Schlager 2022: Jürgen Drews, Matthias Reim & Co. - Diese 10 Momente haben uns bewegt

Schlager 2022: Jürgen Drews, Matthias Reim & Co. - Diese 10 Momente haben die Fans bewegt

Das Jahr 2022 war für den Schlager sehr aufregend. Es gab Momente, die uns zum Lächeln, zum Weinen und zum Schmunzeln brachten. Wir schauen mit euch auf dieses turbulente Jahr zurück und fassen noch einmal die wichtigsten Ereignisse zusammen.

1. Jürgen Drews sagte der Bühne 'Lebe wohl'

Seit Jahrzehnten ist Jürgen Drews einer der erfolgreichsten Schlagersänger und kann sich auf eine beachtliche Fangemeinde verlassen. Der Schlager ist seine absolute Leidenschaft und lange teilte er jene mit den Fans. Doch bereits 2021 machte seine Nervenkrankheit Polyneuropathie ihm schwer zu schaffen. Längst ist er aufgrund dessen und seines zunehmenden Alters nicht mehr so belastbar wie früher. 2022 wurde dies nochmals deutlich sichtbarer. Anfang des Sommers musste er reihenweise Konzerte absagen und die Gerüchte wurden immer lauter, dass sich Drews bald zurückziehen könnte. Sein Auftritt bei der "Schlagerstrandparty" im Juli bei Florian Silbereisen brachte dann Klarheit: Ja es ist wahr, der 'König von Mallorca' kehrt er Bühne endgültig den Rücken. Dies verkündete er mit folgenden Worten: 

Es ist an der Zeit, mein Privatleben auf Platz eins zu stellen. Man wird mich in diesem Jahr noch bei der einen oder anderen Veranstaltung treffen und im Fernsehen sehen können, aber zum Ende dieses Jahres werde ich mich von der Bühne verabschieden. Ich bin nicht mehr so belastbar wie früher und ich merke, dass es mir unheimlich guttut, zu Hause zu sein.

Ein großes Raunen ging durch die Branche und auch die Fans reagierten schockiert auf diese Nachrichten. Schließlich gehörte Jürgen Drews viele Jahre zu den Top-Künstlern der Szene und war oft und gerne ein Gast bei den großen Schlager-TV-Shows. Damit ist jetzt aber Schluss. Ein letztes Mal auf der Bühne stand er bei der Aufzeichnung der ihm von Florian Silbereisen gewidmeten Show "Zum allerletzten Mal: Der große Schlagerabschied". Am 14. Januar 2023 wird dieses besondere TV-Event ausgestrahlt.

Auch wenn die Fans verständlicherweise jetzt schon den "Ein Bett im Kornfeld"-Interpreten vermissen, so ist jener überglücklich mit seiner Entscheidung. Bei der Gala zum 33. Jubiläum der Solidarfonds-Stiftung NRW gab er einen Einblick, wie sein Leben nun aussieht: "Ich bin jetzt mittlerweile Rentner, und ich muss sagen, ich hätte nie gedacht, dass mir das Spaß macht, viel Zuhause zu sein. Nun habe ich ein wunderschönes Umfeld mit unserer Tochter, unseren Hunden und vor allen Dingen mit Ramona … und – so kann man’s aushalten!" Dennoch gibt er zu, dass er manchmal an die Zeiten im Rampenlicht wehmütig zurückblickt:

Ich muss eines sagen, hin und wieder vermisse ich es doch, wieder einmal auf die Bühne zu gehen.

Das klingt, als wäre ein Comeback in den nächsten Jahren nicht ausgeschlossen, wir sind gespannt!

2. Matthias Reim musste wegen Burn-Out-Erkrankung pausieren

Unsere Schlagersängerinnen und -sänger sind wahre Superstars. Sie arbeiten stetig an neuen Songs und sind oft die meiste Zeit des Jahres unterwegs, um ihre Fans mit ihrer Musik live zu begeistern. Doch der Druck und die Anstrengung hinter ihrer großen Leidenschaft bleibt manchmal leider nicht ohne Konsequenten. Dies musste in diesem Jahr auch Matthias Reim feststellen. Anfang Juni machten zum ersten Mal die traurigen Nachrichten die Runde, dass der "Verdammt ich lieb dich"-Interpret aufgrund seines angeschlagenen Gesundheitszustandes Konzerte ausfallen lassen musste. Eine Stimmbandentzündung sollte die Quelle allen Übels sein. Dies zog sich über einige Wochen, bis schließlich Anfang September herauskam, dass der Schlagerstar noch mit einer ganz anderen Krankheit zu kämpfen hatte: Burn-Out! Nachdem sein Team dies der Fangemeinde zunächst mitteilte, meldete sich der Sänger auf den sozialen Netzwerken selbst zu Wort und bestätigte:

Ich bin einfach fertig und spüre, dass ich es im Augenblick beim besten Willen nicht schaffen kann, gute Konzerte zu geben.

Wochenlang zog sich Matthias Reim zurück und versuchte im Beisein seiner Familie wieder neue Kraft zu sammeln - mit Erfolg, denn Ende Oktober betrat er endlich wieder bei der "Schlagernacht des Jahres" die Bühne. Mittlerweile konnte er auch seine unterbrochene Tour wieder fortsetzen, wie schön!

3. Helene Fischer brach bei Konzert in der Schweiz in Tränen aus

Dieser Moment brachte nicht nur Helene Fischer selbst zum Weinen, sondern sicher auch viele ihrer Fans: Ende März feierte Deutschlands erfolgreichste Schlagersängerin mit einem Konzert in der Schweiz ihr Bühnencomeback nach der Baby-Pause. 11.000 Menschen waren gekommen, um die "Atemlos"-Interpretin endlich wieder in Aktion zu sehen - und sie wurden nicht enttäuscht. Doch neben ihren zahlreichen Hits, die die 38-Jährige zum Besten gab, ließ sie auch nachdenkliche Töne anklingen. Das Thema, welches sie beschäftigte: der Ukraine-Krieg. Mit ihrem Outfit, welches eine kleine Schleife in den Farben der Ukraine zierte und der Bühne, die passend dazu in blau-gelbem Licht angestrahlt wurde, wollte sie ein Zeichen der Solidarität zeigen. Doch diese Symbole reichten der Sängerin nicht, sondern sie ergriff während ihres Konzertes das Wort und sprach über die Gräueltaten. Damit konnte sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten:

Ich habe lange nachgedacht, ob ich in dieser schwierigen Zeit überhaupt auftreten soll. [...] Tagtäglich die Bilder von zerrissenen Familien; von Vätern, Brüdern, Soldaten, Ehemännern, die sterben müssen. Von Frauen, die flüchten müssen. [...] Natürlich – in meiner akuten Situation nimmt mich das noch mehr mit. Ich bin wahnsinnig emotional gerade, sehr nah am Wasser gebaut.

Auch wenn sie ihn nicht namentlich als Aggressor in ihrer kurzen Ansprache nannte, schoss sie zusätzlich scharf gegen Russlands Präsident Wladimir Putin: "Ich verabscheue zutiefst, was da gerade vor sich geht. Vor allem diesen einen Menschen, ich glaube, ihr wisst, von wem ich spreche. Dieser eine Mann, der zu viel Macht hat. Aber wenn die ganze Welt zusammenhält... ich hoffe sehr, dass es bald ein Ende hat!"

Es war ein wahrer Gänsehautmoment, insbesondere in der Hinsicht, weil Helene sich sonst mit politischen Statements strikt zurückhält. Ihr Mut, dieses Mal das Wort zu ergreifen, wurde belohnt, denn nach ihrer kurzen Rede brach das Publikum in Jubel aus.

4. Die dramatische Trennung von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack

In den letzten Jahren mussten die Schlagerfans schon einige Trennungen ihrer Lieblingspaare verkraften, allen voran wohl Helene Fischer und Florian Silbereisen. Im Jahr 2022 hat sich in diese traurige Rubrik ein weiteres eingereiht: Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack. Seit 2020 verheiratet, galten sie als absolutes Traumpaar der Szene und waren lange Zeit unzertrennlich. Doch die "Skate Fever"-Teilnahme der Blondine brachte einen Keil in ihre Beziehung. Anfang September wurden die ersten Ehekrise-Gerüchte laut. Der "Immer wieder sonntags"-Moderator bestätigte auch schnell gegenüber der "Bild": "Anna pendelte zwischen Rust und Köln. Damit ging es mir nicht gut, seelisch wie moralisch. Ich konnte nicht damit umgehen, dass wir nicht mehr 24 Stunden am Tag zusammen waren."

Die beiden Schlagerstars versuchten wohl zunächst ihre Differenzen aus der Welt zu schaffen, doch es war zu spät, Mitte November folgte schließlich die Trennung. Auf den sozialen Netzwerken erklärten die beiden:

Das Leben hielt in letzter Zeit viele Herausforderungen für uns bereit, zu viele ...(...) Wenn einer sagen kann 'In guten wie in schlechten Zeiten', dann wir … (...) Wir hatten eine wunderschöne Zeit, haben uns durch manchen Sturm gekämpft und können uns immer noch respektvoll in die Augen schauen. Getrennt und doch zusammen, Individuen und doch eine Einheit. Seelenverwandt und nun geht jeder seinen eigenen Weg.

Zwar wollten Anna-Carina und Stefan trotz ihrer Trennung beruflich noch an einem Strang ziehen, doch die Entwicklungen der vergangenen Wochen lassen daran erheblich zweifeln. Während der 47-Jährige noch mit der Trennung zu kämpfen hat, zeigt sie die Blondine bereits turtelnd mit ihrem neuen Freund Daniel. Autsch!

5. Ballermann-Hit "Layla" sorgte für Furore

Jedes Jahr kommen neue Ballermann-Hits auf den Markt, doch noch nie gab es so viel Aufruhr wegen eines Songs. Ende März veröffentlichten DJ Robin und Schürze ihren Party-Schlagerhit "Layla". Eine eingängige Melodie, ein einfacher Text - das Geheimrezept für den perfekten Ballermann-Song wurde befolgt - und traf bei den Fans auch mitten ins Schwarze. Nicht nur in Deutschland wurde das Lied die Nummer eins, sondern auch in Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden besetzte "Layla" die Spitze der Charts. Doch der Schlagersong hatte nicht nur viele Fans, sondern auch einige Gegner. Thematisch dreht sich besagter Song um eine Puffmutter namens Layla, so heißt es im Refrain:

Ich hab' 'nen Puff und meine Puffmama heißt Layla
Sie ist schöner, jünger, geiler
La-la-la-la-la-la-la-Layla
La-la-la-la

DJ Robin und Schürze musste für ihre Lyrics herbe Kritik einstecken und sogar die Politik mischte sich ein, so wurde in manchen Städten das Abspielen des Liedes sogar verboten. Viele Branchenkollegen können dies gar nicht vollziehen, so äußerte sich Kerstin Ott beispielsweise gegenüber "web.de" positiv über den Track: "Man kann die Lieder mögen oder eben nicht. Ich denke, es gibt schlimmere Texte als diesen. Es gibt natürlich Songs, die verboten gehören. Dieser gehört für mich nicht dazu."

An wem der Schlagerhit vorbeigegangen ist, kann hier in den Nummer-1-Hit nochmal reinhören:

6. Giovanni Zarrella gewann den Deutschen Fernsehpreis 

Für Giovanni Zarrella war das Jahr 2022 ein wahrer Erfolg. Nicht nur präsentierte er gleich drei neue Ausgaben seiner "Giovanni Zarrella Show", sondern sein neues Album "Per Sempre" stieg im August auf Platz eins der Album-Charts in Deutschland ein. Er selbst konnte sein Glück kaum glauben, so musste er doch in seinem Leben schon einige Rückschläge verkraften. Gerührt und mächtig stolz wandte er sich mit seinem Erfolg an seine Fans auf Instagram und schrieb: "Für jeden, der an sich glaubt und jeden, der an sich zweifelt. Diese 1 gehört uns allen."

Das Sahnehäubchen für den italienischen Sänger in diesem Jahr war wohl aber sein Triumph beim Deutschen Fernsehpreis, so wurde Giovanni in der Kategorie "Beste Moderation/ Einzelleistung Unterhaltung" für seine Show ausgezeichnet. In seiner Dankesrede wurde er sehr emotional und kämpfte mit den Tränen. Vor allem seiner Ehefrau Jana Ina ist er für die jahrelange Unterstützung dankbar:

Schatz, du weißt genau: Die letzten Jahre, sie waren nicht immer leicht für uns und nicht immer einfach. [...] Du hast mich zu einem besseren Mann, zu einem besseren Menschen, zu einem besseren Vater gemacht. Ich liebe dich über alles.

Diese Worte gehen genau ins Herz!

7. Helene Fischer spielte Mega-Konzert vor 130.000 Fans

Helene Fischer hat es gleich zweimal in unsere Top-Ten der bewegendsten Schlagermomente 2022 geschafft. Das größte Konzert ihrer Karriere kann man schließlich auch nicht außer Acht lassen. Am 20. August kamen 130.000 Fans auf dem Messegelände in München zusammen, um die Schlagersängerin live zu erleben. Auch wenn es einige organisatorische Probleme gab, wie unter anderem die Lebensmittelknappheit im VIP-Bereich, und auch der plötzliche Regen die Fans kurz in Unmut verfallen ließ, lieferte Helene eine Show wie niemals zuvor ab. Ein Hit jagte den Nächsten und Wünsche blieben kaum offen. Dieses besondere Event musste natürlich festgehalten werden, so produzierte man einen Konzertmitschnitt, der später im Fernsehen zu sehen war.

Wer in München nicht live dabei sein konnte oder nochmal in Erinnerungen schwelgen möchte, kann sich jetzt einen Ausschnitt des Konzerts hier ansehen:

8. Schlagersängerin Nicole feierte Comeback nach Krebserkrankung

Dieses Comeback rührte viele Fans zu Tränen: Hinter Schlagersängerin Nicole liegt eine schwere Zeit. Im Dezember 2020 erhielt sie die Diagnose Brustkrebs. Doch Aufgeben kam für sie nicht infrage, stattdessen begab sie sich in den Kampf ihres Lebens - mit Erfolg, denn Ende Juli feierte sie in Florian Silbereisens Show "Das große Schlagercomeback 2022" ihre Rückkehr. Nach der langen Zwangspause wieder auf der Bühne stehen zu können, ist das größte Geschenk für Nicole. Schon vor dem Auftritt prophezeite sie:

Ich wage zu behaupten, dass dieser Auftritt der emotionalste Auftritt meiner Karriere werden wird und in die Geschichte eingeht.

Weiterhin zeigte sie sich im Gespräch mit Silbereisen überaus dankbar für ihre Familie und Freunde, die ihr in dieser schweren Zeit zur Seite standen. Ohne jene Unterstützung, wäre der Weg kaum zu bewältigen gewesen. Mit im Gepäck bei ihrem großen Comeback hatte sie ihren neuen Songs "Ich bin zurück". Nach der Präsentation sagte sie glücklich mit tränenerstickter Stimme: "Es geht mir wieder richtig gut und es tut gut, euch alle gesund zu sehen. [...] Ich habe es geschafft." Welch ein schöner Moment, der sicher in die Geschichte eingehen wird!

9. Das dreißigjährige Bühnenjubiläum von Andrea Berg

Es gibt Sängerinnen und Sänger, die einfach nie ihren Glanz verlieren. Andrea Berg ist eine von ihnen, denn seit 1992 ist sie eine der Größten in der Schlagerszene. Hits wie "Die Gefühle haben Schweigepflicht" und "Du hast mich tausendmal belogen" haben sie deutschlandweit bekannt gemacht. 2022 war für sie ein besonderes Jahr, denn sie durfte ein großes Jubiläum feiern. 30 Jahre lang steht das Phänomen schon auf der Bühne und begeisterte bereits Tausende von Fans live. Anlässlich dieses Jubiläums entwickelte sie mit ihrem Team die neu konzipierte Bühnenshow "30 Jahre Andrea Berg" und tourte damit durch den deutschsprachigen Raum. Doch die Schlager-Ikone hatte noch etwas für ihre Fans 2022 im Petto, denn sie brachte auch ihr neues Album "Ich würd's wieder tun!" auf den Markt. Dafür trommelte sie einige ihrer Kolleginnen und Kollegen zusammen, wie auch unter anderem Kerstin Ott. Mit ihr nahm sie den Song "Geh doch, wenn du sie liebst" auf. Auf ihrer offiziellen Webseite freut sich Andrea Berg riesig über diese Zusammenarbeit:

Ich habe mir von Herzen gewünscht, dass Kerstin auf meinem neuen Album dabei ist, denn ich mag sie sehr. Sie selbst hat sich den Song  'Geh doch, wenn du sie liebst' ausgesucht und ihn mit ihrem Team im Kerstin Ott-Style produziert.

Hier gibt es das Duett zum Reinhören:

10. Die Kelly Family packte in ihrer neuen Doku aus 

Die Kelly Family ist wohl eine der berühmtesten Großfamilien auf der ganzen Welt. 1980 feierte die Familienband mit "Who'll Come with Me" ihren ersten Nummer-1-Hit. Es sollte der Beginn etwas ganz Großen sein, so folgten viele Jahre des Erfolges - doch auch des Leides. In der in diesem Jahr erschienenen Doku "The Kelly Family – Die Reise geht weiter" haben sich die Geschwister Patricia, Joey, Jimmy, Kathy, Johnny, Paul und Caroline mit dem legendären Doppeldeckerbus und dem eigenen Hausboot "Sean o'Kelley" "auf einen unvergesslichen Roadtrip zu den wichtigsten Stationen ihrer langen Karriere" begeben, wie eine Sendersprecherin "Bunte" verriet. Dabei ließen die Künstler tief in ihre Seele blicken. Bei ihrem Halt in Paris mussten sie unweigerlich an ihre schwere Zeit in der Stadt der Liebe denken. Damals mussten sie aufgrund von Geldnot in einen nicht mal zehn Quadratmeter großen Raum quetschen. Jimmy sagte in der Doku: "Das war hier einer der Tiefpunkte unseres Lebens als Gemeinschaft. Wir haben hier um unser Brot, unsere Miete, unser Überleben gekämpft."

Auch die Sorge um Vater Dan, der mittlerweile verstorben ist, war zu dieser Zeit sehr groß. Jener verfiel aufgrund des finanziellen Notstandes der Familie dem Alkohol. Kathy erinnerte sich: "Er fing an der Bar unten an, dann ging es zu Notre Dame. (…) Manchmal war er so betrunken, dass er es nicht geschafft hat, hier hochzukommen. Manchmal habe ich bis nachts um drei oder vier Uhr gewartet. Für mich war das so klar – wenn ich ihn nicht ins Hotel kriege und die Polizei ihn findet, werden ihm die Kinder entzogen."

Dies sind nur wenige Details, die in der neuen Kelly Family-Doku ans Licht gekommen sind. Wer noch Weiteres erfahren möchte, kann die Folgen auf RTL+ streamen. 

Verwendete Quellen: ARD-Schlagerstrandparty; Gala zum 33. Jubiläum der Solidarfonds-Stiftung NRW; Bild; Bunte; Facebook; Instagram; ARD-Das große Schlagercomeback 2022; web.de

Lade weitere Inhalte ...