Robert Geiss: So reich ist der Reality-Multimillionär

Robert Geiss: So reich ist der Reality-Multimillionär

Robert Geiss ist einer der bekanntesten deutschen Millionäre. Doch wie viel Geld hat er eigentlich auf dem Konto? 

So kam Robert Geiss zu seinem Vermögen

Seitdem "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" im deutschen Fernsehen läuft, hat Robert Geiss ein beachtliches Vermögen angesammelt. 2011 flimmert die Doku-Serie das erste Mal über die Bildschirme, doch im Reichtum scheinen Robert und Carmen Geiss schon deutlich länger zu schwimmen. 

Doch wie ist Robert Geiss zu seinem Vermögen gekommen? Geerbt hat Robert Geiss nicht, er ist ein Selfmade-Millionär. Den Weg zum Luxusleben als Multimillionär schlägt Robert Geiss 1986 ein, als er mit seinem Bruder die Modemarke "Uncle Sam" gründet. Knapp zehn Jahre später verkauft das Duo sein Unternehmen für 140 Millionen D-Mark. Der erste Grundstein zu Roberts Reichtum ist damit gelegt. Seit dem Verkauf von "Uncle Sam" finanziert Robert Geiss das Luxusleben für sich, seine Ehefrau Carmen Geiss und die beiden Töchter Davina und Shania Geiss vor allem mit Immobilien. Er kauft sie, saniert sie und verkauft die Luxusimmobilien anschließend wieder. Robert Geiss scheint ein Händchen für die Branche zu haben, so soll er 2014 eine Luxusimmobilie in Kitzbühel für 4,5 Millionen Euro verkauft haben. Und auch eine weitere Luxusimmobilie beschert den Geissens gutes Geld: ihr eigenes Hotel. Eine Übernachtung im "Maison Prestige Roberto Geissini" in Frankreich kostet zwischen 150 und 800 Euro pro Nacht. 

Doch die Immobilien alleine reichen Robert Geiss nicht aus, schließlich führen er und die restliche Familie Geiss ein äußerst exquisites Luxusleben. Durch ihre Bekanntheit ergattern Robert und Carmen Geiss außerdem Werbedeals, die ihr Konto ebenfalls füllen. So können die Geissens bereits Werbedeals mit Müller Milch und Verivox für sich verbuchen.

Robert Geiss will sein Vermögen nicht verprassen

Trotz der luxuriösen Immobilien und Werbedeals scheint Robert Geiss mit der Einnahmequelle Mode noch nicht abgeschlossen zu haben. 2013 gründet er ein neues Modelabel, verkauft unter der Modelinie "Roberto Geissini" Kleidung.

Doch ebenso schnell wie das Geld einkassiert wird, kann es auch wieder ausgeben werden. Umso wichtiger ist es Robert Geiss, dass er sein Vermögen nicht verprasst. So findet er es auch gar nicht lustig, wenn Carmen und die Töchter Davina und Shania Roberts Vermögen für beispielsweise teure Friseurbesuche ausgeben. Der Vater möchte, dass seine Töchter ihre erste Million selbst verdienen.  "Wir nehmen uns deshalb vor, dass das Sponsoring by Daddy aufhört! Davina und Shania sollen mal schön an ihrer ersten eigenen Million arbeiten", erklärt Robert Geiss 2021 gegenüber "Bild". Dennoch leben Davina und Shania Geiss weiterhin im Luxus, wie sie mittlerweile nicht nur bei "Die Geissens" sondern seit 2022 auch in ihrer eigenen Doku-Serie "Davina & Shania – We love Monaco" zur Schau stellen. Ihr Leben im TV finanziert den Geissens weiterhin ihr Luxusleben. So sollen sie pro Folge eine Gage von 60.000 Euro erhalten. Seit 2015 ist Robert mit seiner Firma "Geiss TV" selbst Produzent der Serie und verlangt pro Staffel angeblich 2,5 Millionen Euro von RTLZWEI.

Robert Geiss: Seine Immobilien und sein Luxusfuhrpark 

Neben all den Einnahmen kann Robert Geiss auch noch stolzes Eigenkapital vorweisen. Neben mehreren Luxusimmobilien wie einer Villa in St. Tropez, einem Chalet in den französischen Alpen sowie einem Penthouse in Monaco für 17.000 Euro Miete im Monat, verfügt er auch noch über einen großen Fuhrpark. Rolls Royce, Maserati, Porsche, Bentley, Range Rover, Audi R 8 und ein Minicooper S sind in der Geiss-Garage geparkt. Allein der Fuhrpark soll mehrere Hunderttausend Euro wert sein.

Doch wie hoch ist das angesparte Vermögen des Multimillionärs im Luxusleben zwischen Champagner, Luxusschlitten und teuren Urlauben wirklich? 

Robert Geiss hat ein Vermögen von über 100 Millionen Euro

Wie hoch sein Vermögen genau ist, verrät Robert Geiss zwar nicht, dennoch macht er im "OMR"-Podcast eine Andeutung:

Die 100 Millionen Euro habe ich voll.

Eine mehr als klare Ansage! Was für viele mehr als nur ein Vermögen ist, ist für Multimillionär Robert Geiss lediglich das Minimum:

Das ist die Rente, das ist die Basis, damit ich auch mit 70 Jahren noch ruhig leben kann.

Trotz seiner mehr als durchschnittlichen Basis empfindet Robert Geiss sich nicht als abgehoben. Das liegt vor allem am Wohnort der Familie Geiss, die in Monaco zuhause ist. "Monaco hat den Vorteil, dass wir uns gar nicht richtig reich fühlen. Denn hier laufen Leute herum, da fallen dir die Schuhe aus", erklärt Robert Geiss. Im Vergleich zu den Einwohnern Monacos sei sein Vermögen ein Klecks:

Wenn du in den Hafen gehst, stehen da Boote mit einer Länge von 100 oder sogar 120 Metern. Da gibt es Modelle, die kosten 500 Millionen Euro. Das heißt, da unten fühlst du dich einfach normal. Und wir fühlen uns auch einfach normal. Wir sind nicht abgehoben, auch wenn wir mit der Jacht fahren.

Die Jacht von Robert Geiss kommt auf eine Länge von 38 Metern, auch ein 12 Meter langes Speedboot nennt er sein Eigen. 

Luxusimmobilien, Werbedeals, Eigenkapital: Das Einkommen von Robert Geiss hat sich mittlerweile in ein beachtliches Vermögen verwandelt. Und so werden Carmen, Davina, Shania und Robert Geiss ihr Luxusleben weiterhin bequem leben können.

Verwendete Quellen: OMR-Podcast, t-online, mannheim24.de, chip.de, Bild, vermögenmagazin.de, Südwest Presse, infranken.de

Lade weitere Inhalte ...