Vitamin C Serum: Wunderwaffe gegen Pickel und Falten

Wir haben den gehypten Anti-Aging-Booster getestet

Du hast mit ersten Fältchen und Hautunreinheiten zu kämpfen? Dann solltest du unbedingt ein Vitamin C Serum in deine tägliche Pflege-Routine integrieren! Wir haben den gehypten Anti-Aging-Booster getestet und geprüft, was er wirklich kann …

OK!-Test: So gut ist das "Vitamin C Serum" von Marie Jardin


Hier für ca. 27 Euro shoppen

Das zertifizierte "Hyaluronic Acid Serum" von Marie Jardin mit Vitamin C und Q10 lässt die Haut insgesamt frischer aussehen, glättet Fältchen, mindert Augenringe und Schwellungen und schützt außerdem vor vorzeitiger Hautalterung und Sonnenschäden.

Darum überzeugt das Produkt:

  • enthält gut verträgliches Ascorbyl Glucoside
  • auf Allergien getestet
  • für alle Hauttypen geeignet
  • zieht schnell ein
  • schützt vor freien Radikalen
  • Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau
  • Produkt ist vegan und nicht an Tieren getestet
  • frei von Hormonen, Parabeln, Silikon und Mikroplastik
  • nachhaltige Produktion in Österreich
  • Braunglas und Pumspender schützen den Inhalt und verlängern die Haltbarkeit

Hier kannst du das "Hyaluronic Acid Serum" von Marie Jardin für ca. 27 Euro shoppen

Mein Urteil nach einer Testphase von drei Monaten:

Das Serum ist sehr angenehm im Auftrag. Ich habe es jeden Morgen unter meiner Tagespflege aufgetragen und es hat meine Haut gut gepflegt. Schon nach circa sieben Tagen habe ich einen ersten Effekt gesehen: Mein Gesicht sah deutlich frischer und gesünder aus. Außerdem habe ich feststellen können, dass Pickel und Pickelmale schneller abgeheilt und verschwunden sind. Nach einer langfristigen Anwendung über drei Monate hat sich mein Hautbild insgesamt verbessert.

Auch bei den Amazon-Kundinnen schneidet das Produkt sehr gut ab. Zahlreiche Nutzerinnen hat das Serum bereits von seiner Wirkung überzeugen können:

Klebt nicht, zieht sehr schnell ein und hinterlässt schöne weiche Haut.

 

Das Serum ist für sensible Haut geeignet, was ich mit meiner Mimosenhaut auch bestätigen kann. Ich vertrage es ausgesprochen gut und meine Haut ist weich, zart und kleine Mimikfältchen verschwinden schon in den ersten paar Tagen der Anwendung.

 

Ohne das Serum zu verwenden gehe ich nicht mehr aus dem Haus oder ins Bett!

 

Bereits nach einigen Tagen regelmäßiger Anwendung war meine Haut viel glatter, wie aufgepolstert. Mein Make-up lässt sich leichter und gleichmäßiger verteilen und das Hautbild selbst hat sich deutlich verbessert.

 

Was ich sagen kann ist, dass sich mein Hautbild sehr verbessert hat. Die Haut ist weicher und irgendwie elastischer geworden, keine üblichen Hautirritationen oder Fettfilm auf der Haut. Das Serum zieht schnell ein und riecht auch nicht unangenehm.

Wie wirkt Vitamin C gegen Falten?

Durch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung, Luftverschmutzung oder Zigarettenrauch entstehen freie Radikale, die unsere Haut altern lassen. Antioxidantien wie Q10, Resevatrol, sowie Vitamin A, E und C können diese unschädliche machen. Dadurch wird die vorzeitige Hautalterung gestoppt.

Vitamin C hat noch einen weiteren Pluspunkt: Es regt die Kollagen-Produktion im Körper an. Dadurch wird die Spannkraft und Festigkeit der Haut erhöht, sodass sie länger faltenfrei bleibt.

Studien haben außerdem ergeben, dass Vitamin C die übermäßige Melaninbildung hemmt. Dadurch wird Altersflecken entgegengewirkt. Das Antioxidans schützt unsere Haut auch vor UV-Strahlung.

Wie wirkt Vitamin C gegen Pickel?

Die antioxidative Wirkung von Vitamin C ist auch im Kampf gegen Akne und Pickel sehr nützlich, da Mikroentzündungen in der Haut gelindert werden und sich betroffene Stellen durch die Oxidationspresse nicht weiter ausbreiten.

Welche Arten von Vitamin C gibt es?

In Kosmetikprodukten wird Vitamin C zur äußerlichen Anwendung eingesetzt und hat unterschiedlichen Formen, die auch Derivate genannt werden. Man unterscheidet dabei zwischen:

  • Ascorbinsäure ('reines' Vitamin C)
  • Ascorbyl Glucoside (Verbindung zwischen Ascorbinsäure und Traubenzucker)
  • Magnesium Ascorbyl Phosphate oder Sodium Ascorbyl Phosphate (salzartige Ester-Form)
  • Ethyl Ascorbinsäure (wasserlösliche Ester-Form)
  • Ascorbyl Palmitate oder Ascorbyl Tetraisopalmitate (fettlösliche Vitamin-C-Ester)

Die verschiedenen Derivate kommen in unterschiedlichen Arten von Pflegeprodukten zum Einsatz. Am direktesten wirkt das reine Vitamin C (Ascorbinsäure), gleichzeitig hat dieses Derivat aber auch einen Nachteil, denn es reizt durch die hohe Konzentration schnell die Haut. Es kann nicht in einer Creme verwendet werden und kommt nur in Seren zum Einsatz. Aufgrund der sauren Konzentration sollte es nicht täglich angewendet werden.

Magnesium Ascorbyl Phosphate oder Ethyl Ascorbinsäure kommt häufig in Cremes zum Einsatz. Durch die gute Verträglichkeit kann es täglich angewendet werden.

Was ist die beste Konzentration von Vitamin C?

Eine besonders hohe Konzentration an Vitamin C in Kosmetikprodukten ist nicht unbedingt am effektivsten. Grundsätzlich gilt, dass eine Konzentration von bis zu 15 Prozent Vitamin C empfehlenswert ist. Ab einer Konzentration von 20 Prozent nimmt die Wirkung wieder ab und es können außerdem Hautreizungen, Rötungen und ein Brennen auftreten.

Pauschal lässt sich keine klare Empfehlung aussprechen, da die Wirkung von Vitamin C auch abhängig von der Formulierung des Produktes ist. So kann beispielsweise auch eine geringere Konzentration an Vitamin C sehr effektiv sein, wenn die Cremestruktur darauf ausgelegt ist, das Vitamin optimal in die Haut zu tragen. Ein Wirkstoffkomplex mit Feuchtigkeitsspendern wie Hyaluronsäure kann die Wirkung zusätzlich verbessern.

Vitamin C: Serum oder Creme?

Um Vitamin C in deine Gesichtspflege zu integrieren, kannst du entweder ein Serum oder eine Creme verwenden. Beide Produkte haben ihre Vorteile. So sind die Derivate in Cremes oft niedriger konzentriert und dadurch besser verträglich.

Ein Serum wiederum ist meist stärker konzentriert und wirkt wie eine Art Anti-Aging-Booster. In jedem Fall sollte eine gründliche Gesichtsreinigung der Pflege vorangehen, um die bestmögliche Wirkung zu gewährleisten. Solltest du dich für ein Vitamin C Serum entscheiden, dann achte darauf, dass das Produkt möglichst keine Pipette, sondern einen Pumpspender hat. Denn ansonsten gelangt bei der Anwendung immer wieder Luft an das Serum und dadurch verliert es schnell seine Wirkung.

 

 

Auch diese Pflegeprodukte mit Vitamin C haben die Redaktion überzeugt:


Iduncare "Straffende Gesichtscreme" mit Vitamin C und Ginseng, hier für ca. 20 Euro shoppen

 


Cosphera "Vitamin C Performance Creme", hier für ca. 30 Euro shoppen

 


Satin Naturel "Organic Vitamin A C E Serum", hier für ca. 10 Euro shoppen

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Pickel loswerden: Dieses reine Natur-Produkt hilft wirklich!

Anti-Aging: Die 5 wirkungsvollsten Cremes und Seren