Logi-Methode: So funktioniert der Diät-Trend

Logi-Methode: So funktioniert der Diät-Trend - Hält Blutzucker- und Insulinspiegel niedrig

Du möchtest abnehmen und dabei auf den unschönen Jojo-Effekt verzichten? Dann ist die Logi-Methode eine gute Lösung. Bei dieser Diät werden die Kohlenhydrate reduziert und durch jede Menge Gemüse und viel Eiweiß ersetzt. Alles, was du zu dieser Ernährungsform wissen musst, erfährst du hier. 
© iStock
Bei der Logi-Methode stehen vor allem Gemüse und Obst auf dem Speiseplan, Kohlenhydrate gibt es hingegen in Maßen. Das Tolle: Du kannst langfristig abnehmen – ganz ohne zu hungern!

Was ist die Logi-Diät?

Logi steht für ″Low Glycemic and Insulinemic Diet″ und diente ursprünglich gar nicht als Diät. Der Ernährungswissenschaftler Nicolai Worms hat diese Ernährungsform in erster Linie für Menschen entwickelt, die an einer Insulinresistenz leiden. Dabei handelt es sich um eine Stoffwechselstörung, bei der die Betroffenen vermehrt Insulin ausschütten. Die Folge: Blutfettwerte und der Blutdruck schießen in die Höhe. Im schlimmsten Fall kann sich die Störung zu einem Diabetes Typ II entwickeln. 

In seinem Buch ″Die neue LOGI-Diät″ (hier für ca. 22 Euro shoppen) schreibt er, dass die empfohlene Nahrungszusammenstellung ″artgerecht″ sei und an die Ernährung der Jäger und Sammler aus der Frühsteinzeit angelehnt sei. 

Bei der Logi-Methode wird die Kohlenhydratzufuhr reduziert. Stattdessen stehen Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index auf den Speiseplan, die die Insulinausschüttung niedrig halten. 

Für niedrigen Blutzucker- und Insulinspiegel

In erster Linien dient die Logi-Diät dazu, die Blutfettwerte, den Blutzuckerspiegel und die Glukosetoleranz zu verbessern – was sie auch wirklich tut. Lebensmittel mit einem großen Volumen – wie Gemüse und Eiweiß – halten länger satt, haben aber wenig Kalorien. Dadurch wirst du nicht so schnell von Heißhungerattacken gepackt – und du hältst länger mit der Diät durch. 

Aufgrund des hohen Obst- und Gemüseanteils wirst du bei der Logi-Methode mit ausreichend Mineralien und Vitaminen versorgt. Selbstverständlich kannst du mit dieser Ernährungsform auch abnehmen, schließlich ist die Kalorienmenge reduziert. 

Mehr zum Thema Abnehmen:

So funktioniert die Logi-Methode 

Die Ernährung basiert auf der Logi-Pyramide, die anzeigt, welche Lebensmittel in welchen Mengen erlaubt sind. Die einzelnen Stufen wollen wir uns im Folgenden genauer anschauen:

  • Stufe 1 der Logi-Pyramide: Die Basis der Logi-Diät bilden Gemüse, Salat und zuckerarmes Obst. Sie haben nur wenig Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, halten lange satt und versorgen unseren Körper mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Von diesen Lebensmitteln darfst du täglich nach Belieben essen. Nicolai Worms empfiehlt mindestens drei Portionen Gemüse und Salat pro Tag sowie zwei Portionen (zuckerarmes) Obst. 
  • Stufe 2 der Logi-Pyramide: In der zweiten Stufe der Logi-Pyramide sind proteinreiche Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel und Fisch, Milchprodukte, Nüsse und Hülsenfrüchte. Auch sie haben nur einen geringen Einfluss auf den Insulinspiegel und dürfen ein Drittel jeder Mahlzeit ausmachen – die restlichen zwei Drittel sollten dann aus den Basislebensmitteln bestehen. 
  • Stufe 3 der Logi-Pyramide: Diese Lebensmittel haben eine starke Wirkung auf den Blutzuckerspiegel. Daher stehen sie nur in Maßen auf dem Speiseplan der Logi-Methode. Brot und Brötchen sollten idealerweise in der Vollkornvariante auf dem Teller landen. Greife außerdem zu Vollkornnudeln, Kartoffeln, Reis und stärkereiches Gemüse wie Mais nur in Ausnahmen.  
  • Stufe 4 der Logi-Pyramide: Die vierte Stufe der Logi-Pyramide umfasst Lebensmittel, die am besten nur selten und in kleinen Mengen verzehrt werden dürfen. Weißmehlprodukt, Süßigkeiten, gesüßte Getränke etc. lassen den Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen und verhindern die Diät-Erfolge. 

Bei der Logi-Methode stehen drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten auf dem Speiseplan. Brot oder Müsli sollten dabei am Morgen verspeist werden, da die Insulinsensitivität am höchsten ist. Als Snack ist Rohkost mit Dip ideal. Mittags kannst du dir zum Beispiel Fleisch oder Fisch mit Gemüse gönnen, abends sieht es ähnlich aus. 

Fazit zur Logi-Methode 

Wer gesund und nachhaltig abnehmen möchte, der ist bei der Logi-Diät genau richtig. Die eiweißreichen Lebensmittel halten länger satt und verhindern Heißhungerattacken. Zudem sorgt die Logi-Pyramide eine große Abwechslung auf dem Teller. Du kannst mit der Diät nicht nur gesund und langfristig abnehmen, sondern auch deinen Stoffwechsel verbessern. 

Falls du allerdings auf keinen Fall ohne Pasta, Reis und Co. leben kannst, dann könnte die Methode eine zu große Einschränkung für dich bedeuten. Auch für Menschen mit Gicht oder Nierenerkrankungen ist die Logi-Methode aufgrund des hohen Anteils an harnsäurereichen Lebensmitteln (Fleisch, Hülsenfrüchte) und des insgesamt sehr hohen Eiweißanteils (ca. 30 Prozent) nicht zu empfehlen. 

Leckere Kochbücher zur Logi-Methode findest du hier:

1. Franca Mangiameli "Das große LOGI-Kochbuch", hier für ca. 22 Euro shoppen
2. Heike Lemberger, Franca Mangiameli "Das große LOGI-Grillbuch", hier für ca. 20 Euro shoppen
3. Nicolai Worms "LOGI-Guide", hier für ca. 9 Euro shoppen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...