Jens Büchner: Todes-Drama - was auf Mallorca wirklich passierte

Die traurigen Hintergründe: In OK! packen seine engsten Freunde aus

Der Schock sitzt tief: Daniela Büchner hat ihren Ehemann Jens verloren. Der Kult-Auswanderer ist im Alter von nur 49 Jahren an Lugenkrebs gestorben. Im Mai 2017 sah der Malle-Star noch so aus. Nur ein Jahr später war er kaum wiederzuerkennen ... ... im Oktober 2018 war er kraftlos, vom Krebs gezeichnet. Jens Büchner hinterlässt seine Frau Daniela. Zusammen hatten sie zwei gemeinsame Kinder, sowie jeweils drei Kinder aus früheren Beziehungen.

Tränen und pure Verzweiflung! Die Fans des Kult-Auswanderers stehen unter Schock. OK! enthüllt, was auf Mallorca wirklich passierte, und sprach mit Jens‘ engsten Vertrauten.

Jens Büchner war todkrank

Plötzlich ging alles ganz schnell! Es waren dramatische Szenen, die sich letzte Woche in der Klinik Son Espases in Palma abspielten. Die Familie von Jens Büchner ist dort zusammengekommen, um dem offensichtlich todkranken Mallorca-Star beizustehen. Aktuelle Bilder aus der Klinik zeigen Daniela, 40, und ihre Kids Joelina, 18, Volkan, 16, Jada, 13, sowie die Zwillinge Diego Armani und Jenna Soraya, 2, traurig und verzweifelt auf dem Krankenhausgelände.

Die Ärzte versuchen ihr Menschenmögliches,

schrieb Dani in der vergangenen Woche auf Instagram, "im engsten Familienkreis sind wir an seiner Seite." Über die Diagnose verlor sie zu diesem Zeitpunkt kein Wort – dafür sprach Jens’ Ex-Freundin Jennifer Matthias, 30, mit der der Auswanderer einen achtjährigen Sohn hat. "Jens liegt im Sterben!", schrieb sie auf Facebook. "Das ist für uns alle hier kein Film! Mein Sohn wird seinen Papa verlieren und vier weitere Kinder auch! Es ist gerade die absolute Hölle, was hier passiert!" 

 

Der Malle-Star dachte an Selbstmord

Die Worte treffen direkt ins Herz. Bislang war nicht klar, wie schlecht es Jens in den letzten Wochen wirklich ging. Der 49-Jährige hatte das Image eines Stehaufmännchens, weil er sich aus schlimmen Krisen immer wieder aufrappeln konnte. Im August offenbarte Jens in einem emotionalen OK!-Interview, dass er in seinen dunkelsten Stunden sogar an Selbstmord gedacht hat:

2014 war ein schreckliches Jahr. Ich war an einem Punkt angekommen, da ging es nicht weiter. Ich war kaputt. Ich hatte keinen Cent. Ich war fix und fertig mit der Welt! 

In seiner Not habe der Auswanderer sogar Suizidgedanken gehabt: "Ich habe gegoogelt, wie man sich am besten umbringt. Ich dachte, dass eines Tages in der Zeitung stehen wird: ‘Jens Büchner ist von der Brücke gesprungen.‘" Aus eigener Kraft widersetzte er sich dem selbstzerstörerischen Sog, nahm sein Schicksal wieder in die Hand. Der Entertainer wollte allen beweisen, dass er es draufhat, denn:

An mir haftet ja noch immer dieses Image: ‘Das ist ein Loser.‘ 

Er stürzte sich kopflos in Arbeit, buckelte von früh bis spät. Hat er sich dabei womöglich zu viel zugemutet?


Quelle: dpa; Jens im Mai 2017


Quelle: ddp images; Jens im Oktober 2018

Jens Büchner baute immer mehr ab

Jens’ Gesundheitszustand wurde auch in der jüngsten Folge von "Goodbye Deutschland" (immer montags, 20.15 Uhr auf VOX) thematisiert. Vor der Kamera sah der Stimmungssänger schlapp, leidend und abgemagert aus. Während einer Szene tropfte ihm der Schweiß von der Stirn. "Ich mag nicht mehr. Ich fühl mich gar nicht mehr wohl", bekannte er. Die Arbeit mit seinem Lokal, der "Faneteria", hätte ihn ans Ende seiner Kräfte gebracht. Die ganze Saison über habe sich das Paar "nur geärgert" über den "Drecksladen". Jens betonte:

Gesundheitlich hätte uns die Situation fast in den Ruin getrieben. 

Jens wusste, dass er dringend kürzertreten muss. Kam die Einsicht zu spät?

Wer macht sich jetzt Vorwürfe?

Jenny berichtet auf Facebook, dass er schon "vor fünf Jahren Schatten auf der Lunge" hatte. Der Grund: zu viel Stress. "Er musste alles machen, alles mitnehmen. Ich habe ihn damals versucht ein wenig zu bremsen, da ich wusste, dass er gesundheitlich anfällig ist. Aber er hörte nicht ..." Gut möglich, dass sie sich jetzt Vorwürfe macht. Genau wie Ehefrau Daniela, die seine Probleme anfangs noch heruntergespielt hat. Vor ein paar Wochen erklärte sie im Interview mit "Promiflash":

Es war nichts Ernstes. Er war ein bisschen kaputt, er hat ja wahnsinnig viel um die Ohren, und das hat ihn ein bisschen schlapp gemacht, aber jetzt ist alles wieder gut. Ich glaube, wenn du Familie hast und gestärkt wirst, dann geht alles schneller. 

Eine fatale Fehleinschätzung!

 

"Er hatte überall Schmerzen"

Ärzte diagnostizierten wenig später Magengeschwüre bei dem schwer beschäftigten 49-Jährigen. Sein Organismus hat einfach nicht mehr mitgemacht. "Er hat nur gebrochen und hatte überall Schmerzen"erinnerte sich Daniela in der Sendung. Dass ihr Mann so dramatisch abbaut, schockierte sie sichtlich. "Das war schon böse. Der Körper hat einfach gesagt: Das war’s!" Jens bestätigte:

Ich bin fix und fertig, kann nur mit Tabletten hier stehen. 

Ihr Lokal mussten die beiden notgedrungen schließen, sie verloren sogar ein paar Tränen deswegen.

 

Marion "Krümel" Pfaff: "Erschrocken, dass er nicht die Notbremse gezogen hat"

Die Zukunft der "Faneteria" ist mittlerweile wohl das Letzte, was der Familie jetzt Kummer bereitet. Alles ist plötzlich egal angesichts der tragischen Situation.

Auch Mallorca-Urgestein Marion "Krümel" Pfaff ist tief bestürzt. Im OK!-Gespräch sagt sie:

Ich wusste schon länger, dass es ihm richtig schlecht geht. Was mich erschrocken hat, ist, dass er nicht die Notbremse gezogen hat. Bei seinem letzten Auftritt im Oktober in unserem Stadl sah er so schlecht und dünn aus, dass es selbst den Gästen aufgefallen ist. Er hat versucht, es zu überspielen, aber es war offensichtlich, dass es ihm nicht gut geht. 

Alle hatten die Situation unterschätzt. 

 

 

Zahlreiche Promis trauern und bieten nach Jens' Tod der Familie ihre Unterstützung an – ob über Social Media wie Gina-Lisa Lohfink, 32, die Jens vom Dschungelcamp kannte. Oder persönlich wie "Goodbye Deutschland"-Kollege Steff Jerkel, der laut Fotografen sofort in die Klinik eilte, als er die Nachricht von Jens’ dramatischem Gesundheitszustand erhielt.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

"Pizza essen geht immer!" 😊 #berlin #familiytime #aohostelsberlin#familytravel #

Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner) am

Was wird aus Jens‘ Familie?

Und alle stellen sich die Frage: Wie soll es jetzt bloß weitergehen? Ohne Jens, der seine Familie zusammengehalten, aufgeheitert und finanziell versorgt hat? Was wird aus den Kindern, von denen die jüngsten gerade einmal zwei Jahre alt sind und volle Fürsorge brauchen? Sie sind doch noch so klein! Jens war Anfang November zum zweiten Mal Opa geworden. Unvorstellbar, dass er seine Enkel nie aufwachsen sehen wird ... Es werden schreckliche Zeiten auf die Auswanderer-Familie zukommen. Daniela postet auf Instagram: "Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist." Und:

Du weißt niemals, wie stark du bist, ehe es deine einzige Option ist, stark zu sein. 

Wir wünschen der Familie alle Kraft der Welt!

Text: Vivienne Herbst

Noch mehr Star-News - von Bella Hadid über Lena Meyer-Landrut bis Kendall Jenner liest du in der aktuellen OK! - jeden Mittwoch neu!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Daniela Büchner nach Jens' Tod: "Es ist so furchtbar"

Jens Büchner: Sein turbulentes Leben

Jens Büchner: Herzzerreißender Abschied seiner ältesten Tochter

Jens Büchner: Todesursache bestätigt Befürchtungen

Jens Büchner: Alles über seine acht Kinder

Jens Büchner: Jetzt bricht Daniela ihr Schweigen!

Jens Büchner: Hörte er zu spät mit dem Rauchen auf?