Roland Kaiser: Das bewegende Leben des Schlagerstars

Roland Kaiser: Das bewegende Leben des Schlagerstars

In der Schlagerwelt kommt man an ihm nicht vorbei: Roland Kaiser! Er füllt die Konzerthallen mit Leichtigkeit und seine Songs dürfen in keiner guten Playlist fehlen. Für viele ist er ein Vorbild, zum einen, was seine Musik angeht, aber auch in Bezug auf seine positive Einstellung und Persönlichkeit. Dabei hatte der Musiker alles andere als ein einfaches Leben, angefangen mit seinem Schicksal als Findelkind bis hin zu der benötigten Lungentransplantation aufgrund seiner COPD-Erkrankung. Jeden Sturm hat Roland Kaiser bezwungen und ist jetzt stärker und erfolgreicher als jemals zuvor. Wir nehmen dich in diesem Artikel auf eine Reise mit durch die Höhen und Tiefen im Leben des Ausnahmekünstlers!

Von seiner leiblichen Mutter im Korb ausgesetzt

Roland Kaiser wurde am 10. Mai 1952 in West-Berlin als Ronald Keiler geboren. Mit nur wenigen Tagen wurde er von seiner leiblichen Mutter, einem mutmaßlichen Milieu-Mädchen, welches mit 16 Jahren schwanger wurde, in einem Korb auf den Stufen des Berliner Paul-Gerhardt-Stifts abgelegt. Dies verriet der heutige Schlagerstar einst im "Prominent"-Interview:

Meine Mutter hat mich vor einem Waisenhaus abgesetzt. Im Zweiten Weltkrieg war es schwierig, ein Kind allein groß zu ziehen.

Zunächst kümmerten sich einige Nonnen um das Baby, doch schon bald wurde er zur Adoption freigegeben. Seine Adoptivmutter Ella Oertel, die als Reinigungskraft arbeitete, hatte nicht viel Geld und dennoch versuchte sie dem kleinen Ronald das beste Leben zu bieten. Über sie findet er noch heute nur gute Worte, so erinnert er sich an seine 1967 verstorbene Adoptivmutter im ZDFzeit-Porträt "Mensch Roland Kaiser! Vom Findelkind zur Kultfigur": "Eine sehr liebevolle, geradlinige, ehrliche Frau, die mir die Werte von Recht und Unrecht vermittelt hat."

Nach dem Tod seiner Adoptivmutter kam er in die Obhut seiner Tante. Er brach daraufhin die Volksschule ab und absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Automobilkaufmann. Mitte der 1970er-Jahre leitete er dann die Werbeabteilung eines Autohauses.

Während er seinem Beruf nachging, entdeckte er aber eine andere Leidenschaft: das Singen. In West-Berliner-Kneipen und auf Hochzeiten konnte er seinem Publikum zu der Zeit schon demonstrieren, was in ihm steckt. Eines Abends wurde dann Musikproduzent Thomas Meisel auf ihn aufmerksam. Es war der Wendepunkt im Leben des jungen Mannes, so kam 1974 seine erste Single "Was ist wohl aus ihr geworden?" auf den Markt und aus Ronald Keiler wurde Roland Kaiser. 

Die musikalischen Anfänge

Mit "Was ist wohl aus ihr geworden?" feierte Roland Kaiser noch keine nennenswerten Erfolge. Doch er legte schnell nach und konnte schließlich 1976 mit  "Frei, das heißt allein" seinen ersten Verkaufserfolg verzeichnen. Ein Jahr später folgte der Song "Sieben Fässer Wein", welcher es ein die Top Ten der deutschen Charts schaffte. Es ging bei dem Sänger Schlag auf Schlag und bei der ZDF-Hitparade wurde er zum Dauergast. Im März 1980 wagte er sich sogar mit seinem Lied "Hier kriegt jeder sein Fett" zum deutschen Vorentscheid des Grand Prix Eurovision (heute: Eurovision Song Contest) und konnte sich den achten Platz sichern. Nur zwei Monate später veröffentlichte er dann einen Song, der die Verkaufszahlen der Vorherigen vollkommen in den Schatten stellte. 

Durchbruch mit "Santa Maria" und Transformation zum Frauen-Schwarm

"Santa Maria" wurde zum Goldesel für den jungen Roland Kaiser und katapultierte ihn endlich nach ganz oben. Die deutsche Version des italienischen Songs von Oliver Onions kam bei den Schlagerfans so gut an, dass sie sich ganze fünf Wochen lang auf Platz eins der deutschen Singlecharts hielt und im Winter 1980/81 sogar in Belgien und in den Niederlanden die Spitze der Charts erreichte. Auch Auszeichnungen prasselten auf den Sänger ein, so erhielt er für seinen Track in Deutschland, Belgien und den Niederlanden zweifach Gold - was ein Erfolg! Kaiser ruhte sich nicht auf seiner gewonnenen Popularität aus, sondern legte schnell mit neuen Songs nach. Auch die Single "Lieb’ mich ein letztes Mal" und die folgenden Alben "Dich zu lieben" und "Gefühle sind frei" kamen gut bei den Fans an.

Doch Roland Kaiser konnte nicht nur musikalische Erfolge verzeichnen, sondern er war sich auch allerlei Aufmerksamkeit von Frauen sicher. Der smarte, gutaussehende Ende Zwanzigjährige zog stets alle Blicke auf sich und konnte sich vor Anwärterinnen nicht retten. 1980 fand er schließlich seine erste große Liebe in Christina Keiler. Zehn Jahre waren die beiden verheiratet, doch 1990 scheiterte die Ehe. In seiner Autobiografie "Sonnenseite" offenbarte Kaiser den ehrlichen Grund für das Ehe-Aus:

Ich war ein Mistkerl und ging fremd.

Im selben Jahr heiratete er die heutige Schauspielerin Anja Schüte, doch auch ihre Ehe ging aufgrund Rolands Untreu nach nur fünf Jahren in die Brüche. Der Schlagerstar befand sich in den frühen Jahren seines Erfolges auf einem Höhenflug - der leider negativ auf seinen Charakter abfärbte. Heute bereut er sein damaliges Verhalten sehr, so sagte er 2022 in der "NDR-Talkshow": "In den 80ern, als ich in kurzer Zeit viele Hits hatte, da war ich schwer kritisierbar und offen gesagt auch ein kleines Arschloch."

Doch Erfolg ist vergänglich und die Liebe der Fans zum Teil bedauerlicherweise auch. Bevor er seine Fangemeinde mit seinem Verhalten vergraulte, ist Roland Kaiser glücklicherweise bewusst geworden, dass er sein Verhalten wieder ändern muss: 

Aber wenn man das merkt und die Kurve kriegt, dann ist es gut. Und das ist mir gelungen, weg von den Claqueuren und zurück zu mir selbst. 

Dass der Erfolg manchmal leider nur von kurzer Dauer ist, musste der Schlagerstar Mitte der 1990er-Jahre dann feststellen. Nach einigen verkaufsstarken Jahren, tauchte er 1994 vorerst zum letzten Mal mit seiner Single "Und wer küßt mich" in den Charts auf. Lediglich zu seinen Live-Konzerten unter dem Namen "Kaisermania" bei den Dresdner Filmnächten am Elbufer konnte er regelmäßig seit 1997 seine Fans locken. Weitere große Erfolge blieben allerdings für einige Jahre aus. 

Diagnose COPD und sein Rückzug

Die Fans waren geschockt, als Roland Kaiser zur Jahrtausendwende bekannt machte, dass er an der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) leidet. Mit der Krankheit geht einher, dass die Lunge dauerhaft geschädigt und die Atemwege stark verengt sind. Er trotzte jedoch der Krankheit und begeisterte weiterhin bei seinen Live-Konzerten und seinen Auftritten im Fernsehen die Fans. 2009 durfte er dann auch nach fast 25 Jahren wieder mit seinem Album "Wir sind Sehnsucht" einen Charterflug feiern, so stieg jenes auf Platz 14 im Ranking ein. Im November desselben Jahres kam dann sein erstes Weihnachtsalbum "Besinnliche Weihnachten" auf den Markt. Doch mit dieser wundervollen Nachricht für die Fans ging auch eine traurige einher: Roland Kaiser zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück! Das letzte Mal auf der Bühne stand er dann am 23. Januar 2010. An jenem Abend verließ ihn plötzlich die Kraft. Mit folgenden Worten verabschiedete er sich vom Publikum:

Ich habe keine Kraft mehr, werde die Bühne jetzt verlassen.

Dies sollte erst einmal der letzte Auftritt des Schlagerstars sein, denn er musste sich aufgrund seines Gesundheitszustandes für eine Zeit von der Bühne verabschieden. Lange Zeit hielt er seine Krankheit für sich. Zu groß die Scham darüber, was andere wohl von ihm denken würden. Darüber sprach der 70-Jährige einst mit "B.Z. am Sonntag": "Mein Zustand hat sich im Laufe der Jahre immer mehr verschlechtert. Erst hatte ich ein bisschen Husten, dann Atemnot. Zum Schluss habe ich kaum noch Luft bekommen. Mein Gesicht und meine Hände waren bläulich verfärbt, meine Augen gerötet. Aus Scham habe ich eine getönte Brille getragen. Irgendwann war dann sogar der Weg von der Haustür zum Auto eine Herausforderung für mich." 

Auch gegenüber "Bunte.de" sprach er über seinen Leidensweg und seine Angst vor dem Versagen:

Ich hatte Sorge, dass keiner mehr kommt, wenn ich offen damit umgehe. Zu einem kranken Mann ins Konzert will doch keiner.

Roland Kaiser entschied sich mit seinem Rückzug von der Bühne gleichzeitig, seiner Krankheit den Kampf anzusagen. Er unterzog sich einer Lungentransplantation - die glücklicherweise erfolgreich war. Seine neue Lunge ermöglicht es ihm, ein fast sorgenfreies Leben zu führen. Lediglich ist er auf wenige Tabletten und eine keimreduzierte Ernährung angewiesen. Im "Bild"-Interview erzählte er 2021 von seinem ganz neuen Lebensgefühl: "Ich bin durch die neue Lunge von COPD geheilt und gesund. Meine Lebenserwartung ist wie bei jedem anderen auch. Es gibt viele Menschen, die schon länger als 20 Jahre mit einer transplantierten Lunge leben. Das ist doch eine gute Prognose". Gleichzeitig ist er sich sicher: "Ohne meine Familie hätte ich es damals nicht geschafft."

Sein Comeback war ein voller Erfolg 

Im Oktober 2010 - nur acht Monate nach seinem gesundheitsbedingten Rückzug vom Showgeschäft - will Roland Kaiser endlich der ganzen Welt zeigen, dass es ihm wieder gut geht und mit seiner neuen Lunge fitter denn je auf der Bühne performen kann. In der ZDF-Show "Willkommen bei Carmen Nebel" wurde er mit tosendem Applaus empfangen. Voller Stolz richtete er seine Worte ans Publikum und sagte freudestrahlend:

Ich habe immer gesagt, ich komme wieder und werde wieder auf die Bühne gehen können.

Und da war er nun und trug seinen 1982 veröffentlichten Song "Das Fenster zum Hof" vor. Roland wollte mit seinem Comeback gleich wieder voll im Geschäft einsteigen, so ließ die Veröffentlichung seines Albums "Alles ist möglich" nicht lange auf sich warten. Wie erwartet, landete die Platte gleich weit vorne in den deutschen Charts und auch die Folgealben haben sich gut bei den Fans verkauft.

Ein Erfolg sticht seit seiner Rückkehr auf die Bühne jedoch heraus:das Erfolgsduett "Warum hast du nicht nein gesagt" mit Maite Kelly aus dem Jahr 2014. In Deutschland hielt sich die Single ganze zwölf Wochen in den Charts und auch in Österreich und der Schweiz konnte sie sich gut im Ranking platzieren. Kaiser und Kelly wurden für ihren Hit nicht nur in den Kategorien "Erfolgreichste Schlager-Duett-Single" und  "Erfolgreichstes Schlagervideo aller Zeiten" mit dem Smago! Award geehrt, sondern auch die Plattenverkäufe bescherten dem Song reihenweise Gold-Auszeichnung. Kürzlich folgte für das Duo der nächste Hammer, denn für unglaubliche 750.000 Verkäufe bekamen die Schlagersänger für ihren Track zum fünften Mal Gold

Hier siehst du das offizielle Video zur Hit-Single: 

Gleichzeitig ist Roland Kaiser heute vor allem mit seinen jährlichen "Kaisermania"-Konzerten in Dresden erfolgreich. Aufgrund der Corona-bedingten Absagen im Jahr 2020 und 2021 wurde das Live-Spektakel 2022 noch größer, als jemals zuvor. Erstmals waren sechs "Kaisermania"-Auftritte hintereinander geplant und über 270 000 Tickets wurden verkauft - Wahnsinn! Auch für 2023 wurden die Konzerte in Dresden schon angekündigt.

Großes soziales Engagement

Dass Roland Kaiser ein großes soziales Engagement besitzt, ist schon seit langem bekannt. Vor allem durch seinen Hintergrund - aufgewachsen als Vollwaise - möchte er den Menschen etwas zurückgeben. Er engagiert sich in vielen Einrichtungen für Kinder, so besuchte er erst im November 2022 das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz, für welches er seit 2008 als Botschafter tätig ist und sowohl mit finanziellen Mitteln als auch mit Rat der Institution zur Seite steht. 
Ein weiteres Thema, welches sich der Schlagersänger widmet, ist die Organspende. Er selbst hat selber davon profitiert, so kann er heute dann seiner neuen Lunge ein gesundes Leben führen. Seit vielen Jahren ist er deswegen Botschafter der "DSO – Deutsche Stiftung Organtransplantation". 

Des Weiterem ist Roland Kaiser Vorstandsmitglied der Solidarfonds Stiftung NRW. 2011 erhielt er für sein soziales Engagement den Ehrenpreis der Solidarfonds Stiftung NRW und nur ein Jahr später wurde ihm der "Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen" verliehen" Gegenüber dem MDR verriet er damals seine Beweggründe, sich mit großem Einsatz der karitativen Arbeit zu widmen: "Auch ich kenne nicht nur die guten Stunden und weiß, was es bedeuten kann, schwer krank zu sein. Daher engagiere ich mich für Menschen, die Hilfe brauchen."

Erfolge als Schauspieler, Moderator und Autor

Längst ist Roland Kaiser nicht nur als Musiker tätig, sondern auch in anderen Branchen hat er bereits Luft geschnuppert. Als Schauspieler gab er 2013 sein Debüt in dem Münster-Tatort "Summ, Summ, Summ". Er spielte an der Seite des Ermittlerduos Thiel und Boerne (Axel Prahl und Jan Josef Liefers) den Schlagerstar Roman König. In dem Film stellte er seine neue Single "Egoist" vor. 2019 stand er dann erneut mit Axel Prahl für die ARD-Tragikomödie "Eisland" vor der Kamera

In den letzten Jahren machte Roland Kaiser auch als Moderator immer wieder auf sich aufmerksam. Am 1. Februar 2019 hatte er erstmals die Ehre, an der Seite von Sylvie Meis den Dresdner Semper Opernball zu moderieren. Vor allem seine tiefe Verbundenheit zur Stadt Dresden machten die Aufgabe für den Schlagersänger zu etwas ganz Besonderen. Ein Jahr später führte Kaiser dann sogar alleine durch den Abend

Während Helene Fischer und Florian Silbereisen schon seit Langem mit ihren TV-Shows Erfolge feiern, wagte sich der Musiker im August 2020 auch auf dieses Terrain, denn er präsentierte sein ARD-Format "Die Roland Kaiser Show: Liebe kann uns retten". Es sollte sich herausstellen: Roland Kaiser hat mit seiner eigenen TV-Show einen großen Erfolg. Über 2,79 Millionen Zuschauer schalteten zu seiner ersten Samstagabend-Show ein. Kein Wunder bei den Gästen, die er begrüßen durfte darunter Ronan Keating, David Garrett, Maite Kelly, Annett Louisan und Max Raabe. 

Er schreibt nicht nur Songtexte, sondern auch Bücher! Roland Kaiser hat bereits jetzt schon ein wildes und bewegendes Leben hinter sich. Schon zwei Mal hat er seine Geschichten und Gedanken niedergeschrieben. 2011 erschien seine erste Autobiografie "Atempause – Alles ist möglich" und 2021 seine Zweite names "Sonnenseite". 

Künstlermanagement mit seiner Tochter Annalena 

Während Roland Kaiser schon auf eine erfolgreiche Karriere zurückblickt - die natürlich noch längst nicht zu Ende ist - so geht es für seine Tochter Annalena Keiler erst jetzt richtig los. Das mittlere Kind des Schlagersängers hat schon ihr Leben lang wie ihr Vater eine große Leidenschaft für die Musik. Doch anstatt auch auf die Bühne zu gehen, will sie lieber im Hintergrund arbeiten, so studierte sie Musikmanagement. Im August 2022 kam dann die erfreuliche Nachricht: Roland Kaiser und seine Tochter Annalena gründeten ein Künstlermanagement zusammen. Ihre Beweggründe ihrer gemeinsamen Arbeit erklärte Kaiser gegenüber "Meine Schlagerwelt":

Ich möchte gemeinsam mit meiner Tochter Künstlerinnen und Künstlern helfen, eine langfristige und erfolgreiche Karriere aufzubauen. Das Spannende an dieser Konstellation ist die Zusammenarbeit der Generationen zum Wohle der Künstlerinnen und Künstler.

Bei ihrem gemeinsamen Unternehmen ist es aber nicht der alteingesessene Vertreter der Schlagerbranche, der das Sagen hat, sondern vielmehr seine Tochter. Bei der Preisverleihung der "Goldenen Henne" verriet Roland im exklusiven OKmag.de-Interview: "Also es ist so, meine Tochter ist mehr oder weniger die operative Chefin, ich bin nur still im Hintergrund. Wenn sie eine Frage hat, berate ich sie, ansonsten ist das nicht unbedingt eine ständige Zusammenarbeit, sondern es soll eher die Existenzgrundlage meiner Tochter sein."

Schon jetzt hat das Vater-Tochter-Gespann mit Newcomer Daniel Sommer den ersten Künstler bei "Kaiser & Kaiser Management" verpflichtet. Die Nächsten sind aber schon von Planung! 

Privat glücklich wie eh und je

Mit seiner Musikkarriere könnte es kaum besser, er erfreut sich bester Gesundheit und auch die Kinder machen sind groß und gehen ihren Weg - die Kirsche auf der Sahne ist für Roland Kaiser nur noch seine Ehe mit Traumfrau Silvia. Bei seinen zwei gescheiterten Ehen standen entweder seine Untreue oder die Fokussierung auf die Karriere im Weg. Als Silvia 1996 in Rolands Leben eintrat, hat sich dies aber auf Schlag geändert. Er ist endlich angekommen und hat die wilden Jahre hinter sich gelassen. Inzwischen feierte das Paar bereits seine Silberhochzeit und könnte nicht glücklicher miteinander sein. Im Interview mit "Bunte" kam er aus dem Schwärmen um seine Herzdame nicht mehr heraus:

Sie ist die Liebe meines Lebens.

Ach, wie schön! 

Verwendete Quellen: Prominent; ZDFzeit-Porträt "Mensch Roland Kaiser! Vom Findelkind zur Kultfigur"; Webseite Roland Kaiser; Autobiografie "Sonnenseite"; NDR-Talkshow; Bunte; Bild; ZDF-Show "Willkommen bei Carmen Nebel"; MDR; Meine Schlagerwelt; Eigenes Interview

Lade weitere Inhalte ...