Tokio Hotel: "Uns wurde so ein Hass entgegengebracht"

Band blickt zurück

Tokio Hotel feiern das 15-jähriges Jubiläum ihres weltweiten Hits "Durch den Monsun". Tom und Bill Kaulitz, 31, blicken zurück und erinnern sich auch an den Hass, der ihnen am Anfang entgegenschlug …

Jubiläum von "Durch den Monsun"

Tom und Bill Kaulitz hatten am gestrigen 1. September ihren 31. Geburtstag. Die Pop-Zwillinge und ihre Bandmitglieder Georg Listing und Gustav Schäfer feierten gestern aber nicht nur den Geburtstag, sondern auch einen neuen Plattendeal. Denn zum 15. Jubiläum ihres Mega-Hits "Durch den Monsun" hat die Band aus Magdeburg und Los Angeles etwas ganz Großes geplant.

Auf Instagram verkünden Tokio Hotel, dass sie an ihrem Geburtstag einen neuen Plattenvertrag mit Sony Music und Epic Records Germany abgeschlossen haben. Als Startschuss für "eine neue Ära", wie die Band schreibt, wird bereits Anfang Oktober eine Neuaufnahme von "Durch den Monsum" in Deutsch und Englisch veröffentlich. Auch neue Musik soll es in diesem Jahr noch zu hören geben.

 

 

Im Interview mit RTL erinnert sich Tom Kaulitz unter anderem an seine romantische Hochzeit mit GNTM-Boss Heidi Klum. Doch vor allem sprechen Tom und Bill Kaulitz über Erinnerungen an ihren damaligen kometenhaften Aufstieg. 2005 wurden die vier Jungs über Nacht berühmt. Nicht nur in Deutschland, auch in Frankreich, den USA, Kanada und Israel hat die Band eine treue Fangemeinde.

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

Tokio Hotel und der Hass

Doch neben den verliebt kreischenden Teeniemädchen, den Chartserfolgen und umjubelten Auftritten auf der Bühne gab es auch Schattenseiten. Die Band polarisierte von Anfang an. Vor allem Bill gefiel es, sein Outfit immer krasser zu stylen. Das gefiel vielen, aber nicht allen.

Wir waren ja Kinder. Und die Männer haben gebuht, gespuckt, teilweise mit Flaschen auf uns geworfen. Uns wurde so ein Hass entgegengebracht. Wenn ich da heute draufgucke, ist das eigentlich skandalös,

erzählt Tom Kaulitz im Interview mit RTL.

Bis heute dürfte sich daran wenig geändert haben. Fans und Hater halten Tokio Hotel die Treue. Das wird auch mit der Neuveröffentlichung von "Durch den Monsun" noch einmal deutlich werden. Aber wer weiß, immerhin plant die Band, sich "ein Stück weit neu zu erfinden", wie "musikwoche.de" den neuen Partner Sony Music zitiert. Vielleicht lernen ja sogar noch die Hater das "neue" Tokio Hotel zu lieben.

Seid ihr Fans oder Hater von Tokio Hotel?

%
0
%
0