Herzogin Meghan: Ist ihr Babybauch ein Fake?

Unter dem Hashtag #MEGXIT kursiert ein irres Gerücht im Netz

Schon wieder steht Herzogin Meghan, 37, im Kreuzfeuer kritischer Fans. Den Adleraugen einiger Twitter-User ist nämlich eine sonderbare Eigenart an der Babykugel der Ehefrau von Prinz Harry, 34, aufgefallen. Sie sind sicher: Der Bauch ist ein Fake …

Herzogin Meghan und der Fall des verschwundenen Bauches

Wie ist das möglich? Das fragen sich derzeit zahlreiche User auf Twitter beim Betrachten alter Fotos von Herzogin Meghan mit ihrer damals noch kleinen Babykugel. Denn ein angeblicher Vergleich zweier Aufnahmen, die vom 23. Oktober und 28. Oktober letzten Jahres stammen sollen, zeigen eindeutig, dass ihr Bauch auf dem zweiten Bild kleiner erscheint als auf dem ersten.

 

 

Meghan und der Fall des verschwundenen Bauches,

titelt der Urheber, zusammen mit dem Hashtag #MEGXIT der sich derzeit in dem sozialen Netzwerk rasend verbreitet. Ein weiterer User wirft der 37-Jährigen vor, sie würde ihre Kugel mit Absicht ständig für die Fotografen in den Mittelpunkt rücken.

 

 

Eines steht fest: Die Herzogin hat es nach wie vor nicht einfach, denn jeder ihrer Schritte wird von der Öffentlichkeit kritisch beäugt und beurteilt.

 

 

“Damit wäre das Image der Herzogin von Sussex irreparabel ruiniert”

Meghan ist nicht die erste Prominente, der eine Fake-Schwangerschaft unterstellt wird. Auch Katie Holmes soll angeblich ein Kissen unter ihrem Shirt versteckt haben, als sie mit Suri schwanger war. Und nicht zu vergessen Beyoncé, von der ebenfalls behauptet wird, sie hätte ihre Zwillinge Rumi und Sir nicht selbst ausgetragen. Royal-Experte Michael Begasse hat eine eine eindeutige Meinung zu der Verschwörungstheorie. Er verrät gegenüber RTL:

Die Frage ist doch: Wieso sollte Meghan ihre Schwangerschaft faken? Sie ist schließlich kein kleines Starlet, das Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit schaffen muss. Die Gefahr, dass ein Fake – wie auch immer geartet – an die Öffentlichkeit geraten könnte, wäre so immens, dass Meghan das niemals riskieren würde. Damit wäre Image der Herzogin von Sussex irreparabel ruiniert.

Die Bauchdiskrepanz erklärt sich der Adels-Fan so: “Wie wir alle wissen, können die Fotos, die hier zum Vergleich herangezogen werden, auch retuschiert sein.

 

Was meinst du, ist Meghans Babybauch echt? Nimm an unserer Umfrage teil.

 

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

Herzogin Meghan: "Sie ist ein Teufel!"

Wollen die Royals Meghan loswerden? 37 Mio. Dollar Abfindung!

Herzogin Meghan: "Sie hat Harry zerstört"

Ist Meghans Bauch echt?

%
0
%
0