Queen Consort Camilla: Es reicht! Jetzt spricht sie ein Machtwort

Queen Consort Camilla: Es reicht! Jetzt spricht sie ein Machtwort

Ist sie die treibende Kraft? Mit den Enthüllungen in seinen Memoiren "Spare" erschütterte Prinz Harrys, 38, das britische Königshaus erneut. Die Kluft zwischen den Royals soll dabei immer größer werden. König Charles III., 74, Ehefrau Camilla, 75, soll dem Zirkus nun endgültig ein Ende bereiten wollen!

Queen Consort Camilla: Sie bereitet den Krisengipfel vor

Prinz Harry kann seine Familie einfach nicht in Ruhe lassen. Nach seinen letzten Enthüllungen über Prinz William scheint eine normale geschwisterliche Beziehung zu seinem Bruder fast unmöglich. Wie "The Sun" berichtete, soll sich das allerdings bald ändern. Die königliche Familie soll noch vor König Charles III. Krönung im Mai ein klärendes Gespräch führen wollen. Das ließ auch Harrys Interview mit "The Telegraph" vermuten. Dort bestätigte der 38-Jährige, dass auch er ein Gespräch mit seinem Vater und seinem Bruder führen wolle. 

Wie ein Palastinsider jetzt nun bestätigte, soll jedoch nicht Charles auf das mögliche Gipfeltreffen bestanden haben, sondern seine Ehefrau Queen Consort Camilla. Laut des Insiders zeigt es, dass Camilla "stark an Einfluss gewinnt". Charles, Camilla, Harry und Meghan wie auch William und Kate sollen sich dabei an einen gemeinsamen Tisch setzen und die Streitigkeiten aus der Welt schaffen. 

Das ist aber das Ideal-Szenario und es ist fraglich, ob das so klappt,

meint die Quelle weiter.

Dabei soll sie auch von Harry und Williams Cousine Prinzessin Eugenie unterstützt werden, denn die Tochter von Prinz Andrew pflegt neben Harry und seinem Bruder William auch einen sehr guten Kontakt zu ihrem Onkel Charles

Könnte die Versöhnung an ihm scheitern?

Obwohl der Insider bestätigte: "Der Palast bereitet den Krisengipfel vor" könnte das mögliche Gipfeltreffen dennoch scheitern. Neben den Terminkalendern, die dafür koordiniert werden müssten, sei auch eine gewisse Bereitschaft gefordert, an dem Gespräch teilzunehmen. Wie die Quelle nun weiter berichtet, sei Prinz William für ein Gespräch bereit. Bei seinem Bruder und dessen Frau haben die Insider des Buckingham-Palasts jedoch noch Bedenken. 

Viele zweifeln, dass Harry und Meghan daran Interesse haben,

meint die Quelle weiter. 

Ohne die geplante Versöhnung wird der Exil-Prinz jedoch nicht weit kommen. Harry bestätigte bei der Veröffentlichung seiner Memoiren "Spare", die in Deutschland unter dem Titel "Reserve" erschienen sind, dass seine Frau und er nur dann der Krönung beiwohnen werden, wenn sich die britischen Royals bei Meghan für den "Schmerz und den Schaden" den sie ihr angetan haben sollen, entschuldigen würden. 

Ob es letztendlich wirklich zu einer Aussprache zwischen den Geschwistern und ihren Eltern kommen wird, bleibt damit erst mal noch abzuwarten.

Welche Details Prinz Harry in seiner Biografie preisgibt, findest du hier!

Verwendete Quellen: The Sun, Bild

Was meinst du, wird es tatsächlich zu einer Aussprache zwischen den Brüdern kommen?

0%
0%

Ihre Stimme wurde gezählt.

Lade weitere Inhalte ...