Donald Trump: Scheidung nach Wahl-Niederlage?

Ehefrau Melania soll Ende der Amtszeit entgegenfiebern

Nach seiner bitteren Wahl-Niederlage könnte schon bald die nächste Hiobsbotschaft auf Donald Trump, 74, warten: Insider-Informationen zufolge soll sich Ehefrau Melania, 50, scheiden lassen wollen …

"Melania zählt jede Minute, bis sie sich scheiden lassen kann"

Auch wenn es Donald Trump noch immer nicht wahrhaben will: Er hat die Wahl in den USA gegen Joe Biden, 77, verloren und wird nicht länger Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika sein. Ausgerechnet Ehefrau Melania soll jetzt dem Ende seiner Amtszeit entgegenfiebern, wie eine ehemalige Angestellte des 74-Jährigen gegenüber der "Daily Mail" offenbarte. Omarosa Manigault Newman, 46, arbeitete bis Ende 2017 als Kommunikationsdirektorin im Büro des Weißen Hauses. Sie ist sicher, dass die Ehe der beiden längst am Ende ist:

Melania zählt jede Minute, bis er aus dem Amt ist und sie sich scheiden lassen kann.

Und weiter: "Falls Melania diese ultimative Demütigung wagen sollte und ihn noch während seiner Zeit im Amt verlassen würde, würde er einen Weg finden, sie dafür zu bestrafen."

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

 

Donald Trump: Drama im Weißen Haus

Was an den Gerüchten dran ist? Unklar. Denn: Bei Twitter hatte sich Melania gerade erst hinter ihren Mann gestellt und ein Statement zur US-Wahl verfasst:

Das amerikanische Volk verdient faire Wahlen. Jede legale — keine illegale — Stimme sollte gezählt werden. Wir müssen unsere Demokratie mit vollständiger Transparenz schützen.

 

 

Kurz zuvor hatte CNN allerdings noch berichtet, dass sich die First Lady dem Umfeld ihres Ehemanns angeschlossen habe, welches ihm dazu rate, seine Niederlage zu akzeptieren. Was derzeit wirklich im Weißen Haus passiert, kann allerdings nur spekuliert werden. Für den Fall der Fälle ist der milliardenschwere Unternehmer so oder so mit einem Ehevertrag abgesichert.

 

Glaubst du, Melania will sich tatsächlich scheiden lassen?

%
0
%
0