Die erfolgreichsten Doku-Soaps in Deutschland

"Goodbye Deutschland", "Die Geissens", "Die Wollnys": Die erfolgreichsten Doku-Soaps

Wer kennt's nicht: Der Tag war anstrengend, man möchte sich auf die Couch werfen und einfach nur berieseln lassen. Doku-Soaps wie "Die Wollnys" machen es seit Jahren möglich und haben obendrein noch den absoluten Unterhaltungsfaktor. Doch auch bereits abgesetzte Formate wie "Sarah & Pietro" bleiben unvergessen – und sind dank der Streamingdienste auch heute noch abrufbar.

Die angesagtesten Familien-Dokus: "Die Wollnys", "Die Geissens", "Willkommen bei den Reimanns"

"Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie" begleitet die wohl bekannteste Großfamilie Deutschlands seit 2011 durch ihren turbulenten Alltag. In den ersten vier Staffeln gehörte auch Papa Dieter Wollny zu der Kultfamilie dazu. 2012 ließ Silvia Wollny sich nach 28 gemeinsamen Jahren jedoch scheiden, nachdem Dieter sie betrogen haben soll. Von den insgesamt elf Kindern treten in der Doku-Soap acht in Erscheinung. Jeremy Pascal war genau wie sein Vater nur bis zur vierten Staffel in der Sendung zu sehen und hat sich mittlerweile von seiner Familie distanziert. Seit Staffel sechs ist Silvia Wollnys neuer Lebensgefährte Harald Elsenbast dabei. Das Paar zog gemeinsam mit Silvias Kindern Sylvana, Sarafina, Sarah-Jane, Lavinia, Calantha, Estefania und Loredana in ein größeres Haus nach Ratheim, wo sie bis heute leben. Viele Wollny-Töchter sind inzwischen vergeben, so gehören beispielsweise auch Sarafinas Ehemann Peter und Sylvanas Verlobter Florian Köster zu den bekannten Mitgliedern der XXL-Familie. Und es werden immer mehr – Silvia Wollny ist schon mehrfache Oma.

Ein ganz anderes Leben als die Wollnys führen die Geissens. Die vierköpfige Familie besteht aus Mama Carmen und Papa Robert Geiss sowie ihren beiden Töchtern Shania und Davina. Schon seit 2011 zeigt "Die Geissens – Eine schrecklich glamouröse Familie" den Luxus-Alltag der Selfmade-Millionäre in ihrer Wahlheimat Monaco. Doch nicht immer herrscht Harmonie. Nahezu in jeder Folge fliegen zwischen Carmen und Robert Geiss die Fetzen und auch ihre Töchter wissen nur zu gut, wie sie ihre Eltern verärgern können. Seit 2022 haben Davina und Shania mit "Davina & Shania – We love Monaco" ihr eigenes Format. Dabei steht das Leben der 2003 und 2004 geborenen Mädchen im Vordergrund, aber auch Carmen und Robert Geiss tauchen regelmäßig in den Folgen auf.

Die Reimanns leben einen Traum der ganz anderen Art. Anfang 2000 lernte Konny Reimann seine spätere Ehefrau Manuela in Hessen beim Kickboxen kennen. Nachdem das Paar erst nach Hamburg gezogen war, entschied es sich schließlich dazu, in die USA auszuwandern. Zunächst wurde das neue Leben der Familie in Gainesville, Texas für "Goodbye Deutschland" dokumentiert. Die Reimanns kamen beim Publikum so gut an, dass sie das Angebot für eine eigene Doku-Soap bekamen. In "Die Reimanns – ein außergewöhnliches Leben" wagten Manu und Konny 2015 einen Neustart auf Hawaii. Ob die US-Inselgruppe wirklich die letzte Station für das abenteuerlustige Paar ist? Unklar. Es gibt immer wieder Gerüchte darüber, dass Manu und Konny über eine Rückkehr nach Deutschland nachdenken. Seit 2022 läuft ihre Doku-Soap nicht mehr auf RTLZWEI, sondern mit dem Titel "Willkommen bei den Reimanns" auf KabelEins.

Der Traum vom neuen Leben: "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer"

Schon seit 2006 läuft "Goodbye Deutschland" erfolgreich auf VOX. Die Sendung dokumentiert die Auswanderung von Familien und ihr neues Leben in ihrer Wahlheimat. Während manche Auswanderer nur kurz in der Doku zu sehen sind, werden andere über Jahre hinweg begleitet, darunter zählen neben den Reimanns auch Daniela Katzenberger, Chris Töpperwien und Krümel. Besonders beliebtes Ziel der Auswanderer ist Mallorca. Auf die Sonneninsel verschlug es einst unter anderem Jens Büchner, der dort erst eine Boutique eröffnete und später bis zu seinem plötzlichen Krebstod mit seiner Ehefrau Danni Büchner das Café Faneteria führte. Inzwischen wurde das Kultcafé von Caro und Andreas Robens übernommen, die die Räumlichkeiten umgebaut und daraus eine zweite Filiale ihres Iron Diners gemacht haben. Doch das ist nur ein kleiner Einblick darin, was die Zuschauer bei "Goodbye Deutschland" erwartet. Die Auswanderungsgeschichten des Formats sind genauso individuell wie außergewöhnlich.

Stars hautnah: "Daniela Katzenberger", "Sarah & Marc in Love", "Sarah & Pietro", "Laura und der Wendler"

Daniela Katzenberger bekam nach ihrem "Goodbye Deutschland"-Auftritt 2010 ihre eigene Doku-Soap. Heute gehört die Kultblondine zu den bekanntesten TV-Gesichtern. Auch ihre Mutter Iris Klein und ihre Halbschwester Jenny Frankhauser wurden durch das Format, das zunächst "Daniela Katzenberger - natürlich blond" hieß, berühmt. 2014 lernte die Katze ihren späteren Ehemann und Vater ihrer Tochter Sophia kennen. Lucas Cordalis ist seitdem ebenfalls Teil der Sendung. Ihre Hochzeit wurde in der zweiten Staffel der Doku-Soap live im TV übertragen. Seit 2019 trägt die Doku den Namen "Daniela Katzenberger – Familienglück auf Mallorca" und läuft auf RTLZWEI.

2005 lockte "Sarah & Marc in love" zahlreiche Zuschauer vor die Bildschirme. Sarah Connor und Marc Terenzi verliebten sich 2002 ineinander, bekamen zwei Kinder und heirateten. Die erste Staffel zeigte zunächst ihre Hochzeitsvorbereitungen gefolgt von der Trauung selbst. 2008 erschien die zweite Staffel "Sarah & Marc crazy in Love". Kurz darauf waren die beiden jedoch nicht mehr "in love". Wenige Monate nach der Ausstrahlung gaben Sarah Connor und Marc Terenzi ihre Trennung bekannt.

Ähnlich aufgebaut war auch die Doku-Serie von Pietro Lombardi und Sarah Engels, damals Lombardi. 2015 und 2016 erschienen die Formate "Sarah & Pietro … bauen ein Haus", "Sarah & Pietro … bekommen ihr Baby" und "Sarah & Pietro ... im Wohnmobil durch Italien". Dann folgte das bittere Ehe-Aus. "Sarah & Pietro – Die ganze Wahrheit" begleitete die Eltern eines damals noch sehr kleinen Sohnes in der ersten Zeit nach ihrer Trennung.

Bevor Michael Wendler sich die Sympathien mit seinen Verschwörungstheorien verspielt hat, waren seine Frau Laura und er dick in Geschäft. Ihre VOX-Doku "Laura und der Wendler" dokumentierte zunächst ihr Leben in Florida, dann den Antrag des Wendlers an seine 28 Jahre jüngere Partnerin und schließlich die darauffolgenden Hochzeitsvorbereitungen. Im Juni 2020 heirateten die beiden standesamtlich in Florida. Für ihre Doku wollten der Wendler und Laura noch mal im großen Stil heiraten. Aufgrund der Gesundheitskrise wurde die TV-Hochzeit offiziell auf 2021 verschoben. Nachgeholt wurde sie jedoch bis heute nicht, was nicht zuletzt an dem Imageschaden des gefallenen Schlagerstars liegen dürfte.

Die große Liebe gesucht: "Bauer sucht Frau" und "Schwiegertochter gesucht"

Seit 2005 unterstützt Inka Bause einsame Landwirte dabei, ihre große Liebe zu finden. Bäuerin Berit war 2013 die erste Landwirtin, die in der Sendung einen Partner suchte. "Bauer sucht Frau" bringt jedoch nicht nur regelmäßig neue Paare hervor, viele sind mittlerweile verheiratet, sondern auch richtige Stars. So haben etwa Uwe Abel und Schäfer Heinrich heute Kultfaktor und treten auch in anderen TV-Formaten auf.

Bereits seit 2007 wird "Schwiegertochter gesucht" für RTL produziert. Bis 2022 moderierte Vera Int-Veen nicht nur das Format, auch das Voice-Over stammte von ihr. Obwohl die Doku-Soap sich noch immer großer Beliebtheit freut, steht sie wegen der Art und Weise, wie die Protagonisten dargestellt werden, auch immer wieder in der Kritik. Auch Kultkandidat Ingo Franz Günther schießt scharf gegen die Sendung, die ihn berühmt gemacht hat. Er behauptet, die Produktion habe ihn bewusst dümmer aussehen lassen, als er ist.

Der Klassiker: "Frauentausch"

Kaum eine Doku-Soap läuft schon so lange im TV wie "Frauentausch". Seit 2003 tauschen in der Regel zwei Frauen für zehn Tage ihren Haushalt und ihre Familien. Um das Konfliktpotenzial hochzuhalten, wird darauf geachtet, dass die Protagonisten aus unterschiedlichen Milieus und kontrastierenden Lebensentwürfen stammen. Die Tage in ihrem "neuen Leben" sind bei den Teilnehmern geprägt von Sehnsucht nach ihren Familien, Vorurteilen und Anpassungsproblemen. Während die meisten Frauen nach dem Experiment heil froh sind, wieder in ihren bekannten vier Wänden zu sein, überdenken andere ihr Lebenskonzept.

Lade weitere Inhalte ...