Detox: Entgiftungskur für Haut, Haare und Körper

Mit der richtigen Behandlung strahlen wir wieder!

Schlechte Ernährung, Alkohol und Schadstoffe aus der Umwelt – unser Lebensstil macht sich am ganzen Körper bemerkbar. Wir sagen: Stopp! Und schicken Haut, Haare und Körper jetzt auf Entgiftungskur.

Schluss mit den Giftstoffen: So schmeißt du die Schädlinge aus Haut & Haaren

Detox für deine Haare & Kopfhaut 

Schmutzpartikel aus der Luft setzen sich nicht nur auf der Haut ab. Auch die Haare sind ihnen den ganzen Tag ausgesetzt. Zudem werden Giftstoffe aus dem Körper über die Kopfhaut hinausgeschleust, wo sie sich gemeinsam mit Rückständen von Stylingprodukten absetzen. Die Folge: Deine Mähne kann trocken und spröde werden. 

Hier die perfekte Kur: Mindestens einmal pro Woche die Haare von der Kopfhaut an kräftig bürsten. Das regt die Durchblutung der Kopfhaut an und kann sogar den Haarwuchs ankurbeln. Wasche deine Mähne am besten mit einem Detox-Shampoo, das frei von Silikon, Sulfaten und Parabenen ist. 

Im nächsten Schritt ist ein Kopfhaut-Peeling ideal, das du mit kreisenden Bewegungen einmassierst. Abgestorbene Hautschüppchen werden so abgetragen. Wasche das Peeling anschließend gründlich aus – am besten mit dem Detox-Shampoo. Mit einem Conditioner wird die aufgeraute Haarstruktur beruhigt und gleichzeitig Feuchtigkeit gespendet. Die Spülung solltest du am besten mit kaltem Wasser ausspülen. Das schließt die Poren und verleiht deiner Mähne einen tollen Glanz

Zudem empfiehlt es sich, einmal pro Woche eine reichhaltige Maske aufzutragen und die Kopfhaut intensiv zu massieren. Wichtig: Achte bei allen Produkten auf natürliche Inhaltsstoffe wie Avocado, Alge und reichhaltige Öle. 


1. The Wet Brush "Classic", hier für ca. 14 Euro shoppen
2. Love Beauty and Planet "Delightful Detox Shampoo Set", hier für ca. 18 Euro shoppen
3. John Frieda "Detox & Repair Maske", hier für ca. 11 Euro shoppen
4. Goldwell "Dualsenses Scalp Deep Cleansing Shampoo", hier für ca. 9 Euro shoppen

Detox für dein Gesicht

Bei der Gesichtspflege sollten wir einmal mehr zu Produkten mit Detox-Wirkung greifen. Dr. Michelle Henry erklärt: "Treatments, die wir wieder abwaschen können, sind besonders gut. Denn: Sie holen Schmutzpartikel aus den Poren und nehmen sie quasi beim Abwaschen mit. Eine Creme hingegen kann diese Partikel auf der Haut einschließen und so ihre schädliche Wirkung noch verstärken." 

Damit deine Haut von Unreinheiten wie Mitessern und Pickeln befreit wird, ist ein Peeling ideal. Das befreit die Poren von Schmutz und entfernt abgestorbene Hautschüppchen. Wir sagen nur: Hallo Glow! 

Wer dennoch gern zur Detox-Augencreme oder zur -Maske greifen möchte, sollte auf leichte Texturen mit hauterneuernden und stärkenden Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure oder Vitamine setzen. Unser Tipp: Peelings mit Fruchtsäure, die das Hautbild perfektionieren. Eine weitere Geheimwaffe für eine frische Haut ist ein Vitamin-C- und Retinol-Serum. 


1. Arganöl-Zauber "Gesichtspeeling", hier für ca. 15 Euro shoppen
2. Mother Nature Cosmetics "Purifying Dead Sea Mud Mask", hier für ca. 25 Euro shoppen
3. Louis Widmer "Gel für die Augenpartie", hier für ca. 15 Euro shoppen
4. DeineKosmetik "Fruchtsäurepeeling 70%", hier für ca. 34 Euro shoppen

Mit diesen kleinen Go-To-Detox-Tipps zu einem "cleanen" Körper

Wenn es darum geht unseren Körper von innen zu reinigen, sollten wir auf diese Hauptregel achten: Pflege einen Lebensstil, der die Organe perfekt unterstützt, die an der Entgiftung beteiligt sind, und halte den Kontakt mit Schadstoffen möglichst gering. 

1. Ganz viel Trinken 

Unser Körper braucht mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag. Durch ausreichend Flüssigkeit helfen wir der Niere, ihre Arbeit (das Reinigen des Blutes) zu erleichtern. Schadstoffe werden viel schneller ausgespült.

2. Bewegung ist das A & O

Im Wald spazieren gehen, das Fahrrad zum Einkaufen nehmen und nicht das Auto oder einfach mal die Treppen benutzen und nicht den Fahrstuhl. Ganz egal wie – Hauptsache Bewegung. Dadurch wird nämlich unser Stoffwechsel angeregt und die Motorik des Lymphsystems stimuliert, wodurch der Abtransport von Giften beschleunigt wird. Kleiner Tipp: Versuch es doch mal mit Detox-Yoga

3. Einfach mal ordentlich massieren lassen

Durch Massagen wird die Durchblutung gefördert und die Funktion der Haut verbessert. Außerdem wirkt Entspannung sich positiv auftun Stoffwechsel aus.

4. Beauty-Behandlung von Kopf bis Fuß

Nicht nur deine Haut und Haare freuen sich über eine Entschlackungskur, auch dein Body wird es dir danken. Neben Massagen solltest du auch in puncto Körperpflege auf Peelings setzen. Mit einem Meersalzpeeling kannst du die Haut an deinen Armen, Beinen und Co. wieder seidig-zart massieren. Schnapp dir dafür einfach einen Peeling-Handschuh oder eine Körper-Bürste und reibe damit deinen Körper ein. Danach einfach mit warmem Wasser abspülen. 

Auch spezielle Entschlackungsbäder sind die perfekte Entgiftungskur. Gib einfach etwas Salz vom Toten Meer zusätzlich zu deinem Badezusatz in die Wanne und entspanne für 15 Minuten im warmen Nass. Alternativ kannst du übrigens auch basisches Badesalz oder Ingwer verwenden. 

Wenn das Detox-Programm etwas schneller gehen soll, kannst du auch einfach auf ein Fußbad setzen. Gib dafür etwas Meersalz in eine kleine Wanne mit kaltem Wasser und stampfe darin für 5 Minuten mit den Füßen. Dadurch sollen Säuren und Giftstoffe über die Schweißdrüsen der Fußsohlen ausgeschieden werden. 


Quelle: Unsplash

5. "Du bist was du isst"

Vitamine und Spurenelemente braucht der Körper, damit die Enzyme in unserem Körper mehr arbeiten und die Schadstoffe schneller abgebaut werden können. Sollte es uns einmal schwerfallen passende Nahrungsmittel für unsere Kur zu finden, bieten sich auch Nahrungsergänzungsmittel wie Shakes, Kapseln oder Säfte an, um unseren Körper zusätzlich zu unterstützen. Wir sollten auch genau darauf achten, so wenig "Schädlinge" wie möglich in unseren Körper zu lassen. Das bedeutet: Künstliche Süßungsmittel, Koffein und Alkohol beispielsweise werden komplett aus unserem Menü gestrichen.  

 

Diese Artikel könnten dir auch gefallen: 

Vitamine für die Haut: Die wirkungsvollsten Beauty-Seren

Beauty-OP vs. Creme: Diese Produkte helfen wirklich!