Sonnenschäden: So reparierst du deine Haut und Haare nach dem Sommer

Perfekte Vorbereitung auf die kühlere Jahreszeit

Hast du den Sommer auch in vollen Zügen mit viel Sonne, Pool und Meer genossen? Dann werden sich deine Haut und Haare auf eine ausgiebige Reparatur freuen. Wie du deinen Body auf die kühlere Jahreszeit vorbereitest, erfährst du hier …

So reparierst du deine Haut nach dem Sommer 

1. Gründliche Reinigung

Sobald die Temperaturen wieder sinken, braucht deine Haut mildere Reinigungsprodukte. Sind die Produkte zu stark, wird die Talgproduktion ordentlich angekurbelt. Die Folge: Dein Gesicht beginnt zu glänzen und neigt verstärkt zu Unreinheiten

Das ist unser Favorit:


Greendoor "Basischer Reinigungsschaum", hier für ca. 13 Euro shoppen

2. Peelings für den Glow

Der Sommerurlaub ist vorbei und langsam aber sicher verabschiedet sich auch die Bräune. Damit deine Haut wieder strahlen kann, ist ein sanftes Peeling ideal. Das entfernt die abgestorbenen Hautschüppchen, sodass dein Teint wieder den gewünschten Glow bekommt. 

Das sind unsere Favoriten:


1. Mother Nature Cosmetics
"Dead Sea Mud Mask", hier für ca. 30 Euro shoppen
2. PraNaturals "Erfrischendes Körperpeeling", hier für ca. 18 Euro shoppen

 

 

3. Reparatur für die Haut

Ein weiterer Schritt, um Sommerschäden der Haut zu reparieren, ist ein Peeling mit Fruchtsäure. Das Besondere an diesem Beauty-Produkt: Es kann kleine Pigmentflecken sowie unerwünschte Sprossen langsam aufhellen. Alternativ kannst du auch auf ein Serum zurückgreifen, das einen ähnlichen Effekt hat. Trage dafür einfach für mindestens zwei Wochen das Wundermittel abends auf – und schon sollten die Flecken verblasst sein. 

Das sind unsere Favoriten:


1. bioniva
"Retinol-Serum", hier für ca. 20 Euro shoppen
2. DeineKosmetik "Fruchtsäurepeeling 70%", hier für ca. 34 Euro shoppen

4. Vitamin-Bomben

Nach einem Sommer braucht deine Haut vor allem eins: jede Menge Pflege in Form von Feuchtigkeit. Benutze am besten Produkte mit Aloe Vera, Vitamin A und E. Die versorgen deine Haut mit optimalen Wirkstoffen. Regelmäßige Gesichtsmasken oder Beauty-Ampullen sind daher sinnvoll, um die Spannkraft der Haut zu halten. 

Das ist unser Favorit:


konivéo
"Intensiv Serum Maske – Hydra Heaven", 5er Pack hier für ca. 20 Euro shoppen

5. Ausreichend Schutz

Auch wenn sich der Sommer langsam zu Ende neigt und am 1. September der meteorologische Herbstanfang beginnt, braucht deine Haut weiterhin guten Schutz. Die bekommt sie in Form von Sonnencremes. Je nachdem, wie empfindlich deine Haut ist, solltest du auf UV-Schutz mit einem Lichtschutzfaktor von mindesten 20 setzen. So bist du bei einem Spaziergang durch das gefärbte Laub auf jeden Fall geschützt. 

Das ist unser Favorit:


Nivea Sun "Mattierender Sonnenschutz 50", hier für ca. 9 Euro shoppen

So reparierst du deine Haare nach dem Sommer 

1. Shampoos mit viel Pflege

Auch die Haare können nach einem langen Sommer Sonnenschäden davontragen. Durch die UV-Strahlen verblassen sie und die Spitzen können austrocknen. Benutze daher Shampoos, die wertvolle Pflegestoffe wie Aloe Vera oder Jojobaöl enthalten. Ein weiterer Tipp: Versuche, deine Mähne nicht täglich zu waschen. 

Das ist unser Favorit:


Sante Naturkosmetik "Jeden-Tag-Shampoo mit Aloe Vera", hier für ca. 4 Euro shoppen

2. Futter für die Haare

Im Sommer brauchen deine Haare besonders viel Pflege, weshalb du mindestens einmal pro Woche eine Haar-Maske auftragen solltest. Für optimale Ergebnisse wickle deine Mähne am besten in ein Handtuch oder gar Frischhaltefolie ein. Die Wärme hilft dabei, dass die Nährstoffe noch besser von der Mähne aufgenommen werden können. 

Das ist unser Favorit:


Dr. Schedu Berlin "Keratin Kollagen Intensivkur", hier für ca. 17 Euro shoppen

3. Schnipp, schnapp, Spitzen ab!

Sind die Sommerschäden deiner Haare zu groß, dann hilft nur noch der Gang zum Friseur. Lass die kaputten Spitzen abschneiden und gönne dir dort am besten noch direkt eine professionelle Pflegepackung. Danach werden deine Längen wieder gesund und voluminös aussehen. 

4. Frischer Anstrich

Ein weiterer Trick, um die Sonnenschäden deiner Haare zu kaschieren, ist neben einer intensiven Pflege noch eine neue Farbe. Ideal sind Natur-Colorationen wie Henna, da sie sich wie ein Schutzschild ums Haar legen und es wieder kräftiger aussehen lassen. Wie wäre es mit farblosem Henna, das deiner Mähen einen umwerfenden Glanz verpasst?

5. Schutz-Schild

Damit deine Haare das ganze Jahr über schön aussehen, ist UV-Schutz ein absolutes Beauty-Must-have. Denn selbst im Herbst und Winter sind die Sonnenstrahlen stark genug, um die Mähne anzugreifen. Trage das UV-Schutz-Spray am besten vor dem Föhnen auf. 

Das ist unser Favorit:


Simply Beautiful "Coconut", hier für ca. 17 Euro shoppen

Diese Themen könnten dich auch interessieren: 

Retinol: Der Geheimtipp für ein ebenmäßiges Hautbild

Serum-Foundation: Das beste Make-up für trockene Haut