herausgegeben hatte.

Für viele kam der Tod der Königin plötzlich, denn nur einen Tag vorher hatte sie die neue Premierministerin Liz Truss empfangen und wirkte dabei erstaunlich fit. Dass sie nur einen Tag später tot sein würde, ahnte dabei niemand. König Charles war gemeinsam mit Schwester Anne bis zum Schluss an der Seite der Queen und veröffentlichte nur kurze Zeit später ein herzzerreißendes Statement:

Der Tod meiner geliebten Mutter, Ihrer Majestät der Königin, ist ein Moment der größten Trauer für mich und alle Mitglieder meiner Familie.

Erste offizielle Worte des neuen Königs an seine Nation

Doch das Leben geht weiter - und das bedeutet für König Charles auch, dass er nun Verantwortung übernehmen muss. Schon gegen Mittag des 9. September machte sich der 73-Jährige gemeinsam mit Herzogin Camilla auf den Weg zurück nach London. Fotos des Monarchens machten dabei deutlich, wie tief die Trauer um seine Mutter sitzt.

Doch zurück in London zeigte sich der neue König dann tapfer und nahbar, mischte sich mit Camilla unter die trauernden Menschen vor dem Buckingham Palast und bedankte sich für die enorme Anteilnahme nach dem Tod von Queen Elizabeth II. Und nur kurze Zeit später richtete sich König Charles in einer ersten offiziellen Ansprache an die Nation.

In einer bewegenden Rede erklärte er, dass er das Werk seiner Mutter fortführen wolle und ehrte sie mit besonders liebevollen Worten:

Sie hat immer das Beste in den Menschen gesehen. (...) Ihr Tod bringt Kummer zu den Menschen und ich teile diesen Kummer. (...).

Weiter erklärte Charles: "Mein Leben wird sich selbstverständlich ändern. Ich werde jetzt meine neuen Verantwortungen übernehmen und es wird mir nicht mehr möglich sein, Wohltätigkeitsveranstaltungen so viel Zeit zu widmen", so der 73-Jährige weiter.

 

Bewegende Worte für Herzogin Camilla - und für Harry und Meghan!

Er sei sich aber sicher, dass dies "in Händen anderer weitergeführt werden wird." Und weiter machte er seiner Ehefrau Herzogin Camilla eine rührende Liebeserklärung:

Dies ist eine Zeit des Wandels für meine Familie (...) Ich zähle auf die liebende Hilfe meiner geliebten Gattin Camilla (...) Sie ist meine Königsgemahlin geworden. Sie wird ihre Rollen und Aufgaben mit Pflichtbewusstsein erledigen, wie bisher.

Prinz William würde ihm nun nachfolgen und als direkter Thronfolger ebenfalls Verantwortung für die Krone übernehmen, so König Charles weiter. Außerdem erklärte er ihn live im TV zum "Herzog von Wales". Doch damit nicht genug: Die größte Überraschung waren wohl die besonders bewegenden Worte über Prinz Harry und Herzogin Meghan:

Ich möchte Harry und Meghan meine Liebe zum Ausdruck bringen und wünsche ihnen, dass sie ihr Leben in Übersee aufbauen.

An der Beerdigung von Queen Elizabeth II. am 19. September würden sie alle als Familie wieder zusammengekommen. Abschließend widmete er seiner Mutter liebevolle letzte Worte:

In unserer Trauer und unserem Kummer müssen wir die Kraft aus ihrem eigenen Beispiel ziehen. (...) Du hast jetzt deine letzte große Reise begonnen zu meinem geliebten Papa. Ich kann nur sagen: Dankeschön für deine Liebe, deine Hingabe (…) Mögen die Engel über deine Ruhe wachen.

Verwendete Quellen: Buckingham Palast

Lade weitere Inhalte ...