Vitamin-C-Serum: So wirksam ist der ultimative Beauty-Booster

Die besten Produkte im Überblick

23.10.2020 12:19 Uhr

Neben Hyaluron und Retinol zählt Vitamin C zu den effektivsten Anti-Aging-Wirkstoffen. Aber welche Wirkung hat der ultimative Beauty-Booster und welche Seren sind die besten? Hier gibt's die Antwort. 

Laut Studie: DAS ist das beste Vitamin-C-Serum 

In einer Studie konnte bereits die beste Anti-Aging-Creme ermittelt werden, nun wurde das effektivste Vitamin-C-Serum gekürt: Das "Vitamin C Serum" von Éclat Skincare gilt als viermal wirksamer als viele andere Produkte und würde binnen kürzester Zeit das Hautbild perfektionieren. Schon über 2.000 User sind von dem Beauty-Booster überzeugt und haben dafür im Schnitt 4,5 von 5 Sterne vergeben. Klar, dass wir uns das Schönheitselixier einmal genauer angeschaut haben …

Das Nummer-1-Vitamin-C-Serums ist vier Mal wirksamer

Das gehypte Vitamin-C-Serum ist reich an wirkungsvollen Inhaltsstoffen. Ganz vorne dabei ist natürlich Vitamin C, dessen Konzentrat optimal auf 20 Prozent konzipiert wurde. Der sogenannte C-Boost-Komplex hilft dabei, die Haut vor freien Radikalen zu schützen und gleichzeitig Falten zu bekämpfen. 

Zudem enthält das Beauty-Elixier Hyaluronsäure, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und so schön straff und prall aussehen lässt. Das enthaltene Jojobaöl und Retinol reduzieren kleine Fältchen, während die Ferulasäure freie Radikale bekämpft und Hautschäden repariert. Bio-Aloe-Vera und Vitamin E tragen wiederum zur Regeneration bei. 

Dank des Zusammenspiels der Wirkstoffe ist das Vitamin-C-Serum von Éclat Skincare gleich viermal wirksamer als viele andere Anti-Aging-Seren. Und das Beste: Die Wirkung konnte in einer Studie belegt werden.

Überzeugt? Hier kannst du das Vitamin-C-Serum für ca. 7 Euro shoppen

 

 

Mehr zum Thema Hautpflege:

 

Das sagen die Tester zum Anti-Aging-Booster 

Wie bereits erwähnt, ist der C-Boost-Komplex besonders effektiv und trägt zur Perfektion des Teints bei. Laut Brand werde die Hauttextur sofort verbessert. Zudem erhalte die Haut einen absoluten Feuchtigkeitsboost – die Hautfeuchtigkeit steige um satte 207 Prozent! Das Ergebnis: eine erhöhte Strahlkraft. 

In drei Wochen seien feine Linien und Falten reduziert, binnen fünf Wochen konnten selbst tiefe Falten und Pigmentflecken gemindert werden. All das haben auch die Probanden bestätigt. 96 Prozent gaben an, dass sie nach gerade einmal sieben Tagen eine merkliche Reduzierung ihrer Fältchen bemerkt hätten. 

Nach zehn Tagen sahen 94 Prozent der Anwender eine sichtbare Zunahme der Hautfeuchtigkeit und Geschmeidigkeit. 98 Prozent der Tester gaben an, dass die Sonnenflecken nach 14 Tagen deutlich heller erschienen, nach 16 Tagen nahmen sie sogar einen deutlichen Rückgang der Hyperpigmentierung wahr. 

Vitamin C: Diese Seren haben uns ebenfalls überzeugt

1. "Vitamin C Facial Serum" von Mother Nature Cosmetics

Direkt am Morgen wird deine Haut für die Umwelteinflüsse im Alltag gewappnet. Dank des 20-prozentigen Vitamin-C-Anteils wird die frühzeitige Hautalterung bekämpft und Pickelmale und Pigmentflecken gemindert. Die natürliche Hyaluronsäure versorgt deine Haut in der Tiefe langfristig mit Feuchtigkeit. 

 Hier kannst du das Serum für ca. 23 Euro shoppen

2. "Vitamin C Serum" von bioniva

Das Serum von bioniva enthält Vitamin C von höchster Qualität und in einer Konzentration von 20 Prozent. Es reduziert Falten, feine Linien, Pigmentflecken und spendet zudem ausreichend Feuchtigkeit. Die Kombination aus Vitamin C, E, Aloe und Hyaluronsäure stimuliert die Kollagenproduktion, wodurch die einen jugendlich, frischen Teint bekommst. 

Hier kannst du das Serum für ca. 19 Euro shoppen

Wie wirken Vitamin-C-Seren? 

Vitamin-C-Seren sind ein absoluter Beauty-Booster für unsere Haut. Sie sorgen nicht nur für einen ebenmäßigen Teint, sondern kaschieren zudem Augenringe, verfeinern die Poren, mindern Fältchen und zaubern dir den ultimativen Glow. Selbst UV-bedingte Hautschäden und Pigmentflecken werden durch das konzentrierte Vitamin C reduziert. Kurzum: Die Seren sind ein wahrer Jungbrunnen-Booster.

Wie wirkt Vitamin C gegen Falten?

Je älter wir werden, desto mehr lässt die hauteigene Kollagenproduktion nach. Die Folge: Es können erste Fältchen und feine Linien auftreten. Mit einem Vitamin-C-Serum kannst du der Hautalterung allerdings entgegenwirken. Der Grund: Das Vitamin verbessert die Kollagensynthese. Dadurch können wieder mehr der wichtigen Protein-Fasern gebildet werden, die für die Spannkraft der Haut verantwortlich sind. Ist die Haut prall, haben Falten kaum eine Chance. 

Zudem hält ein Vitamin-C-Serum freie Radikale davon ab, dass die Haut im wahrsten Sinne des Wortes alt aussieht. Noch ein Pluspunkt: Die Vitamin-C-Seren bekämpfen Altersflecken, indem die Melaninbildung heruntergeschraubt wird und die vorhandenen Pigmentflecken aufgehellt werden. 

 

 

Wie wirkt Vitamin C gegen Pickel?

Das Vitamin-C-Serum ist nicht nur ein wahres Anti-Aging-Wunder, es kann zudem Hautunreinheiten bekämpfen. Durch seine antioxidative Wirkung können kleine Pickel gelindert und die Bildung von Pickelmalen eingedämmt werden.

Vitamin C als Frischekick

Du hast weder Falten noch Unreinheiten? Auch dann ist Vitamin C ein tolles Mittel, um die Haut zu pflegen. Denn das Vitamin wirkt dann als Frischekur für die Haut und bringt sie zum Leuchten. Dich erwartet ein umwerfender Glow, der es locker mit den Girls aus Hollywood aufnehmen kann! Im Idealfall greifst du täglich auf ein Vitamin-C-Serum zurück, das du in Form von Beauty-Layering auftragen solltest. 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bioniva (@bionivaskincare) am

 

Welche Arten von Vitamin C gibt es?

In Kosmetikprodukten kommt Vitamin C zur äußerlichen Anwendung zum Einsatz und kommt dabei in unterschiedlichen Formen vor, die auch Derivate genannt werden. Man unterscheidet dabei zwischen:

  • Ascorbinsäure ('reines' Vitamin C)
  • Ascorbyl Glucoside (Verbindung zwischen Ascorbinsäure und Traubenzucker)
  • Magnesium Ascorbyl Phosphate oder Sodium Ascorbyl Phosphate (salzartige Ester-Form)
  • Ethyl Ascorbinsäure (wasserlösliche Ester-Form)
  • Ascorbyl Palmitate oder Ascorbyl Tetraisopalmitate (fettlösliche Vitamin-C-Ester)

Die verschiedenen Derivate kommen in unterschiedlichen Arten von Pflegeprodukten zum Einsatz. Am direktesten wirkt das reine Vitamin C (Ascorbinsäure), gleichzeitig hat dieses Derivat aber auch einen Nachteil, denn es reizt durch die hohe Konzentration schnell die Haut. Daher kommt es nur in Seren zum Einsatz und sollte aufgrund der sauren Konzentration nicht täglich angewendet werden.

Magnesium Ascorbyl Phosphate oder Ethyl Ascorbinsäure kommt häufig in Cremes zum Einsatz. Durch die gute Verträglichkeit kann es täglich angewendet werden.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Bioniva (@bionivaskincare) am

 

Was ist die beste Konzentration von Vitamin C?

Eine besonders hohe Konzentration an Vitamin C in Kosmetikprodukten ist nicht unbedingt am effektivsten. Grundsätzlich gilt: Eine Konzentration von bis zu 20 Prozent Vitamin C ist empfehlenswert. Liegt die Konzentration darüber kann die Wirkung wieder abnehmen und es können außerdem Hautreizungen, Rötungen und ein Brennen auftreten.

Pauschal lässt sich keine klare Empfehlung aussprechen. Die Wirkung von Vitamin C ist nämlich auch abhängig von der Formulierung des Produktes. Auch eine geringere Konzentration an Vitamin C kann sehr effektiv sein. Ein Tipp: Ein Wirkstoffkomplex mit Feuchtigkeitsboostern wie Hyaluronsäure oder Aloe Vera kann die Wirkung zusätzlich verbessern. 

Hast du schon Erfahrung mit Vitamin-C-Seren?

%
0
%
0

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.