Jürgen Drews: Dieses Statement war eine große Enttäuschung

Jürgen Drews: Dieses Statement war eine große Enttäuschung

Wie konnte denn das passieren? Eine falsche Ankündigung sorgte nun für große Enttäuschung bei den Fans von Jürgen Drews, 77!

Jürgen Drews: Letzte Auftritte vor Schlagerrente

Die Tage von Jürgen Drews Karriere als "König von Mallorca" sind gezählt: Vor wenigen Wochen kündigte der 77-Jährige während seines Live-Auftritts bei Florian Silbereisens "Schlagerstrandparty" in Gelsenkirchen an, sich zum Jahresende endgültig von der Bühne verabschieden zu wollen. Zuvor hatte Jürgen Drews mit Konzertabsagen und einer mehrwöchigen Auszeit aufgrund von gesundheitlichen Problemen wegen seiner Polyneuropathie für Schlagzeilen gesorgt, nun zieht der Schlagerstar Konsequenzen und setzt sich zur Ruhe.

Logisch also, dass sich die Fans von Jürgen Drews darum reißen dürfen, den "König von Mallorca" bei einem seiner letzten Auftritte live erleben zu dürfen, denn viele wird es davon wohl nicht mehr geben. Umso größer war wohl die Freude, als es hieß, dass der 77-Jährige auch bei der Live-Veranstaltung "Lieblingslieder" an der Rheinaue in Bonn am vergangenen Samstag (6. August) neben Dieter Bohlen, Beatrice Egli, Marianne Rosenberg und Co. mit von der Partie sein würde ...

Management spricht Klartext

Doch wenig später folgte die Ernüchterung: Jürgen Drews' Management äußerte sich nämlich bei Instagram zu den Gerüchten um einen Auftritt bei dem Open-Air-Event und stellte ganz deutlich klar, dass der "Ein Bett im Kornfeld"-Interpret nicht bei "Lieblingslieder" auftreten wird:

Kurze Information: Aktuell wird damit geworben, dass Jürgen Drews morgen bei der Veranstaltung 'Lieblingslieder' in Bonn auftritt. Wir möchten euch mitteilen, dass das nicht richtig ist. Jürgen wird morgen bei der Veranstaltung NICHT dabei sein. Herzliche Grüße - Management Jürgen Drews.

Wie es allerdings zu dem Fauxpas kommen konnte, dass Jürgen Drews als einer der Gäste der Veranstaltung aufgeführt wird, ist bislang ungewiss. Neben einigen enttäuschten Fan-Kommentaren kann sich der 77-Jährige aber auch für eine Menge Verständnis seitens seiner Community freuen. So schrieb eine Userin: "Schade, aber er hat es verdient, mit seiner Familie das Leben zu genießen."

Verwendete Quellen: Instagram

Lade weitere Inhalte ...