"Bauer sucht Frau" Antonia Hemmer: Traurige Enthüllung

Die Wahrheit hinter ihrem TV-Exit

Bei "Bauer sucht Frau" hat Antonia Hemmer, 20, in Patrick Romer, 24, ihren Traummann gefunden — doch bis dahin war es ein weiter Weg. Nun offenbarte sie, wie sehr sie während der Dreharbeiten wirklich gelitten hat und warum ein Ausstieg aus der Kuppelshow ihre letzte Rettung war …

"Bauer sucht Frau"-Exit von Antonia Hemmer sorgt für Furore

Rückblick: Im letzten Jahr verließ Antonia Hemmer freiwillig die RTL-Kuppelshow "Bauer sucht Frau" — obwohl sie als große Favoritin von Landwirt Patrick Romer galt. Der Exit der Blondine wurde heiß diskutiert. Nicht zuletzt, weil sie kurze Zeit später einen schlüpfrigen Kalender veröffentlichte. War ihr kurzer TV-Auftritt etwa nur Mittel zum Zweck? Dass die 20-Jährige tatsächlich ernsthaftes Interesse an Bauer Patrick hatte, wurde erst nach den Dreharbeiten deutlich, als aus den beiden ein Paar wurde.

Mehr zum Thema:

 

 

Antidepressiva-Beichte

Seitdem sind einige Monate vergangen und mittlerweile geht Antonia offen damit um, warum sie damals wirklich die Heimreise angetreten hat: Sie litt unter Depressionen. Dass die Situation allerdings noch ernster war als gedacht, offenbarte sie jetzt in einem Livestream.

Kurz vor dem Start der Dreharbeiten habe sie sich in eine Klinik begeben und dort Antidepressiva verschrieben bekommen. Diese nahm sie auch während ihrer Teilnahme bei "Bauer sucht Frau":

Ich finde man sieht das auch irgendwie, (…) ich war ganz durch den Wind.

Diese setzte sie erst auf die Bitte von Freund Patrick ab: "Er wollte halt wissen, wie ich ohne Tabletten bin. Der dachte immer, ich bin dann ein komplett anderer Mensch.Ende letzten Sommers fühlte sich die TV-Blondine schließlich bereit, auf die Medikamente zu verzichten. Zum Glück geht es Antonia seitdem richtig gut. Ihr Glück mit Patrick kann sie nun in vollen Zügen genießen.