"Promis unter Palmen": Heftige Abfuhr! "Ich hätte dabei sein können"

Dieser VIP sagte seine Teilnahme ab

Obwohl die erste Staffel "Promis unter Palmen" mit heftigen Mobbingvorwürfen konfrontiert wurde, dürfen sich die Fans der Erfolgsshow auf eine Fortsetzung freuen und auch die VIPs stehen bereits fest – dennoch musste das Format kürzlich eine bittere Abfuhr einstecken.

"Promis unter Palmen": Diese Stars sind dabei

In Kürze soll das Reality-TV-Format "Promis unter Palmen" in die zweite Runde gehen – zwar hagelte es im Netz für die Auswahl der Stars heftige Kritik, die Dreharbeiten in Thailand sollen aber trotzdem bereits gestartet sein. 

Neben Ballermann-Star Melanie Müller, Reality-Sternchen Elena Miras, Schlagersänger Willi Herren, "Love Island"-Kandidat Hendrik Stoltenberg, "Temptation Island VIP"-Teilnehmer Calvin Kleinen und "Beauty and the Nerd"-Blondine Emmy Russ sind auch Prinz Marcus von Anhalt, Chris Töpperwien, Guilia Siegel, Katy Bähm, Patricia Blanco und Kate Merlan dabei. Letztere Kandidatin soll laut Informationen der "Bild"-Zeitung für Skandalnudel Georgina Fleur nachgerückt sein, die eigentlich ebenfalls bei "Promis unter Palmen" dabei sein sollte

Nach Mobbing-Eklat: Drama hinter den Kulissen

Kürzlich sickerten bereits erste erschütternde Details nach Deutschland – nach Informationen der "Bild" mussten in kürzester Zeit zwei Kandidaten die Sendung verlassen. Angeblich habe es einen heftigen Streit vor laufenden Kameras gegeben, dessen Ausstrahlung wohl noch in den Sternen stehe.

So seien "Love Island"-Kandidat Henrik Stoltenberg und "Goodbye Deutschland"-Star Chris Töpperwien, der Show verwiesen worden, nachdem es "Drohgebärden" gegen die ehemalige Dschungelkönigin Melanie Müller gegeben hatte. Krass! Ob sich das Mobbing-Drama zwischen den VIPs in der aktuellen Staffel wiederholen wird? Unklar!

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

 

"Promis unter Palmen": Darum ist Aurelio Savina nicht dabei

Einer, der jedenfalls froh darüber zu sein scheint, den Stress nicht mitzubekommen, ist "Bachelorette"-Star Aurelio Savina – und das, obwohl er durchaus die Chance gehabt hätte, Teil der Produktion in Thailand zu sein. 

Im exklusiven Gespräch mit OKmag.de offenbarte der 43-Jährige jetzt interessante Details über das Format und gab zu: 

Tatsächlich hätte ich auch dabei sein können, habe aber abgesagt.

Demnach habe er kein Interesse, dabei zu sein, weil er kein großer Fan der Show sei. Auch den Grund offenbarte der Reality-Star abschließend: "Da letztes Jahr sehr, sehr viel Mobbing betrieben worden ist und ich dementsprechend auch nicht viel von dieser Show und auch nicht von diesem Casting halte."

Glaubst du, dass sich der Mobbing-Eklat bei "Promis unter Palmen" wiederholt?

%
0
%
0