Florian Silbereisen: Abrechnung von Vanessa Mai

Florian Silbereisen: Abrechnung von Vanessa Mai - "Gehe kaputt daran"

Vanessa Mai, 30, hat sich einen Namen in der Schlagerwelt gemacht - doch ausgerechnet im Schlager-Olymp bei Florian Silbereisen, 41, in den Shows tritt sie nicht mehr auf. Jetzt hat sie enthüllt, warum.

Florian Silbereisen: Vanessa Mai kann in seine Shows "nicht mehr reingehen"

Vanessa Mai hat sich mittlerweile fest in der Schlager-Welt etabliert, doch wenn man einen Blick auf ihre Auftritte wirft, fällt schnell auf: Performances bei Florian Silbereisen sucht man vergeblich. Zuletzt war die Sängerin Anfang 2018 in der MDR- Sendung "Schlagerchampions - das große Fest der Besten" zu sehen. Doch seit nun schon vier Jahren vermissen die Schlagerfans sie in eben jenen Formaten. Natürlich gab es Spekulationen um einen Streit zwischen den Kulissen, doch Anfang des Jahres brach Vanessa dann ihr Schweigen und verriet: Der Grund dafür ist Florians Manager Michael Jürgens.

Was genau zwischen ihr und Jürgens vorgefallen war, behielt Vanessa jedoch für sich - bis jetzt. In ihrer Dokureihe "Mai Time Is Now" packt der Schlagerstar nun endlich aus über all das, was abseits der Kameras passiert. 

Dass Vanessa kein Blatt vor den Mund nimmt und sagt, was sie denkt, ist allgemein bekannt. Und so rechnet sie nach all der Zeit nun offen mit Michael Jürgens ab. Für Floris Sendungen findet sie klare Worte:

Auch wenn alles den Bach runtergeht, aber ich kann da nicht mehr reingehen. Ich will es nicht mehr. 

Florian Silbereisens Shows sind laut Vanessa Mai "ein Korsett, das sich immer enger schnürt"

Sie betont: "Ich gehe kaputt daran." Das Zerwürfnis gehe wohl vor allem auf Michael Jürgens' Kappe. Als Strippenzieher von Florians Sendungen hat er entsprechend viel zu entscheiden - unter anderem auch, wie sich die Gäste in der Show benehmen und präsentieren sollen. So soll der 30-Jährigen vorgegeben worden sein, welche Outfits sie in den Shows tragen sollte, auch eine Art Drehbuch hätte es gegeben. Als 2015 ein angeblich nicht abgesprochener Auftritt von Vanessas Vater anstand, habe man ihr gesagt:

So Tränchen schaden halt auch nicht.

Es ist nicht das erste Mal, dass über Florians Sendungen behauptet wird, sie seien Fake. Erst kürzlich wurden erneut Vorwürfe laut, seine Shows seien "ein abgekartetes Spiel." Und es sind Vorgaben, mit denen Vanessa nicht übereinstimmt. Ihr  Ehemann und Manager Andreas Ferber erklärt: "Ich habe gemerkt, dass von Show zu Show die Vorstellungen von Vanessa und von Florian Silbereisens Team um Produzent Michael Jürgens immer mehr auseinandergegangen sind."

Die Sängerin beschreibt die Zustände in den Sendungen als ein "Korsett" das "immer enger geschnürt" worden sei. Ihr Fazit: "Jürgens ist für mich durch." Und damit eben auch Flori. 

Verwendete Quelle: ARD - "Mai Time Is Now"

Lade weitere Inhalte ...