Oscar von Schweden: Schwerer Fehler von Victoria?

Oscar von Schweden: Schwerer Fehler von Victoria?

Oscar von Schweden, 6, steht ein ganz besonderer Tag bevor. Doch schon im Vorfeld muss sich seine Mutter Kronprinzessin Victoria, 45, unangenehme Fragen gefallen lassen.

Oscar von Schweden: Jetzt wird es ernst 

Für Oscar von Schweden beginnt der Ernst des Lebens. Am 18. August wird der jüngste Sohn von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel eingeschult - ein ganz besonderer Tag für den kleinen Prinzen. Im Vorfeld hatte es bereits einige Spekulationen darüber gegeben, wie Oscars Einschulung ablaufen würde. Während es dazu nun die ersten Details gibt, stellt sich jedoch noch eine weitere Frage immer drängender: Haben Victoria und Daniel bei der Entscheidung über Oscars Zukunft einen großen Fehler begangen?

Sorgt diese Entscheidung für Ärger?

Oscar, der zuvor schon eine Vorschule besuchte, wird nun auf die gleiche Grundschule gehen, die auch seine ältere Schwester Prinzessin Estelle besucht. Auf dem "Campus Manilla" im edlen Stockholmer Stadtteil Djugarden sollen der königliche Nachwuchs gemeinsam mit anderen Kindern lernen, Spaß haben und sich ungestört entwickeln können.

"Es ist ein großer Tag für alle Kinder, die eingeschult werden, und auch Prinz Oscars Eltern werden daran teilnehmen", teilte Hofsprecherin Margareta Torgren mit. Schon länger ist bekannt, dass Victoria und Daniel einen ähnlichen Medienrummel wie bei der Einschulung von Prinzessin Estelle unbedingt vermeiden wollen. Deshalb soll es diesmal wohl auch keinen offiziellen Fototermin geben. 

Während Victoria und Daniel also alles dafür tun, um ihren jüngsten Sohn vor zu viel ungewollter Aufmerksamkeit zu schützen - die Oscar ohnehin immer merklich unangenehm ist - könnte schon bald ein anderes Thema hochkochen. Denn der Campus Manilla ist keine gewöhnliche Grund- und weiterführende Schule. Die Schule gilt als sehr luxuriös. Zu den angebotenen Freizeitaktivitäten gehören neben Englisch und Basketball auch Nähen und Yoga. Gegen eine Gebühr können die Kinder nach der Schule noch Tennis-, Gymnastik-, oder Klavierunterricht bekommen. Auch beim Essen geht es etwas nobler zu: Die Mahlzeiten werden von Köchen auf Sterneniveau und nur mit Biozutaten zubereitet. 

Dass Victoria und Daniel nun auch ihr zweites Kind auf diese Eliteschule schicken, dürfte so manchem in Schweden überhaupt nicht gefallen. Immerhin geben sich die Kronprinzessin und ihr Mann sonst betont volksnah, Victoria trug zu offiziellen Anlässen schon öfter Kleider des nicht gerade teuren Modelabels "H&M". Da scheint diese Entscheidung nicht so ganz ins Bild zu passen. Ob die Schweden mit der Entscheidung ihrer zukünftigen Königin wohl so einverstanden sind?

"Für jedes Kind aufregend"

Das wird sich wohl schon ganz bald zeigen. Oscar selbst jedenfalls dürfte diese Diskussion zunächst vollkommen egal sein. Er wird sich, wie jedes andere Kind auch, nun erst mal auf die neue Umgebung und die neuen Erfahrungen freuen, die ihm jetzt bevorstehen. "Der Schulanfang ist für jedes Kind aufregend, so auch für Prinz Oscar“, brachte es Margareta Thorgren auf den Punkt. Wie Oscars großer Tag nun wirklich abläuft und ob Victorias und Daniels Wunsch nach mehr Privatsphäre für ihren kleinen Sohn in Erfüllung geht, wird sich wohl schon ganz bald zeigen.

Verwendete Quelle: Gala, campusmanilla.se

Lade weitere Inhalte ...