Exklusiv
Niko Griesert: Eindeutiges Statement zu Stephies Teilnahme bei "Bachelor in Paradise"

Niko Griesert: Eindeutiges Statement zu Stephies Teilnahme bei "Bachelor in Paradise"

Die aktuelle Staffel von "Bachelor in Paradise" ist bereits in vollem Gange! Nachdem Stephie Stark, 27, vor einem Jahr ihr Glück bei Niko Griesert, 32, versucht hatte, sucht sie im nochmal den Mann fürs Leben. Bei OKmag.de hat der Ex-Bachelor verraten, was er davon hält.

Niko Griesert: Liebeschaos bei "Der Bachelor"

Als Niko Griesert 2021 in die Rolle des Bachelors schlüpfte, ahnte er nicht, was auf ihn zukommen würde. Der 32-Jährige sorgte in der Show für das wohl denkwürdigste Finale aller Zeiten, indem er sich zwischen den drei Finalistinnen Mimi Gwozdz, Stephie Stark und Michèle de Roos offenbar nicht entscheiden konnte.

Nachdem er zunächst Ersteren die letzten beiden Rosen überreicht hatte, gab er Stephie kurz vorher einen Korb und holte dafür Michèle zurück. Nur um sich dann im Finale doch gegen sie zu entscheiden und danach doch mit ihr zusammenzukommen. Mittlerweile sind die beiden jedoch getrennt, scheinen aber wieder miteinander anzubandeln. Und auch die anderen beiden Finalistinnen wollen sich neu verlieben und versuchen ihr Glück in der aktuellen Staffel von "Bachelor in Paradise"

Niko Griesert: Kein Groll

Obwohl sowohl Mimi zuletzt wieder gegen ihren damaligen Schwarm gestichelt und sich öffentlich darüber beschwert hatte, dass Niko sie auf Events ignorieren würde und auch Stephie nach der plötzlichen Abfuhr nicht gut auf ihn zu sprechen war, sieht der TV-Star ihre Teilnahme an der Show gelassen. Im Exklusiv-Interview mit OKmag.de erklärte er bei der "Sweet House of Horror"-Halloweenparty von Sam Dylan:

Ich drücke allen die Daumen! Die werden das rocken. Ich werde es mir auf jeden Fall anschauen.

Zu dem Zeitpunkt dachte er sogar darüber nach, die Staffel auf seinem YouTube-Account zu kommentieren und seine Fans so daran teilhaben zu lassen.

Mal schauen, aber ich würde es ganz gerne machen und ich drücke einfach all den Mädels, die bei mir in der Staffel waren, die Daumen, dass die da ihre wahre Liebe finden,

verriet er lächelnd. Letzten Endes hat er sich offenbar doch gegen eigene Reaction-Videos dazu entschieden. Auch ob seine Fans ihn im Falle einer endgültigen Trennung von Michèle nochmal auf Liebessuche im TV sehen können, wird sich zeigen. "Kann ich so nicht sagen, ich weiß es nicht“, offenbarte er dazu.

Wer jedoch sehen will, wie sich Stephie & Co.  bei "Bachelor in Paradise" schlagen, kann die Folgen auf RTL+ nachschauen.

Verwendete Quellen: eigenes Interview, RTL 

Lade weitere Inhalte ...