Hautpflege: Dieses Gesichtswasser darf auf keinen Fall fehlen

In 5 Schritten zum perfekten Teint

Dass die Gesichtsreinigung das A und O bei der Hautpflege ist, dürfte inzwischen ein offenes Geheimnis sein. Aber wie sieht ein gelungenes Reinigungsprogramm aus? Welche Schritte keineswegs bei der perfekten Routine fehlen dürfen und welches Gesichtswasser auf keinen Fall beim Beauty-Treatment fehlen darf, verraten wir dir hier!

Dieses Gesichtswasser gehört in jede Hautpflege 

In der Beauty-Community gilt dieses Gesichtswasser schon längst als "Wundermittel" und sollte daher in keiner Hautpflege fehlen: Die Rede ist vom "100 Prozent naturreinen Rosenwasser" von Rosense. Er ist der Bestseller Nr. 1 in puncto Gesichtsreinigung und wurde im Schnitt mit 4,6 von 5 Sternen bewertet. Aber was macht das Naturprodukt so besonders?

Laut Hersteller ist die Wirkung des Rosenwassers vielfältig. So ist es feuchtigkeitsspendend und kann den Feuchtigkeitsgehalt der Haut wiederherstellen. Es entfernt die letzten kleinen Schmutzpartikel im Gesicht, bringt den pH-Wert der Haut nach dem Reinigen wieder in Balance und kann sogar große Poren verfeinern. Selbst Unreinheiten wie Pickel könnten mit dem gehypte Beauty-Wasser gemindert werden. 

Als wären diese Eigenschaften nicht schon überzeugend genug, habe das Rosenwasser sogar einen straffenden Effekt, sodass Falten verfeinert werden können. Für optimale Ergebnisse solltest du das Gesichtswasser zweimal täglich anwenden und schon würde einem perfekten Teint nichts mehr im Wege stehen.

Hier kannst du das Must-have-Gesichtswasser für ca. 14 Euro shoppen

Wie du das Rosenwasser von Rosense am besten in deine tägliche Hautpflege integrieren kannst und wie die perfekte Gesichtsreinigung aussieht, verraten wir dir im Folgenden. 

 

 

 

Mehr zum Thema Hautpflege:

In 5 Schritten zur perfekten Haut 

Schritt 1: Gründliche Gesichtsreinigung mit einem Waschgel

Als Erstes werden das Make-up und gröbere Schmutzreste entfernt. Je nach Hauttyp kannst du dafür einen Schaum, Gel oder Öl benutzen. Ein Gel eignet sich super für fettige oder Mischhaut. Ölreiniger sind wiederum besser für trockene Haut, während du bei normaler Haut ruhig auf einen Cleanser-Schaum greifen kannst. 

Das Reinigungsprodukt deiner Wahl wird mit kreisenden Bewegungen auf die befeuchtete Haut aufgetragen und anschließend mit lauwarmem Wasser entfernt. 


1. Bebe "Waschgel & Augen-Make-up-Entferner", hier für ca. 3 Euro shoppen
2. Mother Natur Cosmetics "Cleanser – Facial Gel", hier für ca. 17 Euro shoppen

Schritt 2: Gesichtswasser verwenden 

Nachdem du das Make-up und den gröbsten Schmutz entfernt hast, folgt im nächsten Schritt die klärende Reinigung in Form eines Gesichtswassers. Das hat einen zusätzlichen Reinigungseffekt, reguliert den pH-Wert der Haut und bereitet die Haut auf die weiteren Pflegeschritte vor. Gib dafür einfach ein paar Tropfen des Gesichtswassers auf ein Wattepad und reinige damit das Gesicht, Hals und Dekolleté


1. SebaMed "Gesichtswasser", hier 2er Pack für ca. 13 Euro shoppen
2. Rosense "Rosenwasser", hier für ca. 14 Euro shoppen

Schritt 3: Serum auftragen 

Nun erhält die Haut eine Intensivpflege – und zwar mit einem Serum! Diese Produkte enthalten Wirkstoffe in hochkonzentrierter Form. Zu den Klassikern zählen Hyaluron-Seren, die deine Haut mit jeder Menge Feuchtigkeit versorgt und sie prall und straff aussehen lässt. Viele enthalten noch Vitamine wie C oder A (auch als Retinol bekannt). So können wir Falten effektiv vorbeugen. 

Massiere das Serum deiner Haut sanft mit den Fingerspitzen in die Haut ein und lass es kurz einwirken, ehe du zum nächsten Schritt übergehst. 


1. Kiehl's "Hydro-Plumping", hier für ca. 49 Euro shoppen
2. colibri cosmetics "Hyaluron Konzentrat", hier für ca. 30 Euro shoppen

Schritt 4: Feuchtigkeitscreme auftragen 

Im vierten Schritt wird eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen. So versorgst du deine Haut mit zusätzlicher Feuchtigkeit und kannst gleichzeitig sogar die Hautbarriere stärken. Viele Tagescreme enthalten bereits einen Lichtschutzfaktor und können deine Haut so vor UV-Strahlen schützen. 

Bei der abendlichen Gesichtsreinigung wird eine reichhaltige Nachtcreme aufgetragen, die deine Haut bei der Regeneration unterstützen. Wer will, kann auch noch zusätzlich eine Augencreme vorsichtig in die Haut einklopfen. 


1. Penaten "Pflegecreme Gesicht & Körper", hier für ca. 3 Euro shoppen
2. Satin Naturel "Bio Hyaluronic Acid Cream", hier für ca. 25 Euro shoppen

Schritt 5: Sonnenschutz benutzen 

Der vermutlich wichtigste Schritt bei der morgendlichen Hautpflege ist der Sonnenschutz. Eine Sonnencreme schützt die Haut vor UV-Strahlen und kann sogar Falten vorbeugen. Wichtig: Dein Sonnenschutz sollte mindestens einen LSF 30 enthalten, besser ist sogar die Stärke 50. 


1. Nivea Sun "UV Gesicht Sensitiv – LSF 50", hier für ca. 7 Euro shoppen
2. Isdin "Fusion Water LSF 50", hier für ca. 20 Euro shoppen

Wenn du all diese Hautpflege-Schritte beachtest, steht einem perfekten Teint nichts mehr im Wege!

Im Video zeigt dir OKmag.de-Redakteurin Ulrike noch mal alle Schritte der Hautpflege.

Benutzt du auch regelmäßig Gesichtswasser?

%
0
%
0