Herzogin Meghan: Kilo-Druck an Weihnachten in Sandringham

Meghan und ihre Mutter müssen sich den royalen Regeln anpassen

Herzogin Meghan und ihre Mutter Doria Ragland feiern gemeinsam Weihnachten mit der Queen. Doch Queen Elizabeth II. gibt vor, dass sich Meghan und Doria vor und nach dem Essen wiegen müssen ...  Für Meghan und Prinz Harry wird das Weihnachtsfest ein ganz besonderes: Denn sie sind in freudiger Erwartung.

Fasten im Hause der Royals? Für Herzogin Meghan, 37, und ihren Ehemann Prinz Harry, 34, ist das diesjährige Weihnachtsfest ein ganz besonderes. Sie feiern es erstmals als Eheleute und in freudiger Erwartung und gemeinsam mit ihren beiden Familien. Meghans Mutter Doria Ragland feiert zum ersten Mal in England zusammen mit der Queen das besinnliche Fest. Doch die ehemalige Schauspielerin und ihre Mama müssen nach dem großen Weihnachts-Schmaus auf die Waage steigen ... 

Herzogin Meghan: Wiegen nach dem Dinner

Zum zweiten Mal feiert Herzogin Meghan dieses Jahr Weihnachten mit der Queen, das Besondere: Ihre geliebte Mutter Doria reist extra aus Amerika an und darf bei der royalen Feier dabei sein. Die gebürtigen Amerikanerinnen müssen sich jedoch auf etwas Skurilles gefasst machen: Denn nach dem ausgiebigen Dinner sollen sich die Herzogin von Sussex und ihre Mama auf die Waage stellen. Das verriet nun Royal-Expertin Ingrid Seward der britischen "Grazia".

Was bizarr klingt, hat jedoch einen traditionellen Hintergrund. Denn laut der Expertin erfolge dies mit einer antiken Waage, die aus der Zeit von König Edward VII. stammt. Der Monarch, der von 1901 bis 1910 als Nachfolger von Queen Victoria auf dem englischen Thron saß, wollte damit lediglich sicherstellen, dass seine Gäste gut gegessen haben. Aus diesem Grund wurde sein Besuch auf Sandringham gewogen - eine Tradition, die sich bei den britischen Royals bis heute durchsetzt. 

 

Embed from Getty Images

 

Es handelt sich also keineswegs um eine Schikane - sondern um einen Brauch, auf den die Royals seit über 100 Jahren zurückgreifen.

 

Weihnachten bei den Royals

Medienberichten zufolge wird die königliche Familie an Heiligabend den Morgengottesdienst in der Kirche St. Mary Magdalene wahrnehmen. Danach kehren sie zum großen Weihnachtsessen nach Sandringham zurück. Hier erfolgt dann das besagte Wiege-Ritual - dann darf geschlemmt werden. Dann werden die Gäste erneut gewogen. Nach dem großen Dinner wird Queen Elizabeth II. eine Rede halten, danach können die Präsente ausgepackt werden. 

Für Meghan und Doria eine Neuheit, denn Amerikaner öffnen ihre Geschenke eigentlich erst am ersten Weihnachtsfeiertag. Für Herzogin Meghan und ihren Liebsten Harry ist dieses Weihnachtsfest vermutlich ein ganz besonderes, denn sie erwarten im Frühjahr ihr erstes Kind. Und somit ist das Fest der Liebe für die Eheleute das letzte zu "zweit".

 

Embed from Getty Images

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Herzogin Meghan: Der Beweis, dass es ein Junge wird

Herzogin Kate: Showdown mit der Queen auf Sandringham!

Skandal in Kensington: Ist Herzogin Meghan so unausstehlich?

Wie findest du das Ritual?

%
0
%
0