Prinzessin Eugenie: Bitter enttäuscht von Prinz Harry - Wie konnte er ihr das nur antun?

Prinzessin Eugenie: Wie konnte er ihr das antun? Bitter enttäuscht von Prinz Harry

Prinz Harry, 38, und seine Cousine Prinzessin Eugenie, 32, sind seit ihrer Kindheit ein Herz und eine Seele. In seinen Memoiren äußert sich Harry allerdings abfällig über ihren Vater Prinz Andrew, 62. Bedeutet das nun das große Familien-Aus zwischen den beiden Royals?

Prinz Harry: Angriff gegen seinen Onkel

In seiner Biografie "Spare", die ab dem 10. Januar in Deutschland unter dem Titel "Reverse" zu kaufen ist, teilt Prinz Harry weitere pikante Details und Anschuldigungen über die königliche Familie. Nicht nur sein Bruder Prinz William und seine Stiefmutter Queen Consort Camilla kommen in den Memoiren schlecht weg. In dem Buch kommt Harry ebenfalls auf seinen Onkel Prinz Andrew zu sprechen, der auch ohne die Hilfe seines Neffen in den letzten Jahren vermehrt in der Presse zu sehen war. 

Der Sohn von Queen Elizabeth II., Prinz Andrew, pflegte eine langjährige Freundschaft mit Jeffrey Eppstein. Der Prinz soll gemeinsam mit dem Multimillionär und dessen Frau einen Missbrauchsring aufgebaut haben. Vor Gericht wurde der 62-Jährige wegen sexuellen Missbrauchs an einem 17-jährigen Mädchen verurteilt. Sein großer Bruder König Charles III. entzog ihm im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten endgültig die Titel und die Unterstützung des Buckingham-Palasts.

Wie sich Harrys Meinung über seinen Onkel geändert hat, sprach er in seinem neuen Buch an. 

Obwohl er in einen beschämenden Skandal verwickelt war und beschuldigt wurde, eine junge Frau sexuell missbraucht zu haben, hatte niemand vorgeschlagen, ihm seine Sicherheit zu nehmen,

schreibt der 38-Jährige. Damit spricht Harry seine Empörung über die fehlende Sicherheit nach ihrem Rücktritt als aktive Mitglieder der Royals für sich und seine Familie aus. 

Wie die "DailyMail" berichtet, soll Meghan ihren Ehemann gefragt haben, ob die königliche Familie bei ihrem Umzug nach Amerika die Sicherheitsvorkehrungen reduzieren würde. Harry soll ihr versichert haben, dass es "unmöglich" sei, da sein Onkel trotz der schweren Vorwürfe zu dem Zeitpunkt noch von der Krone geschützt wurde. Wie die Sussexes feststellen mussten, kam es anders als sie dachten und der Polizeischutz wurde ihnen entzogen. 

Die Leute hatten viele Gründe, sich über uns zu beschweren, Sexualverbrechen gehörten nicht dazu,

schreibt Harry weiter. Eine Person könnte er mit diesem Kommentar besonders verletzen!

Keine Unterstützung mehr von Prinzessin Eugenie?

Prinz Andrews jüngste Tochter, Prinzessin Eugenie, stand ihrem Cousin und dessen Frau Meghan besonders nah und unterstütze das Paar in den vergangenen Jahren bei jeder Entscheidung. Wie gut sich die Prinzessin mit Harry und Meghan versteht, konnte man auch in der Drama-Doku "Harry & Meghan" auf Netflix feststellen. Die drei feierten gemeinsam Halloween in New York und besuchten sich gegenseitig mit ihren Kindern

Prinzessin Eugenie scheint jedoch nicht nur gegenüber Harry loyal zu sein. Trotz der Vorwürfe gegen ihren Vater bilden ihre Schwester Prinzessin Beatrice und sie weiterhin mit Prinz Andrew eine Einheit. Das bewiesen die drei Royals zuletzt bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II. im September des vergangenen Jahres. 

Bisher hat sich Eugenie zu den Vorwürfen ihres Cousins nicht geäußert, dennoch könnte er mit der Aussage jetzt einen Keil zwischen seine Cousine und sich getrieben haben. Prinz Harry würde damit die einzige familiäre Unterstützung verlieren, die er noch hat. 

Weitere Enthüllungen über das Leben von Prinz Harry findest du hier

Verwendete Quellen: Daily Mail, "Spare" / "Reverse"

Lade weitere Inhalte ...