"Der Bachelor": Das gab es noch nie! Eklat beim Homedate

Steffis Mutter wusste schon vor der Entscheidung, dass sie rausfliegt

So hat sich Stefanie Gebhardt, 32, ihr Homedate mit Bachelor Andrej Mangold, 32, sicherlich nicht vorgestellt. Der Besuch des Rosenkavaliers nahm eine dramatische Wendung. Dass Steffi den Einzug in die Dreamdates knapp verpassen würde, ahnte ihre Mutter bereits nach Sekunden …

“Ich glaube nicht, dass du die Erste bist”

Andrejs Top 3 stehen fest! Nach den emotionalen Homedates dürften sich Jennifer Lange, Eva Benetatou und Vanessa Prinz über eine Rose des 32-Jährigen freuen. Für Stefanie Gebhardt, die bis dato zu den Favoriten der Staffel zählte, ging die Reise in der RTL-Kuppelshow allerdings früher als erwartet zu Ende. Für die Düsseldorferin ein großer Schock. Dabei wurden erste Anzeichen, dass es für Steffi knapp werden könnte, schon bei ihrem Homedate deutlich. Dort nämlich lernte Andrej nicht nur die beste Freundin der 32-Jährigen kennen, sondern auch ihre Mutter. Und die bemerkte recht schnell, dass etwas nicht stimmt.

Wäre ein nettes Pärchen. Aber ich hoffe … man tut ihr nicht weh. Das tut mir dann auch mit weh, nicht nur ihr,

lautete ihre erste Einschätzung bezüglich Andrej.

Auf Nachfrage von Steffi rückte ihre Mutter schließlich mit ihrer ehrlichen Einschätzung heraus: “Netter Kerl. Aber ich glaube nicht, dass du die Erste bist. (…) Als du ihn in den Arm genommen hast, da hat er gar nicht drauf reagiert hat. (…) Ich hätte es dir so gegönnt.” Plötzlich lagen sich Mutter und Tochter weinend in den Armen. Im anschließenden Interview sah man Stefanie deutlich an, dass die Worte sie schwer getroffen hatten:

Das war ein sehr blödes Gefühl. Das hat viel in mir ausgelöst.

 

 

Andrej Mangold: “Ich mache hier kein Schauspiel”

Als Steffis Mutter den Rosenkavalier wenige Minuten später auf seine reservierte Körpersprache ansprach, sah man ihm die Zweifel im Gesicht deutlich an. Doch er erklärte:

Ist mir gar nicht so aufgefallen. Ich mache hier kein Schauspiel.

Als Steffi und der Profi-Sportler schließlich allein unter vier Augen waren, suchte die Kuppelshow-Kandidatin nochmals das Gespräch. Zumindest konnte sie Andrej so einen kleinen Einblick in seine Gefühlswelt entlocken: “Es fühlt sich richtig an mir dir. Aber ich weiß nicht, in welcher Zeit wir das hinkriegen, dass sich das intensiviert. Weil so wenig Zeit da ist.” Erst im Finale sollte er schließlich seine Gedanken geordnet haben - da war es für Steffi allerdings schon zu spät.

“Beim Übernachtungsdate hat mir Andrej ein ganz anderes Gefühl vermittelt”

Ich bin bei den anderen Frauen weiter”, erklärte Andrej in der Nacht der Rosen, als Grund für Steffis Exit. Die wirkte überraschend gefasst, richtete aber nochmals deutlich Worte an den Bachelor:

Ich hätte es schön gefunden, wenn du das ein bisschen hättest durchblicken lassen. Das finde ich jetzt unfair.

Im anschließenden Interview wurde die gebürtige Kölnerin dann noch deutlicher: “Ich hatte auch ein Übernachtungsdate. Da hat der mir ein ganz anderes Gefühl vermittelt.Was genau bei dem Date zwischen Andrej und Steffi passiert ist, wird wohl ihr Geheimnis bleiben. Eines steht jedoch fest: Es wird sicher nicht das letzte Herz sein, das Andrej bis zum Finale brechen wird …

 

Findest du Andrej hat sich unfair verhalten? Nimm an unserer Umfrage teil.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

"Bachelor"-Panne: Andrej Mangold bei Gewinnerin gesichtet!

"Der Bachelor": Mega-Skandal in der Villa - Kandidatinnen packen aus!

"Der Bachelor": Belügt er alle?

Findest du Andrej hat sich unfair verhalten?

%
0
%
0